Familienalltag mit Humor

Der perfekte Kindergeburtstag: Die Übernachtungsparty from hell

22. September 2015

Kindergeburtstag Frau Mutter Collage

Der perfekte Kindergeburtstag wurde ja akribisch geplant, mit sehr unterschiedlichen Vorstellungen, wie so eine Übernachtungsparty auszusehen hat. Um nicht eine veritable Ehekrise hervorzurufen, haben mein Mann und ich Kompromisse gefunden. Der Mann pardon die Kinder bekamen ein Lagerfeuer und Stockbrot, die Mama durfte ihr quick and dirty Bastelprojekt durchziehen. Die Kinder erreichten auch ihr Ziel: sie schliefen maximal vier Stunden in dieser Nacht. Da ich ja jetzt erfahrene Übernachtungsparty-Plannerin bin und viele Gefahren lauern bei einem solchen Vorhaben, hier keine Do’s and Don’ts für Euch:

Do think about the Gästeliste!

Insgesamt zehn Kinder, davon aber nur drei vernünftige Mädchen, zwei Jungs, die eine echte Fehde haben und diese auch den ganzen Abend bei uns zu Hause austragen und die kleine Schwester des Geburtstagskindes, die den 9jährigen Jungs andauernd Witze mit dem Wort „Pipimann“ erzählt, is not a good idea.

kindergeburtstag frau mutter blog

Do play music, but the right one!

Wenn gerade alle Kinder einträchtig ihre Porzellantassen bemalen (sogar die Jungs), sollte man nicht plötzlich den favorisierten Tanz-Hit anstellen. Zu Jason Derulo wird die Bude zerlegt und die stille Beschäftigung ist vorbei, auch wenn die Mama ganz schnell auf Céline Dion umswitcht…

mama feuer

Don’t try this at home oder ich zeige Sie an!

Im Waldstück ein Tipi aufbauen, in einer Feuerschale Stockbrot rösten und Lieder singen gefällt den Kindern und dem Mann ganz irre gut. Die erzürnten Nachbarn und der Mutter mit dem Feuerlöscher im Anschlag aber eher nicht.Am nächsten Tag kann es Briefe von der Hausverwaltung geben.

Do keep it simple oder eröffne ein Restaurant!

„Was wollt Ihr denn zum Frühstück haben?“, ist definitiv keine gute Frage, weil sie eine offene Frage ist.

„Ich will eine Schrippe.“
„Ich will zwei, nein drei. Nee, zwei reichen. Aber Mohnbrötchen.“
„Ich will einen doughnut.“
„Ich will „Schmäcks“.“
„Ich will die Nutella.“
„Ey, das heisst ‚das‘ Nutella.“
„Ey, nee, das heisst ‚der‘ Nutella.“
„Ey, google das doch mal im Duden nach.“

„Darf ich bitte ein Steinofenbrötchen und Buttermilch haben?“

Das nächste Mal heisst es Haferschleim für alle!

Knicklichter Collage

Don’t even think about sleeping!

Ab 22 Uhr abends müssen alle zehn Kinder nochmal was trinken und nach weiteren 45 Minuten folgerichtig zur Toilette. Gerne auch zu zweit. Ab 24 Uhr fängt der Darm nochmal an zu arbeiten, was klar ist. Um sechs Uhr morgens ist es noch dunkel und damit der perfekte Zeitpunkt, das „Knicklicht-Projekt“ im schummrigen Wohnzimmer durchzuführen. Was aber wirklich toll aussah. Das musste sogar die Mutter zugeben, die bis sieben Uhr schlafen durfte.

Der perfekte Kindergeburtstag doesn’t exist. Eine Übernachtungsparty ist anstrengend, (really?) aber die Kids sind glücklich. Alle für sich alleine sind das wunderbare, aufgeweckte Kinder. Aber zusammen in einem Raum? Mhhh…Ob ich es noch mal machen würde? Im nächsten Leben vielleicht. Aber mein Mann plant schon wieder….

Das könnte auch interessant sein…

8 Kommentare

  • Reply Nicole 22. September 2015 at 7:19 am

    Ach du liebe Güte : )
    Bis wir so viele Kinder beherbergen müssen, vergeht sicher noch etwas Zeit. Bis zum ersten Kindergeburtstag zum Glück auch noch knapp zwei Jahre. Wir dürfen gespannt sein.
    Schön sieht es auf jedenfall aus!

    Liebe Grüße
    Nicole

  • Reply Mic 22. September 2015 at 8:26 am

    Ich würde ja beinahe unterstellen, dass man auf solche Ideen nur kommen kann, wenn man schon im Hinterkopf hat, dass das einen super Blogeintrag ergeben wird! 😉

    Nee, ernsthaft, meine Hochachtung. Ich würde mir den Stress nicht antun. Auch wenn die Kids noch so begeistert davon wären.

  • Reply Frau Mutter 22. September 2015 at 8:54 am

    Hahaha Mic,
    richtig geraten! Nein, im Ernst. Mit weniger Kindern ist es sicherlich besser. LG Nina

  • Reply Jasmin 22. September 2015 at 11:48 am

    Ah, hilfe. Das wichtigste ist wohl ein starkes Nervenkostüm 🙂

    Liebste Grüße,
    Jasmin

  • Reply Heike 23. September 2015 at 3:34 pm

    Seeeeehr mutig, diese Übernachtungsparties!
    Bisher haben wir keinem unserer 4 Kinder diesen Wunsch erfüllt. Wir bösen Rabeneltern. Aber DAS halten meine beanspruchten Nerven definitiv nicht durch.
    Ich ziehe trotzdem meinen Hut,
    LG

  • Reply Frau Mutter 23. September 2015 at 4:09 pm

    Jasmin: Das ist uns in der Tat manchmal abhanden gekommen…

    Heike, Du bist klug. Man muß auch nicht alles machen als Eltern….
    LGNina

  • Reply Denis 30. September 2015 at 8:52 pm

    Hallo zusammen

    Habe eben diesen Beitrag gelesen.
    Finde ich cool diese Übernachtungspartys!
    Sehr lustig und amüsant zu lesen.

    Wünsche allen eine gute Zeit und natürlich viele Partys!

    LG

  • Reply Sven 11. Mai 2017 at 1:04 pm

    Oha oha oha… da brauche ich GAAAAAAAANZ viel Kaffee, bis wir das mal hier durchgesetzt bekommen…

  • Kommentieren

    Newsletter abo
    Wöchentlicher Newsletter von Frau Mutter mit den besten Beiträgen und extra Goodies für Euch!
    Nein, Danke
    Danke für Dein Abo. Bitte bestätige Deine E-Mail Adresse. Bitte checke Deine E-Mails und folge einfach den Anweisungen.
    Wir respektieren Deine Privatsphäre und werden Deine Daten nicht an Dritte weitergeben.
    Nichts mehr verpassen und heute den Newsletter von Frau Mutter abonnieren.
    ×
    ×
    WordPress Popup