Leben mit Kindern

Lecker Rezept Frankfurter Kranz als Geburtstagskuchen

12. Juni 2020
Frankfurter_Kranz_Rezept_Geburtstagskuchen

Zum achten Geburtstag meiner Tochter suchte ich nach einer Alternative zu den klassischen Geburtstagkuchen. Da sie keine Schokoladenglasur mag, Obstkuchen nicht isst, ja selbst Käsekuchen verschmäht, dafür aber total auf zuckersüße Cremetorten steht, viel mir mein eigener Lieblingskuchen aus Kindertagen wieder ein: Der Frankfurter Kranz!

Ich hatte ihn jahrelang verschmäht, weil er mir zum selber Backen zu aufwändig schien, aber nun wagte ich gespannt dieses Backvorhaben. Das Resultat ließ sich sehen und war jede Minute in der Küche wert, denn wie meine Tochter feststellt „Mama, das ist ab sofort auch mein Lieblingskuchen!“

Rezept Frankfurter Kranz: Die Zutaten

Frankfurter_Kranz_Rezept

Für den Rührteig:

  • 300g Mehl
  • 300g weiche Butter
  • 300g Zucker
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • 5 Eier
  • ½ TL BackpulverDie Buttercreme:
  • 250g zimmerwarme Butter
  • 1 Päckchen Puddingpulver
  • 500ml Milch
  • 2 Eigelb
  • 5 EL Zucker
  • 6 EL Johannisbeeren Gelee

Fett & Mehl für die Gugelhupf Backform

Dekoration:

Klassische Variante: 150g Krokant & 8 Cocktailkirschen

Alternativ: Kuchendeko nach Wunsch

Backofen 180 Grad Celsius

Backzeit etwa 55 Minuten

Die Zubereitung: Frankfurter Kranz

Heize den Backofen auf 180 Grad Celsius vor, während Du Dich um den hellen Rührteig kümmerst. Für diesen rührst Du zunächst die zimmerwarme Butter mit zwei Dritteln des Zuckers und dem Vanillemark etwa zehn Minuten schaumig. Dann trennt Ihr die Eier: Das Eigelb, wird zügig mit dem Mehl und dem Backpulver unter die Buttermasse gerührt. Das Eiweiß wird dagegen in einem hohen Rührbecker steif geschlagen und mit dem restlichen Zucker gesüßt. Schlussendlich wird auch die Eiweißmasse unter den Rührteig gehoben. Nun geht’s ab in den gebutterten, gemehlten Gugelhupf. Nach einer knappen Stunde Backzeit wird Dein wohl duftender Kuchenteig für den Frankfurter Kranz die „Stäbchen Probe“ bestehen und – nach einer kurzen Abkühlungsphase – aus der Form gelöst.

Frankfurter_Kranz_Rezept

Die Buttercreme

Nun ist es an der Zeit, die fluffy Buttercreme anzurühren. Hierfür verrührst Du zunächst das Puddingpulver mit dem Zucker, dem Halben Liter kalter Milch und zwei Eigelb. Die restliche Milch wird aufgekocht, dann rührst Du das Puddingpulvergemisch unter und kochst es einige Minuten auf. Anschließend musst Du es unter gelegentlichem Rühren wieder auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, eine geeignete Zeit, um die zimmerwarme Butter schon mal mit dem Handrührgerät schaumig zu rühren. Nun beginnst Du, den lauwarmen Pudding vorsichtig unterzuheben. Sei vorsichtig und gehe dabei langsam vor, damit die Masse nicht gerinnt.

Die drei Ringe für den Frankfurter Kranz schneiden

Den ausgekühlten Kuchen musst Du mit einem großen Messer zweimal waagerecht durchschneiden. Die beiden unteren Ringe werden zunächst mit dem Johannisbeeren Gelee bestrichen und dann je mit etwa einem Drittel der Buttercreme. Nun kannst Du die Ringe wieder vorsichtig aufeinandersetzen, hier empfehlen sich meistens mindestens vier Hände und hilfreiche Utensilien wie Tortenheber, Bräter oder auch große Messer, damit die buttrigen Teigringe nicht brechen. Nun füllst Du etwas Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle, für die Dekocremehütchen am Schluss – beim klassischen Frankfurter Kranz ist das der Platz für die Kirschen – ich stecke hier am Liebsten die Geburtstagskerzen rein.

Die Dekoration: Frankfurter Kranz als Geburtstagskuchen

Der gesamte Kranz muss nun mit ein bisschen Geduld und Fingerspitzengefühl mit der restlichen Buttercreme eingestrichen bzw. umhüllt werden. Beginne am besten innen und arbeite Dich langsam nach außen vor. Die noch weiche Creme ist wunderbar geeignet, um Krokant fest zu drücken, kleine „Liebesperlen“ oder sonstige Dekorationen, die Deinem Kind gut gefallen, darauf zu platzieren. Nun stellst Du den Kuchen einige Stunden kalt, sodass die Creme richtig fest wird und der Kuchen gut durchziehen kann. Insgesamt hält sich der Frankfurter Kranz übrigens wunderbar ein paar Tage im Kühlschrank, allerdings kam es in unserer Familie erst gar nicht dazu, der Frankfurter Kranz war in wenigen Stunden bis auf das letzte Krokantkrümelchen verputzt!

Wir wünschen Euch biel Spaß beim Nachbacken!

Pin das Rezept auf Pinterest!

 

Das könnte auch interessant sein…

Keine Kommentare

Kommentieren

Newsletter abo
Wöchentlicher Newsletter von Frau Mutter mit den besten Beiträgen und extra Goodies für Euch!
Nein, Danke
Danke für Dein Abo. Bitte bestätige Deine E-Mail Adresse. Bitte checke Deine E-Mails und folge einfach den Anweisungen.
Wir respektieren Deine Privatsphäre und werden Deine Daten nicht an Dritte weitergeben.
Nichts mehr verpassen und heute den Newsletter von Frau Mutter abonnieren.
×
×
WordPress Popup