Familie

Bühne frei für meine talentierte Schwester! Interview mit der Nachwuchssängerin Anna-Sophie Massek

17. Februar 2014

Anna Sophie Massek Frau Mutter Blog

Heute führe ich ein Interview der ganz besonderen Art. Promis zu treffen und sie zu interviewen ist ja eine schöne Sache, manchmal ist der nächste Star aber im engsten Familienkreis zu finden!Ich möchte Euch allen meine aussergewöhnlich talentierte Schwester vorstellen. Anna-Sophie Massek ist fünfzehn Jahre alt und die Nachwuchssängerin, die Ihr Euch merken müsst. Neben interessanten Cover-Versionen schreibt sie ihre Songs selbst und begleitet sich dazu auf der Gitarre. Sie redet mir mit über ihre Vorbilder, ob unser Vater ihren Berufswunsch gut findet und über “teenage angst”. Ich persönlich finde, dass Taylor Swift nun echt in Rente gehen kann. Aber hört und lest selbst!

Anna, wie alt bist Du und seit wann machst Du Musik?

Ich bin 15 Jahre alt und habe eigentlich mein ganzes Leben lang eine Interesse an contemporary music gehabt. Klassische Musik und Klavier lerne ich seit der ersten Klasse, aber eine klassische Gesangsausbildung mache ich jetzt erst seit einem Jahr.

Welche Instrumente spielst Du und warum hast Du Dich für die Gitarre entschieden?

Eigentlich nur Klavier und die Gitarre. Ich bevorzuge die Gitarre weil es halt ganz praktisch ist, da kann man einfach mal ganz spontan was raus “whippen”.

Welche Musikrichtungen und Künstler haben Dich beeinflusst?

Alternative, Hip Hop, und Folk Musik würde ich sagen. Ich habe schon immer sehr die Musik von Fleetwood Mac und Coldplay bewundert und bin auch sehr beeinflusst von Sängern wie Adele und Ellie Goulding.

Willst Du das mit der Musik auch beruflich machen? Und wenn ja, was sagt Papa dazu?!

Klar! Absolut. Wenn es klappt, würde ich gerne mein ganzes Leben Musik machen. Aber Musik machen ist nicht mein einziger Traum. Ich wollte schon immer Schauspielerin werden und schreiben. Ich glaube Papa wäre es am liebsten, wenn ich etwas studiere, der zu einem konkreten Job führt, weil dass mit der Musik wahrscheinlich nicht ganz so reibungslos gehen wird. Trotzdem unterstützen mich meine Eltern vollkommen und ich bin wahnsinnig dankbar dafür.

Wie haben Dich Deine Eltern konkret bei Deiner musikalischen Ausbildung unterstützt?

Als ich jünger war, musste mich meine Mama immer zum Musikunterricht treiben. Ich glaube deshalb bin ich dann, als ich älter wurde, immer freiwillig hingegangen. Danke, Mama und Papa, dafür!


Wer hat Dich ausser Deiner Familie unterstützt? Gibt es wichtige Musiklehrer?

Ich glaube, dass meine Familie meine größte Unterstützung ist. Aber außerhalb der Familie habe ich eine total coole Gesangslehrerin, die mir auch schon mit allem geholfen hat. Sie hat mir total viel beigebracht.


Komponierst und textest Du Deine Songs selbst?

Ja, das tue ich. Meine eigenen Songs komponiere ich eigentlich schon eine ganze Weile. Jetzt, wo ich darüber nachdenke, erinnere ich mich, dass ich erst vor Kurzem ein Buch in meinem Zimmer entdeckt habe, wo ich meine allerersten Lieder reingeschrieben habe und da war ich in der 6.Klasse. Grammy Gewinner sind sie leider nicht!

Du wächst in Connecticut/USA auf. Schon Pläne, in “America`s got  talent” aufzutreten? Interessieren Dich Talentshows? Wie machst Du auf Dich aufmerksam?

Haha! Ich glaube nicht, dass ich in eine Talent Show gehen möchte. Wenn ich mal im Fernsehen bin, hoffe ich doch, dass es auf in einer Show ist mit richtigen Charakter-Schauspielern. Wenn schon denn schon, oder nicht? Wie ich auf mich aufmerksam mache? Auftreten und dankbar sein, dass wir in der Zeit des Social Media leben!


Was inspiriert Dich? Wovon handeln Deine Songs?

Ich finde Inspiration in Ereignissen in der Welt, aber meine Songs handeln oft von meinen eigenen Erlebnissen.

In meiner Teenager-Zeit hat mir kreatives Arbeiten immer über schwere Zeiten hinweggeholfen. Ist das bei Dir auch so?

Ja. Wie gesagt, alle meine Träume und Kummer verwandeln sich in meine Musik. Es ist fast wie eine Art Therapie, und man braucht natürlich so etwas, wenn man ein Teenager ist, sonst wird man ja wahnsinnig!

Und hier ist Anna-Sophie Masseks Song “Something Simple” zu hören. Alles selbst komponiert und intoniert!

und hier ihre wunderbar schöne Coverversion von Sweater Weather/The Neighbourhood:

Wir, die Massek-Sisters, glauben an die Macht von social media!

Wenn Euch Annas Musik gefällt, bitte unterstützt sie mit Euren Kommentaren und teilt diesen Blogpost auf Euren Social-Media-Kanälen. Ernstgemeinte und seriöse Angebote nehmen wir auch gerne entgegen. Vielleicht kennt Ihr einen Produzenten oder wisst, wie man das anstellt, Sängerin “in echt” zu werden. Mails an fraumutter74@gmail.com. Backstage-Karten für das zukünftige Konzert im Madison Square Garden kriegt Ihr dann auch!! Promised!!

Das könnte auch interessant sein…

3 Kommentare

  • Reply TheSwissMiss 17. Februar 2014 at 1:39 pm

    Ganz toll! Deine Schwester ist erstens ein sehr hübsches und sympathisches Mädchen und zweitens wirklich talentiert! Ein schönes Lied und gut rübergebracht! Mir gefällt es und ich wünsche ihr nur DAS BESTE!!!

  • Reply Papi redet mit 17. Februar 2014 at 11:29 pm

    Ich höre mir gerade das Cover “Let Her Go” von Anna an. Und was soll ich sagen… ich bin begeistert. Unbedingt weiter machen!!!

    Ich glaube auch an die Macht des Sozial Media und Anna wird auf diesem Weg bestimmt noch einiges in Bewegung setzen können.

    ALLES GUTE!!! Ich verfolge jetzt die Entwicklung auf You Tube.

    lg. Christian

  • Reply Frau Mutter 18. Februar 2014 at 8:54 am

    Ach, Ihr Lieben! Wir danken Euch für die netten Kommentare hier und auf Facebook! Wir sind gespannt, was jetzt passiert….

  • Kommentieren

    Newsletter abo
    Wöchentlicher Newsletter von Frau Mutter mit den besten Beiträgen und extra Goodies für Euch!
    Nein, Danke
    Danke für Dein Abo. Bitte bestätige Deine E-Mail Adresse. Bitte checke Deine E-Mails und folge einfach den Anweisungen.
    Wir respektieren Deine Privatsphäre und werden Deine Daten nicht an Dritte weitergeben.
    Nichts mehr verpassen und heute den Newsletter von Frau Mutter abonnieren.
    ×
    ×
    WordPress Popup