Werbung und Gewinnspiele

Neu: Der Da Vinci Code als Jugendbuch!

8. Oktober 2017
da vinci code als jugendbuch

Endlich gibt es nun „Der Da Vinci Code“ als Jugendbuch! Ich kenne kaum jemanden, der vor rund zehn Jahren nicht im absoluten Dan Brown-Fieber war und auch ich habe das Buch in einem Sommerurlaub praktisch in einem durchgelesen.

Ursprünglich erschien dieser Weltbestseller im Jahr 2003, in der deutschen Übersetzung unter dem Titel „Sakrileg“ ein Jahr später und verbindet geschickt und mit hohem Suspense-Faktor die Themen Kirchengeschichte, Verschwörungstheorien und Thriller.

Der Da Vinci Code
Dan Brown
Bastei Lübbe
ab 14 Jahren
64 18 49 31
18,00 € (D) / 18,50 € (A)

Der Da Vinci Code als Jugendbuch

Nochmal eine kurze Erinnerungsstütze, für diejenigen, die die Handlung nicht mehr so ganz parat haben:

Robert Langdon ist Symbolforscher und lehrt als Professor an der Harvard Universität in Cambridge. Als er beruflich nach Paris reist, wird er dort in einen seltsamen Fall verstrickt. Mitten in der Nacht erhält er einen Anruf, dass der Museumsdirektor des Louvre, mit dem er für diesen Abend verabredet war, ermordet wurde. Zwar bittet die Polizei Langdon um seine Unterstützung, da sich am Tatort seltsame Symbole und Zeichen befinden, allerdings ist er selbst schon mitten ins Fadenkreuz der Ermittler geraten.

Zusammen mit der Verschlüsslungsexpertin Sophie Neveu entkommt er der Polizei und folgt Saunières versteckten Hinweisen, die auf eine noch viel größere Verschwörung deuten. Schon längst ist ihm nicht mehr nur die Polizei auf den Fersen…Der „Da Vinci Code“ beschäftigt sich mit nichts geringerem als der (gewagten) These, dass Jesus und Maria Magdalena eine Tochter hatten und direkte Nachfahren Jesu Christi heute noch leben (eine davon spielt eine große Rolle im Buch).

Dan Brown richtet sich mit „Der Da Vinci Code“ an junge Leser

Gleich zu Anfang wird der Leser mit einer Anekdote aus Dan Browns Jugend überrascht, denn wir erfahren, wie es zur Faszination des Autors mit Codes kam. “ Als ich zehn Jahre alt war, bin ich auf meinen ersten Code gestoßen. Dabei handelte es sich um eine Reihe von seltsamen Symbolen, die jemand mit einer krakeligen Handschrift auf ein Stück Papier geschrieben hatte, das an unserem Weihnachtsbaum hing. Eine schöne Einleitung für dieses Buch als Edition für junge Leser und eigentlich schon wieder so spannend, um auch daraus ein Buch zu machen..

Weniger Gewalt in der Jugend-Ausgabe

Die Jugend-Ausgabe des „Da Vinci Code“ ist nicht so ausführlich erzählt wie das Original, auch sind die Gewaltszenen, wenn auch nicht komplett eliminiert, so doch angepasst für den jugendlichen Erzähler. Daher beginnt auch diese Ausgabe des Buches mit der so berühmt gewordenen Mordszene des Museumsdirektors des Louvre in Paris, aber es geschieht alles weniger blutrünstig. Auch findet beispielsweise die Selbstkasteiung des „Albino“ Silas eher beiläufig statt.

Dan Brown fasst hier ganz gut zusammen, warum das Buch sich besonders auch für junge Erwachsene eignet: „It inspires the kids to learn“:

Der „Da Vinci Code“ als Jugendbuch wird in einer sehr schön aufgemachten, bibliophilen Ausgabe im Hardcover angeboten, in der Mitte des Buches befinden sich farbige Schautafeln zu allen wichtigen im Buch genannten Kunstwerken und Kirchen. Das Buch ist ein hervorragendes Geschenk für geschichts und kunstinteressierte Jugendliche. Kirchengeschichte, Religion und Kunsthostorik werden wohl in kaum einem anderen Buch so spannend näher gebracht wie in „Der Da Vinci Code“.

Dan Brown sagt: „We as authors need to make sure we provide fun reading content to make kids readers for life.“ Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen, oder?

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Heldenstücke, dem neuen multimedialen Magazin für Kinder entstanden. Heldenstücke ist für Kinder bis 12 Jahren und auch für die Eltern. Es werden u. a. Bücher, Apps, Spiele und Filme vorgestellt. Man kann aber auch Rätsel lösen und an Gewinnspielen teilnehmen. Schaut mal dort vorbei, es ist wirklich gut gemacht.

Andere „Heldenstücke“ und tolle Kinder- und Jugendbücher werden übrigens bei meinem Blogger-Kollegen Johnny und Lucie regelmässig vorgestellt.

Merken

Merken

Das könnte auch interessant sein…

Keine Kommentare

Kommentieren