Werbung und Gewinnspiele

Die Kids App VBB jump: Mobilität + Selbständigkeit für Kinder in Berlin Brandenburg

8. August 2019

(Anzeige) Seid Ihr eigentlich gerne “Mama-Taxi”? So mit Leib und Seele Kind 1 zum Tennis fahren, Kind 2 zum Ballett, dann noch die Oma zum Arzt und eine Stunde später alles wieder von vorn? Ganz ehrlich, von all den unbezahlten Aufgaben einer Mutter ist mir diese die leidigste. Ich finde es auch sehr wichtig, dass sich die Kinder mit Freunden treffen und ihren Hobbies nachgehen können, aber warum immer auf meinen Führerschein? Zumindest hier sind wir in Großstädten im klaren Vorteil im Vergleich zu ländlichen Regionen. Es gibt ein gutes Netz von öffentlichen Verkehrsmitteln, das man auch nutzen sollte. Heute stelle ich euch die innovative neue Kids App VBB jump des Verkehrsverbundes Berlin Brandenburg vor, die intuitiv zu bedienen, werbefrei, Datenschutz konform und kostenfrei ist. Tatsächlich wurde die App zusammen mit Kindern und Jugendlichen konzipiert, was mir sehr gut gefällt. 

Warum auch Kinder schon die “Öffis” selbständig nutzen sollten

Natürlich ist Mamas “Faulheit” auch ein guter Grund, aber für mich persönlich sind die Öffis so viel mehr: Mobilitätskompetenz und Selbständigkeit für Kinder und Jugendliche! Klar, ist es schwer, loszulassen und das Kind alleine in den wilden “U-und S-Bahn-Dschungel” von Berlin zu entlassen. Nicht immer geht es freundlich zuvorkommend zu und nicht jeder Mitfahrer riecht oder redet so, wie man das von zu Hause gewöhnt ist.

Vorbereitung ist dabei alles, so wie damals, als das Kind zum ersten Mal alleine zur Schule gegangen ist. Wie verhält man sich am Bahnsteig, warum sollte man für ältere Menschen aufstehen und wie tritt man sozial angemessen all den Kleindarstellern, “Motz”- Verkäufern und manchmal leider auch Krawall-Mitbürgern entgegen? Das sollten Eltern auf jeden Fall mit dem Kind besprechen, bevor es alleine Busse und Bahnen benutzt.

Mit dem Eintritt ins Gymnasium musste mein Sohn zwangsläufig den Bus nehmen. Heute fährt er ganz selbstverständlich durch halb Berlin und einen Teil von Brandenburg, um seine Freunde zu besuchen oder zum Tennis zu fahren. Gerade dieser Schritt, echte Unabhängigkeit von den Eltern in Bezug auf Mobilität, bedeutet so viel. Er ist wirklich daran gewachsen und hat durch die Mobilität auch an Verantwortungsbewusstsein gewonnen.

Helfer im Alltag: Die neue Kids App “VBB jump”

Die Kids App VBB jump  ist genau die richtige App für alle “back to school kids” in Berlin und Brandenburg. VBB jump ist eine Erweiterung der VBB App, speziell für Kinder mit einer einfachen Nutzung. Die VBB jump App ist übrigens Deutschlands erste und bisher einzige Kinder-App für den Nahverkehr. Sie dient zur unkomplizierten Wegbeschreibung mit Bus- und Bahn für gespeicherte Ziele. 

Kinder haben Hobbies und Freunde, zu denen sie auch gerne mal alleine fahren möchten. Die Kids App VBB Jump ist dafür eine Unterstützung und trainiert gleichzeitig die Mobilitätskompetenz des Kindes. 

So funktioniert die Kids App VBB jump

Die Kids App VBB jump ist neu und ganz einfach kostenlos im App Store oder Google Play Store herunterzuladen. Eltern und Kind können dann  gemeinsam die App einrichten. Dafür gibt es die Möglichkeit, sich zuerst das Tutorial der App anzusehen, bei der die App Schritt für Schritt erklärt wird. Mein Sohn hat es aber in drei Minuten selbst geschafft, so einfach ist das. Beim Einrichten werden individuelle Ziele wie zum Beispiel ,,Tennis’’ mit Adressangaben erstellt und gespeichert. Alle Ziele sind dann gesammelt auf dem ,,jump-board’’.

Es können dort bis zu acht unterschiedliche Ziele hinterlegt werden, auf welche das Kind dann zugreifen kann. Die Ziele können ganz individuell benannt werden und mit einem Icon oder einem eigenen Foto versehen werden. Für eine bessere Leistung der App ist es zu empfehlen, GPS auf dem genutzten Gerät zu aktivieren.

Intuitiv und kinderleicht mit einem Wisch den Weg finden

Das Kind muss nur die App auf dem Gerät öffnen und schon wird das ,,Jump-Board’’ angezeigt. Nun kann es zwischen einem der acht Ziele auswählen und mit dem Finger auf das gewünschte Ziel ziehen. Dann werden verschiedene Fahrtverbindungen angezeigt. Beim Auswählen der gewünschten Verbindung wird dann genau gezeigt ,mit welcher Linie zu fahren ist, wann und wo das Kind umsteigen muss und wie es dann weitergeht. Verspätungen und Ausfälle von Bus und Bahn werden ebenso angezeigt.

Wenn das Kind mal in einen falsche Bus gestiegen ist oder nicht genau weiter weiss gibt es einen hinterlegten Kontakt, der via SMS oder Anruf erreichbar ist. Diese Hilfe-Option ist stets sichtbar auf dem Bildschirm. Beim Kontaktieren wird von der App automatisch der Standort des Kindes, sowie der Akku des genutzten Gerätes zur Info mitgesendet. Ein Feature, das auch Eltern hilft loszulassen und gleichzeitig Sicherheit gibt. Wir finden die App großartig und der Sohn nutzt sie schon fleißig.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg.

Das könnte auch interessant sein…

Keine Kommentare

Kommentieren

Newsletter abo
Wöchentlicher Newsletter von Frau Mutter mit den besten Beiträgen und extra Goodies für Euch!
Nein, Danke
Danke für Dein Abo. Bitte bestätige Deine E-Mail Adresse. Bitte checke Deine E-Mails und folge einfach den Anweisungen.
Wir respektieren Deine Privatsphäre und werden Deine Daten nicht an Dritte weitergeben.
Nichts mehr verpassen und heute den Newsletter von Frau Mutter abonnieren.
×
×
WordPress Popup