Gastbeiträge

Ostervorbereitung mit Kindern: Weiße Eier verzweifelt gesucht!

4. April 2017

Ostervorbereitung mit Kindern, das soll ja eigentlich Spaß machen. Gastautorin Sandy ist allerdings verzweifelt. Wo bekommt man bitte genug weiße Eier her? Ihren Mann in den Bastelladen zu schicken, ist offenbar wohl auch keine Lösung. Viel Spaß bei diesem vor-österlichen Text:

Mein Leben ist wahrlich kein Ponyhof, auch wenn meine Familie und ich Ostern auf einem ebensolchen verbringen werden (vorausgesetzt wir sind alle gesund). Nachdem uns in vergangenen Wochen diverse Kitakeime in die Knie zwangen, haben nun wieder alle Lust auf Schokohasen, Hefezopf und Baiser-Eier. Meine Ostervorbereitungen sind jedoch um eine Woche in Verzug und auf die erhoffte Unterstützung meiner Babysitterin kann ich leider nicht bauen, die hat sich nämlich kurzerhand zum „Spring Break“ nach Florida abgesetzt.

Ostervorbereitung mit Kindern: Wo gibt es weiße Eier???

Während sie sich auf ominösem College Partys mit „Pudding Catchen“ vergnügt, bin ich auf der verzweifelten Suche nach weißen Eiern zum Eierfärben. „Die Farbenfülle vieler Eier entsteht allein durch die Kombination zweier Pigmente… Afrikanische Webervögel treiben mit ihren Eiern ein wahrliches Farbenspiel… Wahre Meister im Konservieren von Eiern sind Chinesen…“ Soweit eine Kollegin der FAZ zum „Wunder“ Ei.

Aber auf meine Eifrage, warum es eine Woche vor Ostern nur noch braune Eier bei Lidl, Netto und Kaisers gibt, konnte der detaillierte Artikel der Sonntagsausgabe keine Antwort geben. Was ist da los in den deutschen Hühnerställen? Gehen denen die Weiße-Eier-legenden-Hennen aus? Oder geht der Trend 2017 zum braunen Ei, weil es einfach mehr nach BIO aussieht? Falls ja, muss ich mich diesbezüglich als political incorrect outen, halte ich davon doch genauso wenig, wie von blassbraunen Vollkornnudeln und graubraunem Recyclingpapier.

Ist das Ostergras auf der anderen Seite wirklich grüner?

Wahrscheinlich bin ich einfach zu spät dran, ähnlich wie eine Woche vor Weihnachten. Da suchte ich mit meinem Sohn vergeblich nach Zutaten für ein Lebkuchenhaus in einschlägigen Supermärkten, letztlich bestellten wir bei Amazon ein Dr. Oetker Knusper-Häuschen-Set. Beim großen Internet Versandhaus gibt`s allerdings keine echten Hühnereier zu beziehen, nur Kunststoff Deko-Eier, das habe ich recherchiert. Kunststoff Deko-Eier haben wir jedoch bereits ein Dutzend im Haus, dank meines Mannes und einer Verkäuferin im größten Spiel- und Bastelladen der Stadt. Dorthin hatte ich ihn nämlich am ersten April geschickt, mit der an sich einfachen Bitte, gängige Eierfarbe zu kaufen.

via GIPHY

Ostervorbereitungen sollen Spaß machen

Er ging völlig überfordert von der Bastel- und Künstlerabteilung in das gut sortierte Fachgeschäft und sagte: „Ich möchte mit meiner zweieinhalbjährigen Tochter Ostereier bemalen. Was brauche ich dazu?“ Ich muss annehmen, dass sich die Fachverkäuferin einen Aprilscherz erlaubte, als sie ihm benannte Kunststoff Deko-Eier (in Material und Verpackung sehen sie Tischtennisbällen zum verwechseln ähnlich) und die „Window Color Pen-Box Osterwelt“ (Fenstermalfarbe, die 24 Stunden zum Trocknen braucht) mit 20 Ostermotiven empfahl.

Möglicherweise war sie gar keine Fachverkäuferin, sondern eine Studentin, die sich darüber ärgerte, dass ihr BAföG für die Reise zum „Spring Break“ in Florida nicht reichte. Oder sie war eine frustrierte, kinderlose Verkäuferin, die auf Provisionsbasis Osterartikel unter zahlende Väter bringt (mein Mann ließ fünfzehn statt einem Euro Fünfzig).
Ich werde das in Erfahrung bringen, wenn ich heute nochmal hingehe, auf der Suche nach Ostergras.

Diese nervigen grünen Papierfetzen finde ich übrigens ähnlich grässlich wie Lametta und Rauschgold an Weihnachten, aber an manchen Feiertagstraditionen kommt man einfach nicht vorbei. Zumindest nicht, wenn man Kinder hat.

Das könnte auch interessant sein…

1 Kommentar

  • Reply Testtante Manu 6. April 2017 at 11:29 am

    Das Problem mit den weißen Eiern kenne ich. Beobachte ich schon seit ein paar Jahren. Das ganze Jahr über gibt es viele weiße Eier. Kurz vor Ostern tauchen plötzlich hauptsächlich braune Eier auf. Bis jetzt hat das mit dem Färben trotzdem geklappt, auch wenn die Farben leider manchmal einfach nicht so gut wirken.
    Ich hoffe du hast noch weiße Eier gefunden und Ihr hattet, bzw. habt viel Spaß beim bemalen.

    Liebe Grüße,
    Manu

  • Kommentieren