Familiengeschichten

Unser Wochenende in Bildern

25. September 2016

Unser Wochenende in Bildern: Sonne satt, viel gutes Essen, basteln mit Kastanien und ein wunderbarer Ausflug nach Brandenburg.

Unsere Heimat Berlin an sich bietet ja schon so viel und doch ist so manches Wochenende bei uns dann immer Routine. Einkaufen, die Kinder irgendwo hinbringen, nochmal die Küche durchwischen und vorm Tatort bügeln. Gääähhhhhn. Immer gut, wenn man mal rauskommt. Da sich unsere Kinder seit unserem Österreich-Urlaub so für Kühe und anderes Nutzvieh interessieren, haben wir an diesem Wochenende einen Ausflug nach Brandenburg zum Gut Hesterberg nahe Neuruppin unternommen.

haus

Dort war Erntedankfest bei schönstem Herbst-Sonnen-Wetter. Wir haben die Tiere bewundert……Alpakas am Boden…

alpaka

Kraniche in der Luft…..

kraniche

Und die Galloway-Rinder……

rinder

Die Tochter durfte Ponyreiten zu den Klängen von „Bibi und Tina“, denn Radio Teddy war auch da…..

reiten

Es gab Kasperle-Theater im Stall…

theater

Die Kastanien sind reif, mein Sohn findet ein „Pärchen“ in einer Schale und wir lernen den sehr stacheligen Unterschied zu Esskastanien kennen…

kastanien

Der grösste Hit war aber der Heuballen-Kletterturm. Stundenlang konnten die Kinder dort herumtollen. Wir Eltern haben uns so lange durch die örtlichen Spezialitäten durchprobiert. Gutsbesitzerin und Mutter Karoline Hesterberg züchtet auf ihrem Hof Galloway Rinder, Hühner, Schweine und Gänse, schlachtet vor Ort selbst und stellt wirklich exzellente Fleisch- und Wurstwaren her. Wir nehmen Wildsalami, grobe Leberwurst und dry aged beef mit nach Berlin. Ich habe selten so gutes Fleisch gegessen. Keine Übertreibung. Wirklich grossartig.

clemi-heu

heu

gutsherrin

Wieder zu Hause bastelt sich meine Tochter eine „Statement-Kette“ und spielt ein bisschen Modeblogger….

basteln

kette

Und wir essen noch ein klitzekleines Stückchen Wurscht und noch eins…und noch eins….das dry aged beef schmeckt auch so gut…..

wurst-collage

Der Sonntagmorgen beginnt mit einer grandiosen Aussicht. Meine Tochter hat ihren Schwimmkurs in der Nähe des Wannsees und ich geniesse dann immer eine halbe Stunde den Blick auf das Strandbad Wannsee und die kreuzenden Segelboote auf dem Wasser. So schön!

 

wansse

Auf dem Weg nach Hause kaufen wir noch Pflaumen, das wird unser Sonntagskuchen.

kuchen-backen

 

Den Nachmittag sitzen wir in der Sonne und lesen die Zeitung durch. Ich nehme mir Zeit für ein neues Buch: „Töchter einer neuen Zeit“ von Carmen Korn. Ein wunderbarer Frauenroman, der in Hamburg in den 1920er Jahren spielt. Völlig unkitschig und sehr spannende Charaktere. Wirklich eine tolle Familiensaga/Generationenroman. Zum Lesen komme ich unter der Woche selten, also nehme ich mir bewusst  am Wochenende Zeit. Das tut so gut!

buch-1

Jahrelang konnte ich kein Buch lesen, aber nun kann sich auch das kleinere Kind so gut selbst beschäftigen! Lieblingsbeschäftigung zur Zeit ist übrigens Geschenke verpacken. Wir suchen ständig irgendwas im Haus, aber die Streichhölzer sind super verpackt, oder?

geschenk

Mehr Wochenend-Geschichten gibt es wie immer bei Susanne von Geborgen Wachsen. Wie habt Ihr das Wochenende verbracht?

 

 

 

 

Das könnte auch interessant sein…

Keine Kommentare

Kommentieren