Leben mit Kindern

Angeln mit Kindern: Familienspaß am Forellenteich

1. Juli 2020

Eins gleich vorneweg: Wir sind absolute Laien, was den Angelsport betrifft. Und dennoch hat es meine Familie und mich vergangenes Wochenende an einen Forellenteich verschlagen. Wir waren zu Fünft in unserem Auto unterwegs und ich hatte gerade das erste Mal seit Monaten die Sonnenbrille aufsetzen müssen, als der Große von der Rückbank rief: „Seht mal das Schild: Familienfischen. Können wir da hin?“

Mit der Familie am Fischteich

Mit dem nahenden Frühling beginnt auch die Saison an Fischteichen deutschlandweit. Dann eröffnen die Hofläden, oftmals mit angrenzendem Restaurant, Spielplatz und Sonnentersasse, riecht es hier nebst Krokussen nach Räucherfisch. Angeln mit Kindern ist ein toller Freizeit- Tipp, ein unvergessliches Naturerlebnis an der frischen Luft.

Angeln mit Kindern am Forellenteich

Während mein Mann mit also unseren zwei Großen vom versierten Fachmann einen Eimer, passende Angelrouten und Maiskörner als Köder ausliehen, betrachtete ich die Szenerie noch mit Abstand. Was, wenn keiner anbeißt? Die Enttäuschung wäre bei unseren Kindern sicherlich enorm. Doch meine Skepsis war unbegründet, in dem Forellenteich tummelten sich unglaublich viele Fische, mit bloßem Auge gut sichtbar.

Angelspaß für kleine Naturfreunde

Und dennoch erforderte dieser Vormittag am Fischteich unserem Großen Geduld und der Mittleren Überwindung ab. Umso größer die Faszination, Freude und das Erstaunen, als endlich nach etwa einer Stunde die erste Regenbogenforelle an der Angel hing! Diese dann mit gezieltem Hieb zu töten und später in die Pfanne zu hauen erforderte widerum auch meinem Mann und mir ein bisschen Überwindung ab, aber ist es nicht auch wichtig und richtig zu sehen, wo die Lebensmittel herkommen, die wir essen? Angeln ist somit auch ein Abenteuer, hat etwas Ursprüngliches, Raues. Ich brauche dieses Outdoor Erlebnis zwar nicht stetig, aber einen Ausflug zum Forellenteich mit Kindern im Frühling kann ich nur wärmstens empfehlen.

Fischrezept „Regenbogenforelle mit Vogerlsalat“

Hier kommt noch unser frühlingshaftes Fischrezept für Dich „Regenbogenforelle mit Vogerlsalat“. Den frischen Fisch kannst Du i.d.R noch am Familienteichen ausnehmen lassen, sodass Du ihn daheim nur nochmal waschen solltest, bevor er in Mehl gewendet wird. Mit ein bisschen Salz und Pfeffere kann er dann beidseitig drei Minuten pro Seite in der Pfanne gebraten werden, lässt sich die Rückenflosse leicht lösen, ist er gar!

Zur Regenbogenforelle passt ausgelassener Speck, ebenso wie zum „Vogerlsalat“. Für diesen österreichischen Beilagensalat kochst Du 400 g Kartoffeln. Diese werden – noch lauwarm und vorsichtig – mit 40 g gewaschenem Feldsalat und 20 g Walnüssen vermengt. Für das Dressing benötigst Du 1 Esslöffel Walnußöl, 1 EL Sonneblumen- oder Rapsöl, 2 Esslöffel Weißweinessig, 1 Teelöffel Senf und wieder Salz und Pfeffer. Je nach persönlichem Geschmack, runden Zwiebeln oder Schnittlauch und eine Prise Zucker das Salatrezept ab.

Tipps für den Fischereischein

Wer am Wochenende mal mit Kindern raus will, um zum Spaß Familienfischen zu gehen, der kann oftmals bei Forellenhöfen fündig werden.

Hier ein schöne Adresse in Brandenburg: https://www.25teiche.com/

Wem es Ernst ist, der kann in jedem Bundesland einen sog. Fischereischein machen, dazu gehört eine entsprechende Prüfung. Die Vorgaben wer wo wann was fischen darf sind von Bundesland zu Bundesland jedoch unterschiedlich. Die Angelkarten in Brandenburg kann man wiederum ohne viel Bürokratie bei Angelvereinen und Fischereifachgeschäften kaufen.

Infos zu Fischereien von Fischereibehörden findest Du bspw. für Berlin HIER und für Brandenburg HIER
Tipp: Bald online: Die App für Angelfreunde: 
https://catchiii.carrd.co/

Text: Sandy Bossier-Steuerwald

Das könnte auch interessant sein…

Keine Kommentare

Kommentieren

Newsletter abo
Wöchentlicher Newsletter von Frau Mutter mit den besten Beiträgen und extra Goodies für Euch!
Nein, Danke
Danke für Dein Abo. Bitte bestätige Deine E-Mail Adresse. Bitte checke Deine E-Mails und folge einfach den Anweisungen.
Wir respektieren Deine Privatsphäre und werden Deine Daten nicht an Dritte weitergeben.
Nichts mehr verpassen und heute den Newsletter von Frau Mutter abonnieren.
×
×
WordPress Popup