Leben mit Kindern

Anleitung Sukkulenten Minibeet im Balkonkasten: Dekorativ und kinderleicht

3. Mai 2018
Sukkulenten im Balkonkasten

Heute eine Anleitung für ein Sukkulenten Minibeet im Balkonkasten! Nach immer wieder eingetrockneten Begonien und Geranien (weil wir immer vergessen, Blumen zu gießen) haben wir uns vor ein paar Jahren für Sukkulenten entschieden. Die Vorteile liegen auf der Hand. Die Pflanzen sind super anspruchslos (man kann sie auch im Kasten überwintern lassen), sie sind sehr hübsch und auch noch günstig. Tatsächlich gibt es auch blühende Arten. Kinder können bei dieser Pflanz-Aktion auch gut involviert werden. Heute zeigen wir Euch für Sukkulenten im Balkonkasten eine Schritt für Schritt- Anleitung.

sukkulenten im balkonkasten

Sukkulenten im Balkonkasten bzw. im alten Futtertrog

Zu den Sukkulenten sieht “shabby chic” Holz sehr gut aus. Also haben wir uns nicht für neue Balkonkästen entschieden. Auf eBay Kleinanzeigen fanden wir antike (und sehr angegammelte) Futtertröge für unser Projekt. Die wurden zunächst abgeschliffen und ordentlich geschrubbt. Eine schöne gemeinsame Aufgabe für Bruder und Schwester!

sukkulenten balkon

Nicht zu feucht! Sukkulenten Erde

Sukkulenten lieben es trocken bzw. keine feuchten Böden. Sie holen sich die benötigte Feuchtigkeit über die Luft und speichern sie in ihren fleischigen Blättern. Sukkulent= lateinisch sucus für ‚Saft‘ bzw. suculentus für ‚saftreich. Aloe Vera gehört übrigens auch zu den Sukkulenten Pflanzen. Eine gute Drainage ist also wichtig. In den Trogboden haben wir mehrere Löcher gebohrt, damit das Wasser nicht drin stehen bleibt, sondern abfließen kann. Auch braucht Ihr Blähton, Blumen- oder Kübelerde und Kies, für den Sukkulenten Balkonkasten, damit ihr lange Spaß mit den Pflanzen habt.

 

sukkulenten

Sukkulenten im Balkonkasten: So geht’s

  1. Zunächst verteilt ihr eine 7-8 cm hohe Schicht Blähton im Balkonkasten. Diese könnt ihr in jedem guten Gartencenter oder im Baumarkt bekommen.
  2. Danach kommt eine ebenso hohe Schicht Blumenerde drauf.
  3. Nun werden die Sukkulenten drauf gesetzt. Tatsächlich können die Pflanzen recht erhöht sitzen, sie haben sowieso keine tiefen Wurzeln.
  4. Nun wird Kies auf der Erde verteilt. Das sieht schön aus, aber hat auch den wichtigen Effekt, dass die Sukkulenten nicht direkt auf der nassen Erde sitzen, wenn es mal geregnet hat. Außerdem wärmt der Kies, denn Sukkulenten mögen es gerne warm.
  5. Nun kann man den Balkonkasten mit Sukkulenten noch etwas mehr dekorieren. Souvenirs von Reisen wie Muscheln, Steine oder Treibholz passen gut in so ein Minibeet.

sukkulenten balkonkasten

 

Sukkulenten Balkonkasten

 

Sukkulenten Balkonkasten

Sukkulenten Balkonkasten

Ein tolles Garten-Projekt mit Kindern

Wir haben schon seit einigen Jahren Sukkulenten Balkonkästen und uns glaube ich für immer von Geranien und Co. verabschiedet. Sie sind einfach so dekorativ und pflegeleicht. Überwintern kann man sie auch ganz gut, obwohl manchmal natürlich auch eine Pflanze eingeht. Mit Frost oder Schneeflocken sieht der Sukkulenten Balkonkasten auch super aus! Für Familien mit Kindern, die eh wenig Zeit haben, genau das Richtige und ein schönes Garten-Projekt für die ganze Familie.

Wenn Euch der Beitrag gefallen hat teilt ihn doch gerne und pinnt ihn weiter!

Das könnte auch interessant sein…

1 Kommentar

  • Reply Gartenfreund 7. Juli 2018 at 2:17 pm

    Mensch hier findet man richtig gute Ideen. Mir sagen zwar die Pflanzen nicht so zu aber das Ergebnis mit einem Holzkasten sieht super aus. Eventuell könnte man dies mit einem kleinen Kräuter-garten kombinieren. Gefällt mir sehr gut!

  • Kommentieren

    Newsletter abo
    Wöchentlicher Newsletter von Frau Mutter mit den besten Beiträgen und extra Goodies für Euch!
    Nein, Danke
    Danke für Dein Abo. Bitte bestätige Deine E-Mail Adresse. Bitte checke Deine E-Mails und folge einfach den Anweisungen.
    Wir respektieren Deine Privatsphäre und werden Deine Daten nicht an Dritte weitergeben.
    Nichts mehr verpassen und heute den Newsletter von Frau Mutter abonnieren.
    ×
    ×
    WordPress Popup

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen