Frau Mutters Tipps

Warum ich Berlin hasse und liebe- zehn dufte Gründe

21. August 2013

berlin-dit-jefaellt-ma-580

Berlin hat ma kürzlich jefragt, ob ick ma über de Stadt reden will in ditte Blog. Wie schnafte dit allet so is hier, wie cool, arm aber sexy und so weita. Mach ick, mach ick, Cheffe, ha ick jesacht. Aber hammwer nüscht jenug Touris hier? „Nee“, sacht Berlin. „Is doch det Einzje, wat Kohle bringt. Also schreib ma wat Nettet, Frau Mutta, wa?“

Juti, hier also meine zehn Gründe, warum ich Berlin hasse und liebe:

1. In Berlin gibt es das KaDeWe. Und es liegt auf meinem Arbeitsweg. Wenn ich in einer anderen Stadt leben würde, hätte ich viel mehr Geld auf dem Konto. Aber wir sind ja alle arm, aber sexy hier, dufte!

2. In Berlin ist Geschichte greifbar. Als ich bei der Erstbesichtigung unseres Hauses in den Keller ging, stand auf einer Tür „Schutzraum für 16 Personen“ drauf. Heutzutage wohnen in meinem Keller Spinnen und Kellerasseln in Demokratie und Freiheit. Knorke!

3. Die Berliner Schnauze! Neulich im „Saturn“. Ich: „Guten Tag, die Kompaktanlagen…?“ Verkäufer: „Watt is mit die Kompaktanlagen, junge Frau“? Tja und da war ich wieder mal platt. Die Berliner Schnauze ist zu gross, zu laut und zu unfreundlich. Aber witzig und verblüffungsecht, das ist sie auch!

4. Weltstadt Berlin! Nachdem ich nun über zehn Jahre in Berlin wohne kommt mir (fast) jede andere Stadt provinziell vor. okeeee, New York ist auch ne Metropole.

5. Die kulturelle Vielfalt! „Heute habe ich Lust auf liberales Impro-Kabarett mit einem blonden Protagonisten“. Ich bin sicher, da findet sich was auf Berlins Bühnen, und wenn es nur die „Polit-Bühne“ ist…

5. Die Berliner Autofahrer. „Hallo, Berliner Autofahrer! Ist Euch eigentlich schon klar, dass wir lange keine Strassen-oder Häuserkämpfe mehr führen geschweige denn vor irgendwelchen Feinden flüchten müssen?“

6. Die Berliner Radfahrer. „Ey, Berliner Radfahrer. Ett jibt Radwege, vastanden?“

7. Der Berliner Westen. Ich fand Savignyplatz, Kudamm und Schlachtensee schon immer toll. Und jetzt wird das gerade wiederentdeckt. Finde icke schau!

8. Meine Ost-Berliner Freundinnen, die auch Mütter sind. „Ick habe immer voll jearbeetet, also watt stellste Dir an“ (wenn ich mal wieder über jammere)

9. Der Berliner Doppeldecker-Bus. Ich weiss, das ist voll touri-mässig aber ich setze mich immer oben hin. Herrliche Aussicht!

10. Die Berliner Immobilien-Blase. Ja, es ist eine. Von welchen Löhnen und Gehältern sollen diese Preise denn bezahlt werden?

So, Berlin, ha ick schön über Dir jeschrieben? Wir werden doch noch janz dicke Berlin, dit vasprech ick Dir!

Das könnte auch interessant sein…

Keine Kommentare

Kommentieren