Erfahrungen

Blogparade #Familienalbum: Unsere Kindheit der 70er und 80er Jahre

26. Januar 2015

Blogparade Familienalbum Frau Mutter Blog

„Mama, hattet Ihr früher gar keine Handys?“, fragte mich mein Sohn kürzlich perplex, als er ein altes Familienalbum aus dem Regal zog. Unglaublich, da waren (abgezogene) Fotos auf vergilbten Seiten hinter Plastikfolie geklebt. Das ganze Album gebunden in einem Stoff mit Pril-Blumen-Druck. Plötzlich sassen wir alle vor den alten Alben und ich hatte einen Mega-Flashback in meine Kindheit. Wir sahen unglaublich witzige Bilder, die meisten wenig vorteilhaft, schlimme Mode und Frisuren, die teilweise heute wieder trendy sind. Was ich aber besonders interessant fand: Wir haben Sachen getan, gegessen oder getragen, die wir heute gaaanz schlimm finden und ich meinen Kindern nie erlauben würde. Da kam mir die Idee, eine Blogparade zum Thema Kindheit in den 70er und 80er Jahren zu starten. Ich würde mich total freuen, wenn ihr auch mal einen Blick in eure alten Alben werfen und Erinnerungsstücke aus eurer Kindheit mit uns teilen würdet. Und am Ende klingen wir dann wie Omma und sagen: „Und es hat mir alles nicht geschadet“…

Beim Blick in die Vergangenheit ist mir einiges aufgefallen…..

1. Kindersicherheit: Wozu braucht man eigentlich Kindersitze?

Ich bin wahrscheinlich nicht die einzige, die ihre Kindheit in abenteuerlichen Gefährten mit null Komma null Kindersicherheit verbracht hat. Gurte anlegen war fakultativ, Kofferräume wurden auf Fahrten nach Italien in Schlafkabinen umfunktioniert, im Urlaub abgekommen wurde sich mit Sonnenöl Lichtschutzfaktor 2 eingeschmiert. Man wollte ja schließlich braun werden.

2. Was ist gesunde Ernährung?

Dosen-Mandarinen war auch Obst, Champignons aus dem Glas mit Mayo ein super Party-Salat. Wie konnten wir eigentlich ohne Dinkel, alles bio und veganem Latte Macchiato überleben? Oder sind unsere heutigen Allergien eine Folge der Ernährung der 80er Jahre?

3. Style und Mode

Wie man auf dem Foto sieht, hat meine Mutter meine Haare immer selbst geschnitten. Schiefer Pony? Egal! Von skandinavischer Kindermode und fair trade konnten wir nur träumen. Wir wurden in ganz viel Polyester und Acryl gesteckt. Trotzdem posierten wir auf Familienfotos, was das Zeug hält. Selfies gab es schon damals. Ihr dürft gespannt sein.

4. Pädagogisch-wertvolle Beschäftigungen

Klar gab es mal einen Ausflug ins Museum oder das Theater. Aber oft wurde doch einfach nur so gelebt. Chillen nennt man das heute. Was ist gut für mein Kind, welche Beschäftigung sinnvoll? Diese Fragen haben sich unsere Eltern damals weniger gestellt, oder?

Und nun seid Ihr an der Reihe! So funktioniert die Blogparade #Familienalbum:

Schaut in Eure Alben und teilt eure Erinnerungen eurer Kindheit aus den 70er, 80er Jahren mit uns. Die jüngeren Eltern können natürlich auch aus den 90er erzählen….Ihr müsst eure Fotos nicht digitalisieren, abfotografieren reicht völlig.
Schreibt einen Blogpost zu den oben genannten Themen oder was Euch noch einfällt.
Bitte verlinkt diesen Blogpost in eurem Artikel.
Hinterlasst bitte unter diesem Blogpost einen Kommentar und verlinkt euren Artikel hier. Wenn Ihr in social Media-Kanälen aktiv seid, teilte euren Beitrag unter #Familienalbum gerne auch auf FB, twitter, Instagram etc.

Ich kann es kaum erwarten, Eure Beiträge zu teilen, faven, retweeten und verlinken!!

Die Blogparade läuft einen Monat. Ende Februar gibt es eine Zusammenfassung, in der ich Eure Beiträge dann auch nochmal verlinken werde.

Ich bin sooo gespannt auf Eure Fotos und Beiträge. Lasst uns gemeinsam lachen, aber nachdenken schadet auch nicht. Was war gut früher, wo haben wir uns verbessert und was können wir von unseren Eltern lernen?

Am Ende der Blogparade werden wir vielleicht „Toast Hawaii“ unter Denkmalschutz stellen wollen, wer weiß.

Und bitte nicht vergessen: „Das hat uns allen nicht geschadet……

Das könnte auch interessant sein…

63 Kommentare

  • Reply Katharina (Mama hat jetzt keine Zeit) 26. Januar 2015 at 9:17 am

    Heeee, nichts gegen Toast Hawaii, ich LIEBE Toast Hawaii.
    Und „das hat uns allen nicht geschadet“ – ja, denen, die überlebt haben, hat es tatsächlich kaum geschadet. Und für die anderen zünden wir eine Kerze an!

  • Reply Dani 26. Januar 2015 at 9:32 am

    Ohja…einiges kommt mir sehr bekannt vor.
    Ein Grund bei dem heutigen miesen Wetter mal das Album hervorzuholen und mit den Kindern dein zu stöbern.

  • Reply Mutti 26. Januar 2015 at 10:40 am

    Die Idee mit dem Album ist wirklich gut. Werden wir am nächsten Wochenende bei Oma ansprechen. Das ist bestimmt lustig und lehrreich für 3 Generationen!
    LG DerFauleStreber

  • Reply Katarina 26. Januar 2015 at 10:41 am

    Ich bin dafür zwar 20 Jahre zu jung, die Idee ist aber super! 😀 Ich lese gerne mit. Museum für Frühgeschichte und so ;P

  • Reply Isa 26. Januar 2015 at 10:54 am

    Hehe, lustig! Bei uns gab es letzte Woche Toast Hawaii, hat mein Mann mit den Kindern gemacht. Sie fanden die Ananas aus der Dose komisch … Tststs. Wir Ossis haben die in den 80ern gehortet. Diese Frischobst verwöhnten Kinder heutzutage 😉

  • Reply Miss S. 26. Januar 2015 at 11:48 am

    Ha! Toast Hawaii habe ich gerade letztes Jahr in der Schwangerschaft „wiederentdeckt“ – wenn man etwas hochwertigere Zutaten nimmt, ist das auch heute noch richtig, richtig super! Das hat echt ein Revival verdient!

  • Reply Mama notes 26. Januar 2015 at 11:52 am

    Liebe Frau Mutter, die Idee ist der Knaller. Vielen Dank für die Gelegenheit, das „Brillen-meiner-Kindheit“-Traume zu verarbeiten.
    Achja, und DU hast mir ja gerade auf anderem Kanal versprochen, ebenfalls schlimme Brillenmode Deiner Kindheit zu zeigen? 😉 DEAL! <3

    Post folgt in den nächsten Tagen. Ich freu mich drauf!

  • Reply Frl. Null.Zwo 26. Januar 2015 at 11:56 am

    Yeaaah!
    Was für ein coole Idee!
    Und eine supergute Ausrede, die Alben von meinen Eltern zu mir zu entführen und mal in aller Ruhe durchzublättern!

  • Reply Anja 26. Januar 2015 at 12:43 pm

    Tolle Idee, ich geh mal „kurz“ Fotoalben wälzen… Bis später!
    Anja

  • Reply Frau Mutter 26. Januar 2015 at 12:50 pm

    Hallo Ihr Lieben, freut mich, dass Ihr auch so viel Spaß an der Idee habt. „Museum für Frühgeschichte“, das passt, Katarina!!!
    Und ich stehe zu meinem Ehrenwort, es wird peinliche Bilder geben……Lg Nina

    • Reply Katarina 26. Januar 2015 at 5:44 pm

      Begriff darf gerne übernommen werden, wenn du willst. 😀

  • Reply Bekkysun 26. Januar 2015 at 2:09 pm

    Ich habe auch schon ein Fotorevival auf meinem Blog gepostet.
    Eine super klasse Idee und vor allem kommen super lustige Erinnerungen auf.
    Ein herzliches Lachen über einige Dinge konnte ich mir nicht verkneifen.
    Wirklich super dieser Post.

  • Reply Elternblogparaden im Januar '15 bis Februar '15 - Blogstar Eltern 26. Januar 2015 at 3:19 pm

    […] von Frau Mutter ruft alle Mum und Dad Blogger zur Blogparade mit dem Thema “Kindheit in den 70er und 80er Jahren” auf. Ihr könnt eure Beiträge bis zum Ende Februar noch bei ihr […]

  • Reply Martin 26. Januar 2015 at 3:22 pm

    Hi Nina,

    hab mir erlaubt deine Blogparade in unsere Übersicht http://www.blogstareltern.de/elternblogparaden-im-januar-15-bis-februar-15/ mit aufzunehmen.

    Viel Spaß noch bei deiner Blogparade
    Martin

  • Reply Frau Mutter 26. Januar 2015 at 5:36 pm

    Hallo Martin,

    super. Vielen Dank!

  • Reply Einerschreitimmer 26. Januar 2015 at 8:08 pm

    JUHU! Ich bin dabei! Super Idee – freue mich jetzt schon meine Second-Hand-Styles zu posten! 🙂 GLG

  • Reply BlogLeseLiebe diesmal mit Weinen, Lachen, Liebe und Parallelwelten - Mama notes 26. Januar 2015 at 9:46 pm

    […] war mehr Unperfekt könnte auch die tolle Blogparade sein, die Frau Mutter da ins Leben gerufen hat. Die Kindheit der 70er und 80er Jahre wird gesucht. In Bildern vor allem und in Geschichten. Macht Ihr alle mit? Ich suche noch […]

  • Reply #Familienalbum | Nieselpriem 27. Januar 2015 at 10:40 am

    […] Kinders, da hat die Nina von Frau Mutter ja was losgetreten. Nun sitze ich seit gestern zwischen alten Fotos und zwischen vier Jahrzehnten. […]

  • Reply Berliner Kinderzimmer 27. Januar 2015 at 12:46 pm

    Ich freue mich auch auf Bilder und Geschichten! Was für eine schöne Idee, da wird einem warm ums Herz 🙂
    Hier mein Beitrag: http://www.berliner-kinderzimmer.de/berliner-kinder

  • Reply Frau Mutter 27. Januar 2015 at 1:17 pm

    Danke Nadine, ein schöner Text und super Tapeten! Gruß Nina

  • Reply Julia 27. Januar 2015 at 7:28 pm

    Guten Abend! Hach – das hat Spaß gemacht. Fühle mich mindestens 2 Jahre jünger 😉 Danke für diese wundervolle Idee! Bin auf die anderen Einblicke gespannt… Eure Julia / Mama Luja https://mamaluja.wordpress.com/2015/01/27/mama-lujas-familienalbum-kindheitserinnerungen/

  • Reply Frau Mutter 27. Januar 2015 at 7:39 pm

    Danke Dir, Julia für die schönen Erinnerungen an „Banjo“ und „Schaumkuss“-Brötchen

  • Reply Gertraud 27. Januar 2015 at 8:13 pm

    Hallo zusammen!
    Schön, dass ich ein paar Erinnerungen mit euch teilen darf! Hier mein Beitrag:

    http://kleinemami.blogspot.co.at/2015/01/ab-in-den-suden-familienurlaub-anno.html

    Viel Vergnügen damit wünscht die Kleine Mami 🙂

  • Reply Lareine 27. Januar 2015 at 9:52 pm

    Großartige Idee! Habe sofort mitgemacht! 🙂 Und ich freue mich schon sehr auf die Beiträge, die ich dann ab jetzt alle lesen kann.

    Hier ist jedenfalls schon mal mein Blogpost:

    https://essentialunfairness.wordpress.com/2015/01/27/blogparade-familienalbum/

  • Reply Christine 28. Januar 2015 at 1:48 am

    He coole Idee ein paar wenige schreckliche aber witzige Bilder hab ich schon gg nur so altmodisch dass ich mich null auskenne wie ich diese Bilder Hochadel! wir haben in Autofracks alten Fabriken gespielt die Inn Promenade wär eine einsame Insel usw. am Rücksitz saßen wir meist zu viert zu fünft Moped wurde mit 12 Jahren ohne Helm gefahren bei Gott es War nicht ungefährlich aber geil und he wir haben alle überlebt

  • Reply Jana 28. Januar 2015 at 10:34 am

    Liebe Frau Mutter, das ist ja so eine tolle Idee! Ich habe gleich mal mit meiner großen Tochter zusammen Fotoalben gewälzt. Sie war total begeistert von den ganzen Freiheiten, die wir hatten.
    Blogpost folgt.
    Liebe Grüße
    Jana

  • Reply Kathi 28. Januar 2015 at 1:56 pm

    Super! Ich bin eine dreifach Mama und 25 Jahre alt, und ich finde wir sollten unsere Kinder etwas mehr wie damals erziehen! Ich halte nichts davon das Kinder Handys haben und ich lass all meine Fotos entwickeln und klebe sie in die Alben für jedes Kind!
    Liebe Grüße
    Kathi

  • Reply Jana 29. Januar 2015 at 8:20 am

    Rabeneltern oder coole Hunde? Meine Eltern haben ne ganze Menge Dinge total anders gemacht, als ich das heute tue. Hat Spaß gemacht im #Familienalbum zu schmökern. Danke für die tolle Idee. Hier ist mein Beitrag:
    http://www.hebammenblog.de/zeitreise-ins-familienalbum-der-70er-jahre-aus-hebammensicht/
    Liebe Grüße
    Jana

  • Reply Frau Mutter 29. Januar 2015 at 8:49 am

    Vielen Dank, Jana, ein sehr schöner Bericht!

  • Reply Anja 29. Januar 2015 at 10:08 am

    Da wurde Erinnerungen wach… Danke schön für diese tolle Idee! <3

    Mein Beitrag:
    http://blog.pickposh.de/blogparade-familienalbum/

  • Reply Sonnenscheinbaby 29. Januar 2015 at 1:39 pm

    So eine tolle Idee! Und hier ist mein Beitrag dazu. 😀 https://sonnenscheinbaby.wordpress.com/2015/01/28/blogparade-familienalbum-unsere-kindheit-der-70er-und-80er-jahre/

    Liebe Grüße,
    Nady

  • Reply Frau Juni 29. Januar 2015 at 2:10 pm

    So eine tolle Idee! Ich hab bei meinem frischen Blog auch gleich mitgemacht: http://fraujuni.blogspot.ch/2015/01/blogparade-familienalbum_29.html

    Liebe Grüsse, Juni

  • Reply Kind sein in den 80er | Kruemels Welt 30. Januar 2015 at 9:46 am

    […] gerne an früher. Nun kam es gerade gelegen, dass Frau Mutter zu einer Blogparade eingeladen hat. Kindheit in den 70/80 Jahren. Gut ich gehören dann eher zu den mitte 80ern, also eher spät angesiedelt aber mitbekommen hab […]

  • Reply Dani 30. Januar 2015 at 9:48 am

    Hallo frau Mutter,

    als ich diesen Beitrag gelesen habe ich schmunzeln müssen.
    Und ich habe auch einen Beitrag verfasst. Es war toll mal wieder die Alben anzuschauen.
    http://blog.kruemelswelt.de/?p=4420

  • Reply Patricia 1. Februar 2015 at 2:19 pm

    Ich finde die Idee auch toll und mir ist beim Schreiben des Beitrags bewusst geworden, wie toll es für Kinder ist, viele Freiheiten und wenig Terminstress zu haben.

    Was mir sonst noch eingefallen ist (von Benjamin Blümchen Kassetten bis zur Titelmelodie der Gummibärenbande) lest ihr hier:

    http://www.moms-blog.de/blogparade-kindheit-70er-und-80er-jahre/

    Liebe Grüße,
    Patricia

  • Reply Kaddi 2. Februar 2015 at 12:15 pm

    Liebe Frau Mutter!
    Hier ist mein Beitrag. Ein Beitrag, der mir seit langem mal wieder gut von den Fingern sprang. Und hier zum Blick ins Damals:
    http://www.papmami.de/blogparade-familienalbum-auf-in-laengst-vergessen-geglaubte-zeiten/
    Liebe Grüße
    Kaddi

  • Reply Gabriele Patzschke 3. Februar 2015 at 9:19 pm

    Danke für diese Zeitreise in unser #familienalbum! Ein Abend voller Reflektion und mit warmem Herzen liegt hinter mir. Ganz besonders schön war’s auch, weil ich noch so viel weiter gereist bin als in die 70er Jahre:
    http://motherbook.de/eine-unendliche-geschichte-familienblogger/
    Liebe Grüße
    Gaby

  • Reply Anja von der Kellerbande 6. Februar 2015 at 11:05 am

    Vielen Dank für die schöne Blogparade. Es hat spaß gemacht in Kindheitserinnerungen zu schwelgen.

    https://kellerbande.wordpress.com/2015/02/06/familienalbum-blogparade/

    Liebe Grüße
    Anja von der Kellerbande

  • Reply aluberlin 6. Februar 2015 at 11:44 am

    Einblicke in meine Kindheit und das Familienalbum http://grossekoepfe.blogspot.com/2015/02/ich-bin-ein-geburtstagsnerd-einblicke.html

  • Reply Mareike 8. Februar 2015 at 9:37 pm

    Danke für die schöne Idee, Frau Mutter! Die vielen Zeitreisen hier und mein eigener Blick zurück haben irre Spaß gemacht. Aber bei all den Gegensätzen bin ich auch auf erstaunlich vieles gestoßen, das es aus den 80ern hinüber in unser heutiges Familienleben geschafft hat. Deshalb in meinem Blogpost auf Mutti so yeah: Sieben Klassiker aus meiner Kindheit, die bis heute unübertroffen sind
    http://www.muttisoyeah.de/sieben-klassiker-aus-meiner-kindheit-die-bis-heute-unuebertroffen-sind/

  • Reply Yvette [engel + banditen] 9. Februar 2015 at 5:26 pm

    liebe nina,

    ach- herrlich in erinnerungen zu schwelgen. ich hab schon vor ein paar monaten einen post zu dem thema verfasst und muss immer wieder selber lachen, wenn ich ihn nochmal lese…

    http://www.engelundbanditen.de/blog/frueher/

    es leben die 80er!
    glg, yvette

  • Reply Ostseemama 10. Februar 2015 at 7:29 pm

    Ach, das ist mal wirklich was schönes 🙂 So ein Blick ins Familienalbum weckt wirklich viele Erinnerungen.
    genau daher hab ich bei der Blogparade auf mitgemacht. Hat wirklich Spaß gemacht.

    Hier der Post dazu : https://ostseezwerg.wordpress.com/2015/02/10/blogparade-familienalbum-ein-kleiner-blick-in-die-vergangenheit/

  • Reply Nadja 10. Februar 2015 at 11:58 pm

    Hach, wehmütig habe ich mich durch mein altes Fotoalbum gearbeitet. Unfassbar, dass man so mal ausgesehen hat und dass man solche Klamotten getragen hat. Und ich kann gar nicht fassen, dass ich meiner Tochter als Kind so ähnlich gesehen habe. Meine Kindheit in Ost-Berlin. Schaut selbst: http://www.mamaland.de

  • Reply Mama Schulze 11. Februar 2015 at 10:53 am

    Hallo, auch ich habe etwas zum #Familienalbum beigetragen.
    …und dann auch noch zu dem bösen Thema ‚Religion’…
    http://www.mamaschulze.de/2015/02/familienalbum-die-kirchen-meiner.html

  • Reply Frl. Null.Zwo 11. Februar 2015 at 6:02 pm

    So eine lustige Blogparade!

    Mein erster Teil ist gerade online gegangen:
    http://nullpunktzwo.de/2015/02/11/blogparade-familienalbum-teil-1/

    Der nächste Teil dann demnächst 🙂

  • Reply Merle 11. Februar 2015 at 9:19 pm

    Liebe Frau Mutter, vielen Dank für die äußerst coole Idee. Hier mein Beitrag: https://romikamasulzke.wordpress.com/2015/02/11/blogparade-familienalbum-unsere-kindheit-der-70er-und-80er-jahre/
    Lg Merle

  • Reply Frl. Null.Zwo 15. Februar 2015 at 3:12 pm

    So, Teil 2 mit Freizeit, Spielen und Ausflügen ist jetzt auch online: http://nullpunktzwo.de/2015/02/15/blogparade-familienalbum-teil-2/

  • Reply Jenny 16. Februar 2015 at 10:20 pm

    Vielen Dank für die witzige Idee,
    die mir selbst zu einigen Denkanstößen verholfen hat.

    http://www.waumama.de/2015/02/16/blogparade-familienalbum

    Liebe Grüße
    Die WauMaMa

  • Reply Bine 21. Februar 2015 at 10:00 am

    Guten Morgen Frau Mutter,

    was für eine tolle Zeitreise. Für den Klamottenstyle schäme ich mich noch heute 😉 War aber in. Das hat sehr viel Spaß gemacht. LG, Bine

  • Reply Bine 21. Februar 2015 at 10:00 am

    oh, der Link, im Post vergessen :

    http://mama-bine.blogspot.de/2015/02/blogparade-familienalbum-unsere.html

  • Reply Das Elternhandbuch 22. Februar 2015 at 4:59 pm

    Hallöchen,
    wir haben auch mal in den alten Familienalben gestöbert:
    http://das-elternhandbuch.de/2015/02/22/blick-ins-familienalbum-oder-mein-allerliebstes-tee-service/

    Sonnige Grüße
    das Team vom Elternhandbuch

  • Reply Blogparaden Februar - März 2015 - Blogstar Eltern 24. Februar 2015 at 2:12 pm

    […] von Frau Mutter ruft alle Mum und Dad Blogger zur Blogparade mit dem Thema “Kindheit in den 70er und 80er Jahren” auf. Ihr könnt eure Beiträge bis zum Ende Februar noch bei ihr […]

  • Reply Lisa 26. Februar 2015 at 3:22 pm

    Liebe Frau Mutter:-)
    Auch ich habe es noch geschafft. Und bin ganz happy. Hat sooo viel Spaß gemacht!!

    http://mammalocker.de/2015/02/26/schwelgen-im-familienalbum-was-war-was-kommt-was-bleibt/

    Liebe Grüße
    Lisa

  • Reply Gretchen Stoltz 28. Februar 2015 at 11:55 am

    Ich bin zu spät, zu spät, zu spät! Oder? Nein! Oder doch? Der Februar hat ja noch ein paar Stunden. *plinker*

    Ich finde die Idee grandios. Ich habe mich gerne durch die Texte gelesen und die Einblicke in die Familienalben sehr genossen. Es wäre mir eine große Freude, wenn ich auch noch mitmachen dürfte: http://zweiunterzwei.de/3-dinge-die-mir-in-den-80ern-nicht-fehlten/

    Ganz liebe Grüße
    Das Gretchen

  • Reply Vivi 28. Februar 2015 at 2:45 pm

    oohh liebe Nina, wirklich nur bis Ende Februar? Das mit den 28 Tagen kam so plötzlich.. Ich hab’s noch nicht geschafft, die alten Dachboden-Alben von meinen Eltern abzuholen. Vielleicht schenkst du den Bummelletzten noch ein paar Tage…? Liebe Grüße

  • Reply Frau Mutter 28. Februar 2015 at 3:54 pm

    Hallo Vivi, okeeee dann hoch auf den Dachboden und die Alben durchgearbeitet….
    Gruß Nina

  • Reply Mit Kinderaugen 3. März 2015 at 2:00 pm

    Hier ist mein Beitrag zu dieser coolen Blogparade. Danke für die Idee! „Meine Kindheit in der DDR: War früher alles einfacher oder einfach nur anders?“ Lg, Dajana

    http://mitkinderaugen.blogspot.de/2015/03/war-fruher-alles-einfacher-oder-einfach.html#.VPWuYeGm38s

  • Reply JesSi Ca 5. März 2015 at 8:55 am

    Hallo Nina, leider besitze ich selber wenige Bilder – aber die die ich gefunden habe ließen mich echt schmunzeln…. die kleine dicke JesSi stellt sich dann mal vor, aber herzig 😀 😀 😀
    Viel Freude beim Schmuzeln!!
    Liebste Grüße
    JesSi Ca
    http://feiersun.de/2015/03/frueher-war-alles-anders-familienalbum/

  • Reply Wurzeln und Flügel 5. März 2015 at 10:49 am

    Hallo Nina,
    hier wenige Bilder und Gedanken zu meiner Geburt.
    VG Jasmin

    https://wurzelkraftundfluegelschlag.wordpress.com/2015/03/05/blogparade-familienalbum-meine-geburt-in-den-70ern/

  • Reply Vivi 5. März 2015 at 3:02 pm

    Ha, doch noch geschafft! Danke für den Aufschub 😉
    Ich bin eine Frau, bei mir dreht sich heute alles um Taschen:

    http://hexhex.blogspot.de/2015/03/top-secret-blick-ins-familienalbum.html

  • Kommentieren