Leben mit Kindern

Amerikaner verzieren zu Ostern: Unser kinderleichtes “Ostereier”- Rezept

10. März 2020

Hier kommt unser Rezept, wie man herrlich fluffige Amerikaner als Ostereier “verkleiden” kann, im Grunde ist das ja auch ein DIY.  Was in der Adventszeit das Plätzchenbacken, ist im Frühling unser „Ostereierbacken“. Diese ovalen Teigplätzchen sind schnell gemacht, benötigen sie lediglich eine viertel Stunde Backzeit. Der Teig ist ein klassischer „Amerikaner“ mit Vanillepuddingpulver, welches ihn unvergleichlich schmackhaft für Groß und Klein macht! Als Deko- Ideen liefere ich Euch heute zwei Varianten: Süßsäuerlichen Zuckerguss als buntes Osterei und lustige Spiegeleier- Dekoration, bestehend aus weißem Rollfondant.

dav

Zutaten Amerikaner als Ostereier (ergibt circa 10-12)

  • 150g Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 2 Eier
  • 300g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 unbehandelte Bio-Zitrone (abgeriebene Schale in den Teig, Saft für den Puderzucker)
  • 5 EL Milch
  • 180 Grad Umluft 12-15 min.

     Deko

  • 1 Packung Rollfondant (430g)
  • gelbe Lebensmittelfarbe (Tube)
  • Puderzucker
  • bunte Oblaten- Konfetti (alternativ auch Zuckerstreusel)

Amerikaner verzieren zu Ostern: So geht’s

Heize Deinen Backofen auf 180 Grad Umluft vor, bevor Du mit dem Teig wie folgt beginnst: Verrühre im ersten Schritt zimmerwarme Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem elektrischen Handrührgerät schön cremig. Dann rührst Du noch zwei Eier unter. Ganz im Osterfieber bläst meine Tochter zwar derzeit jedes Ei aus, ganz normal aufschlagen reicht jedoch völlig!

Vermische nun in einer separaten Schlüssel das abgewogene Mehl mit dem Vanillepudding- und dem Backpulver. „Hatschi“ Damit es nicht so staubt, verwendest Du hierfür am Besten einen großen Löffel oder Schneebesen. Dann gibst Du das Mehl-Gemenge zum Butter-Zucker-Gemisch und rührst alle Zutaten – jetzt wiederum mit dem elektrischen Handrührgerät – mit Milch und abgeriebener Zitronenschale schön fluffig glatt.

Mithilfe von zwei Esslöffeln portionierst Du nun den klebrigen Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Für zehn bis zwölf schöne Ostereier brauchst Du immer etwa einen Löffel voll Teig. Achtung: Platziere diesen mit genügend Abstand, denn die Amerikaner gehen im Ofen gleich ordentlich auf, um nicht zu sagen, sie verdoppeln sich fast! In den folgenden zwölf bis 15 Minuten genießt Du den buttrig süßen Geruch, der sich in Deiner Küche ausbreitet und beginnst, die Zutaten zur Dekoration vorzubereiten.

Dekoration Variante 1 Amerikaner : Zuckerglasur mit buntem Oblaten- Konfetti

Wenn die Amerikaner nach dem Backen ausgekühlt sind, was in etwa eine weitere viertel Stunde benötigt, glasierst Du mit den Kindern die Teigteilchen mit buntem Dekor nach Lust und Laune. Insbesondere das pastellfarbene Oblaten- Konfetti hatte es uns für unser Ostereierbacken angetan. Für den Zuckerguss siebst Du den Puderzucker nochmal fein und verrührst ihn anschließend mit dem Saft der Zitrone. Gerade für Kinder ist es immer aufs Neue ein Spaß zu sehen, wie wenig Flüssigkeit der Puderzucker benötigt um zu einem klebrigen Zuckerguss dahin zu schmelzen. Mache ihn aber nicht zu flüssig! Wer mag, kann die Zuckerglasur noch mit einem Tropfen Lebensmittelfarbe (hier gelb) einfärben.

Amerikaner_verzieren_als _Ostereier

Dekoration Variante 2 Amerikaner: Lustige Spiegeleier aus weißem Rollfondant

Knete das Rollfondant zwei, drei Minuten schön weich und rolle es mit einem Nudelholz aus. Damit das zuckrige Fondant nicht auf Deiner Arbeitsfläche kleben bleibt, empfiehlt es sich, diese vorab mit Puderzucker zu bestäuben. Lege die ausgekühlten Amerikaner rücklings auf das Fondant und schneide mit einem kleinen Messer die eiförmigen Ovale aus. Nun legst Du diese auf die Amerikaner und drückst das Fondant leicht mit Daumen und Zeigefinger an. Als Eidotter kannst Du 50 g Rollfondant separieren und mit der gelben Speisefarbe einfärben (Es empfehlen sich hierbei Küchenhandschuhe) oder Du verwendest gelben Zuckerguss aus Dekovariante 1, beides geht wunderbar und ist letztlich eine Frage des Geschmacks.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim “Ostereier-Backen”!

 

Das könnte auch interessant sein…

Keine Kommentare

Kommentieren

Newsletter abo
Wöchentlicher Newsletter von Frau Mutter mit den besten Beiträgen und extra Goodies für Euch!
Nein, Danke
Danke für Dein Abo. Bitte bestätige Deine E-Mail Adresse. Bitte checke Deine E-Mails und folge einfach den Anweisungen.
Wir respektieren Deine Privatsphäre und werden Deine Daten nicht an Dritte weitergeben.
Nichts mehr verpassen und heute den Newsletter von Frau Mutter abonnieren.
×
×
WordPress Popup