Werbung und Gewinnspiele

Auch hier zählen innere Werte: Schöne und gesunde Sommerbeine mit Venostasin (Anzeige)

10. Juli 2018

(Anzeige). Im Sommer, wenn wir Shorts und Miniröcke tragen, rücken unsere Beine wieder in den Fokus. Und wie so oft schauen wir Frauen zunächst auf die Optik und haben etwas an unseren Stelzen auszusetzen. Zu kurz, zu kräftig, zu weiß, zu zu zu….Und warum sehen meine Beine eigentlich nicht mehr so aus wie mit 25? Na, weil wir alle nun schon 28 Jahre alt sind! Spaß beiseite. Obwohl ich auch immer etwas an mir auszusetzen habe: Bei meinen eigenen Beinen bin ich zur Abwechslung mal total zufrieden. Lang, schlank und vor allem gesund! Mit der kalkweißen Farbe habe ich mich auch mittlerweile abgefunden und trage so selbstbewusst das ganze Jahr über kurze Röcke und Hosen.

Frauen ab “einem gewissen Alter” müssen das Knie bedecken? Solche Regeln interessieren mich ÜBERHAUPT nicht! #showyourlegs sage ich da nur! Trotzdem wird man aber mit zunehmendem Alter etwas “vernünftiger” und denkt (ein bisschen) über die inneren Werte nach. Nur lang und schlank reicht nämlich nicht, gerade wenn man nun schon 28,5 Jahre alt ist. Stichwort Besenreiser und Krampfadern. Für Eure Venengesundheit und „leichte Sommerbeine“ stelle ich Euch heute Venostasin vor.

 

Venenschwäche und Venengesundheit

Rund jede fünfte Frau klagt im Sommer über “schwere” Beine. An warmen Tagen schwellen die Waden und Knöchel an, weil die Blutgefäße sich durch die Wärme ausdehnen. Gerade bei sitzenden und stehenden Tätigkeiten kann das sehr unangenehm werden. Aber auch ein lästiger Juckreiz, Kribbeln oder Spnanungsgefühl gehören dazu. Das ist nicht unbedingt “normal” und können auch Anzeichen für eine beginnende Venenschwäche sein. Eine ärztliche Kontrolle ist insbesondere dann angeraten, wenn in der Familie eine Venenschwäche vorliegt. Ein Blick auf die Beine von Mutter und Oma hilft weiter: Viele Besenreiser und Krampfadern? Dann kann auch bei einem selbst eine Venenschwäche angeboren sein. Zunächst kann man auch in der örtlichen Apotheke einen Venencheck machen lassen. Welche Apotheken eine Venenmessung durchführen findet ihr hier.

Je nach Ausprägung der Venenschwäche sind unterschiedliche Therapien vonnöten. Ist das Venenproblem noch im Anfangsstadium kann man seine Venengesundheit gezielt unterstützen. Ich habe nun auch den ersten kleinen Besenreiser bei mir am Bein entdeckt. Das ist noch kein Grund zur Panik, aber ich will möglichst früh mit der Vorsorge anfangen. Die Familie meiner Mutter hat unter Krampfadern zu leiden, also will ich da vorbeugen. Erbliche Vorbelastung, aber auch zunehmendes Alter und auch eine Schwangerschaft (Bindegewebsschwäche durch Hormonumstellung) können die Ursachen für Venenschwäche sein. Mütter können nach der Stillzeit anfangen, durch regelmässiges Cremen etwas für die Gesundheit ihrer Beine zu tun oder auch Venostasin als Retardkapsel einnehmen.

Wie früher bei Oma: Radfahren und Co. unterstützt schöne und gesunde Beine

Meine Oma väterlicherseits, die noch mit 70 Jahren sehr schöne Beine ohne Krampfadern ihr Eigen nennen konnte, trainierte jeden Morgen ihre Venen. Noch vor dem Aufstehen wurde noch im Bett “Fahrrad gefahren”. Als Kind hat mich das immer sehr beeindruckt. Meine Oma erklärte mir damals immer, das sei gut für Kreislauf und Beine. Recht hatte sie!

Auch andere Übungen, die man durchaus auch im Büro im Sitzen durchführen kann, sind eine gute tägliche Vorbeugung gegen Venenschwäche. So kann man Ferse und Fußspitze heben und senken und so die Wadenmuskelpumpe stimulieren, die das Blut in Richtung Herz transportiert.

Generell sind Sportarten wie Radfahren und Schwimmen gut, um etwas für seine Venen zu tun. Im Sommer helfen zusätzlich kalte Güsse und Wechselduschen, übrigens auch so ein Trick der Mutter meines Vaters. Mehr Laufen und weniger Autofahren ist auch für die Venen gut!

Die Kraft der Rosskastanie: Venostasin Creme, Gel und Retard-Kapseln

Der in Venostasin enthaltene Rosskastaniensamen-Trockenextrakt stabilisiert die Venenwände von innen und dichtet sie ab. Wasseransammlungen im Gewebe können abgebaut werden und Ödeme, Schwellungen und Schmerzen gehen zurück. Der Rosskastaniensamen-Trockenextrakt vermindert darüber hinaus schädliche Enzyme im Blut, die zu Entzündungen führen.

An heißen Tagen fand ich es sehr angenehm, meine Beine mit dem im Kühlschrank gekühlte Venostasin Gel zu massieren und so bei akuten Beschwerden Linderung zu schaffen. Das Gel ist gerade im Sommer sehr angenehm, das es schnell einzieht und nicht fettet.

Pflichttext

Venostasin® retard

Wirkstoff: Rosskastaniensamen-Trockenextrakt

Anwendungsgebiete: Pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von Beschwerden bei Erkrankungen der Beinvenen (chronische Veneninsuffizienz) bei Erwachsenen, z. B. Schmerzen und Schweregefühl in den Beinen, nächtliche Wadenkrämpfe, Juckreiz und Ödeme.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Klinge Pharma GmbH, Bergfeldstraße 9, 83607 Holzkirchen

Dieser Beitrag ist eine Anzeige und entstand in Kooperation mit Venostasin.

Das könnte auch interessant sein…

Keine Kommentare

Kommentieren

Newsletter abo
Wöchentlicher Newsletter von Frau Mutter mit den besten Beiträgen und extra Goodies für Euch!
Nein, Danke
Danke für Dein Abo. Bitte bestätige Deine E-Mail Adresse. Bitte checke Deine E-Mails und folge einfach den Anweisungen.
Wir respektieren Deine Privatsphäre und werden Deine Daten nicht an Dritte weitergeben.
Nichts mehr verpassen und heute den Newsletter von Frau Mutter abonnieren.
×
×
WordPress Popup

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen