Familienalltag mit Humor

Zeugnisse: Wie man für gute Noten belohnen kann

19. Juli 2016

Morgen ist es bei uns soweit. Die Zeugnisse werden verteilt. Mein Sohn ist in der vierten Klasse, aber da wir in Berlin wohnen, bleibt alles beim Alten. Er wird noch auf der Grundschule bleiben. Ein Stresspunkt weniger. Zeugnisausgabe ist für einige Kinder super, andere suchen vergeblich nach der Eins auf diesem so wichtigen Blatt Papier. Wie soll man für gute Noten belohnen? Oder feiert man ganz einfach das geschaffte und nun hinter uns liegende Schuljahr? Ich kann mich noch gut an meine eigene Schulzeit erinnern: Für eine Eins gab es zwei Mark, für eine Zwei eine Mark und der Rest wurde gar nicht belohnt. Obwohl eine Drei in Mathe schon in der Grundschule eine tolle Leistung für mich war….

Soll man überhaupt für gute Noten belohnen?

Ich habe kürzlich dazu unter meinen Facebook-Fans eine Umfrage gemacht. Tatsächlich gehen die Meinungen zum Thema Belohnung für Leistung stark auseinander. In der Tat muss man sich vielleicht fragen, ob man gute Leistungen belohnt und man damit den ursprünglichen Lerneifer des Kindes nicht zerstört, nach dem Motto: “Ich lerne nur Englisch-Vokabeln, wenn ich dafür Panini-Karten bekomme.” Klar, wir alle funktionieren auch nach dem Belohnungsprinzip, sonst würde sich ja keiner mehr für Geld bzw. dessen Vermehrung interessieren. Aber es muss ja nicht immer Geld sein. Mir jedenfalls hat dieses “Geld nach Noten-Prinzip” auch als Kind schon nicht so gut gefallen. Bei mir gab es früher für eine Zwei 1 Mark und für eine Eins 2 Mark, für den Rest nix. Dann habe ich mir also für drei Mark saure Zungen am Kiosk gekauft. (Einfache Rechnung: Meine Noten waren nie soo super)

Für gute Zeugnisse belohnen ohne Geld

Mit Hilfe meiner Leser habe ich ein paar Tipps gesammelt, wie man ohne Geld belohnen kann.

Den Zeugnistag/Ferienanfang feiern

Wieder ein Jahr geschafft! Eure Kinder haben viel gearbeitet und gelernt, sind auch persönlich gereift. Wie toll ist das denn? Geht abends in den Lieblingsitaliener (bei uns wird es Sushi werden), macht ein kleines Grillfest, geht ins Spaßbad, backt einen Pinata-Kuchen, wie den meiner Kollegin Leonie. Eltern und Kinder haben vieles auch echt Nerviges gemeistert im letzten Jahr, jetzt ist für die nächsten sechs Wochen Paaaarty angesagt!

via GIPHY

Gleiche Belohnung für alle

Bei mehreren, höchstwahrscheinlich auch unterschiedlich begabten Kindern, ist es für den schlechteren Schüler nicht schön, wenn der Musterschüler-Bruder oder die Einser-Schwester mehr bekommt als man selbst. Ein Buch oder Kinogutscheine für jedes Kind ist da eine gute Idee.

Geld als Feriengeld

Von vielen Lesern kam diese Idee, die ich persönlich super fand. Man schenkt Geld, aber nicht für die Noten, sondern als “Feriengeld”. Damit kann man sich dann am Urlaubsort einen Wunsch erfüllen. Super!

via GIPHY

Einen besonderen Wunsch erfüllen

Bei älteren Kindern werden die Wünsche größer und vielleicht kann man ja das Paar Sneakers, das sich so sehnlich gewünscht wurde, dann einfach zum Zeugnistag schenken. So ein Geldschein ist schnell ausgegeben, aber die Schuhe kann man dann noch”back to school” im Herbst anziehen.

via GIPHY

Ganz wichtig: Bei schlechten Noten nach vorne schauen

Das letzte Zeugnis meines Kindes war okay, aber es gab keine eins. Das hat Sebastian schon gewurmt, weil scheinbar alle Klassenkameraden “nur Einser” hatten. Ich habe dann einfach länger mit ihm über seine Ziele gesprochen und ihm gesagt, dass ich ihm helfen will, wenn er denn unbedingt eine Eins benötigt, aber es dazu eben auch Arbeit und Üben braucht. Er hat sich dann eher gegen das zusätzliche Üben entschieden, was für mich schlussendlich aber auch okay ist.

Wir freuen uns über zusätzliche Belohnungs-Tipps von Euch!

foto: pixabay

Weitere Artikel aus der Kategorie Familienalltag mit Humor: Wie war’s in der Schule?

Das könnte auch interessant sein…

7 Kommentare

  • Reply Britta 19. Juli 2016 at 1:17 pm

    Hallo,

    ich muss ehrlich sagen, dass ich nichts von Belohnungen fürs Zeugnis halte.
    Ich freue mich auch, wenn meine Tochter ein gutes Zeugnis mit nach Hause bringt, aber wichtiger ist mir, dass sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten ihr Bestes gibt.
    Und dann freue ich mich mit ihr über ihren Erfolg.
    Sneakers, Kinogutscheine oder Geld finde ich persönlich unverhältnismäßig.
    LG,
    Britta
    Ic

  • Reply karobot 19. Juli 2016 at 8:20 pm

    Hallo,
    mein Sohn bekommt in der gesamten Grundschulzeit keine Noten in Ziffern, sondern in ‘Text’. Belohnung oder Bestrafung für gute oder schlechte Leistung gibt es hier auch nicht – wir feiern die Sommerferien mit einem Eisbecher freier Wahl und einem Besuch im Buchladen und dort einem Buch freier Wahl dort.

  • Reply Anne 19. Juli 2016 at 9:22 pm

    Wie passend! Bei uns gibt es tatsächlich dieses Jahr das ersehnte Paar Sneakers. Denn auch wenn nicht alle Noten vorbildlich sind, sind wir zufrieden mit den Leistungen unserer Tochter (wir wissen, wie schwer sie sich manches erarbeitet hat!).

  • Reply Nadine Heitz 20. Juli 2016 at 3:21 pm

    Bei uns gabs früher von Omi ein Geschenk für das Zeugnis und mit Mama ging es lecker Essen. Unabhängig von den Noten. Mein Bruder war ein 1er Schüler, ohne lernen zu müssen, und ich musste mal wiederholen. Bei meinen Kindern ist jetzt so ( 3. u. 2. Klasse), dass es von Oma und Opa Feriengeld gibt, und von uns ein Geschenk für die Ferien.

  • Reply maike 13. September 2016 at 11:28 am

    Wir bzw ich mache es nun zur Tradition am Zeugnistag ein Eis essen zu gehen.
    Geld oder andere Sachen für ein Zeugnis finde ich nicht gut.

  • Reply Aylin Dreier 20. Juli 2017 at 5:04 am

    Meine Kinder haben gestern ausgesprochen gute Zeugnisse nach Hause gebracht. Mein Sohn kommt nun schon in die 5. Klasse da fand ich dem Einser in Mathe vorallem beachtlich da ich da eher durchschnittlich in der Schule war. Aber noch mehr überrascht hat mich meine Tochter mit ihrem ersten Zeugnis. Ich hatte anscheinend überhaupt keine Ahnung wie fleißig und toll sie in der Schule ist. Geschenke gibt es trotzdem keine. Denn sie lernen für Ihre eigene Zukunft. Aber wir verbringen wie jedes Halbjahr immer alle Zeit zusammen und gehen Eis essen. Da ich Tremnungskinder habe ist das dann meist das größte Geschenk zu Viert was zu unternehmen

  • Reply Sven 4. Juli 2018 at 8:34 am

    Seid froh, liebe Nina, dass es bei euch in Berlin noch alles bleibt . Ich finde, den *Übertritt” nach der vierten Klasse, den wir hier im Doppelpack durchgemacht haben – in drei Wochen sind Ferien – nicht wirklich günstig. Ich kann mich auch noch an diese Geld-Belohnung, wie du sie beschreibst, erinnern. Kam aber auch damit nie auf einen grünen Zweig 😉 – mit unseren Jungs haben wir die vergangenen “Schuljahresendtage” mit einem großen Eisbecher, oder einem gemeinsamen Essen ausklingen lassen. Und so schauen wir jetzt nach vorne, was da wohl kommen mag. Ein wenig musste ich hieran denken https://www.youtube.com/watch?v=QAOaUiOsw6U

  • Kommentieren

    Newsletter abo
    Wöchentlicher Newsletter von Frau Mutter mit den besten Beiträgen und extra Goodies für Euch!
    Nein, Danke
    Danke für Dein Abo. Bitte bestätige Deine E-Mail Adresse. Bitte checke Deine E-Mails und folge einfach den Anweisungen.
    Wir respektieren Deine Privatsphäre und werden Deine Daten nicht an Dritte weitergeben.
    Nichts mehr verpassen und heute den Newsletter von Frau Mutter abonnieren.
    ×
    ×
    WordPress Popup