DIY für Dummies

Einfache Tannenbaum Plätzchen backen mit Kindern

8. Dezember 2017

Wir haben heute Tannenbaum-Plätzchen für Euch! Ein einfaches Rezept, was sogar gut mit Kleinkindern zu backen ist. Bei meinen Kids gilt: Eigentlich egal, wie das Plätzchen schmeckt, Hauptsache süß und bunt. Diese hier schmecken aber auch!

Plätzchen backen mit Kindern

Von daher wird es allerhöchste Zeit euch ein tolles und einfaches Weihnachts-Backrezept vorzustellen. Meine Tochter (fast 3,5 Jahre) will mir beim Backen immer helfen und von daher habe ich diesmal alles mit ihr zusammen gemacht. Und es hat wirklich gut geklappt. Denn wir haben es in 3 Etappen aufgeteilt (1.: Teig herstellen und ab in den Kühlschrank damit, 2.: ausrollen, ausstechen und backen und 3.: verzieren), sonst wäre es wahrscheinlich auch für sie zu lange gewesen. Also, wenn ihr mit euren kleinen Kindern backt, macht es ganz entspannt und lasst den Teig oder die fertig gebackenen Plätzchen ruhig ein wenig länger ruhen. Denn das sowas auch im Chaos enden kann, kenne ich auch nur allzu gut und das macht dann wirklich keinen Spaß.

Einfache Tannenbaum-Plätzchen

Da meine Tochter Zuckeraugen unheimlich lustig findet, habe ich mir überlegt, klassische Weihnachtsbäume einfach durch Zuckeraugen ein bisschen aufzupeppen.

Das braucht ihr alles:

Für den Teig braucht ihr nur (ergibt ca. 30 Plätzchen):

  • 140g Puderzucker
  • 260g weiche Butter
  • 2 Eigelb
  • 440g Mehl

Und los gehts´s:

Als erstes müsst ihr die Zutaten einfach nur verkneten und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Im Anschluss rollt ihr den Teig auf einem festen Untergrund aus (ich hatte dabei tolle Hilfe) und stecht den Teig mit Hilfe von Plätzchenausstechern (in dem Fall hatten wir einen Tannenbaum und einen Stern, da meine Kleine unbedingt auch noch einen glitzernden Stern haben wollte) aus.

Dann ab damit auf ein mit Backpapier belegtes Blech und für ca. 10-15 Minuten bei 180 Grad in den Ofen.

Im Anschluss lasst ihr die Plätzchen erst einmal gut abkühlen.

In der Zwischenzeit habe ich Zuckerguss hergestellt (aus Puderzucker und Wasser; kann man mittlerweile aber auch fertig kaufen) und diesen mit einem Päckchen grüner Lebensmittelfarbe gemischt.

Die abgekühlten Tannenbäume könnt ihr nun mit dem grünen Zuckerguss bestreichen (nehmt dafür ruhig eure Finger, das ging damit am besten) und setzt im Anschluss gleich die Augen auf die Plätzchen, so kleben sie dank des Zuckergusses auch lange fest daran.

Und zu richtigen Tannenbäumen gehört natürlich auch noch Schnee (oder aber: wir hatten noch etwas Puderzucker übrig und haben diesen gleich mal als Schneelandschaft genutzt).

 

Und hier noch der gewünschte glitzernde Stern.

Dafür habe ich den Stern einfach nur mit Zuckerguss bestrichen und essbaren Goldstaub darüber gestreut.

Fertig! Was sagt ihr? Wenn euch der Beitrag gefallen hat, dann teilt und pinnt ihn doch gerne!

 

Das könnte auch interessant sein…

2 Kommentare

  • Reply #Freitags5 – 5 Tage 5 Fotos im Dezember #02 - Heldenhaushalt 8. Dezember 2017 at 9:43 am

    […] machenden Worten darin. In der Blogsphäre erwähnenswert fand ich diese Woche Folgendes: Einfache Tannenbaum Plätzchen – Ein Printable für eure Weihnachtspost – Nikolausmützen aus Bügelperlen […]

  • Reply Hexenhaus basteln mit Kleinkindern 12. Dezember 2017 at 7:10 am

    […] zu backen, dann schaut euch doch mal unseren Beitrag (mit Schritt-für-Schritt-Anleitung) mit den süßen Tannenbaum-Plätzchen […]

  • Kommentieren

    Newsletter abo
    Wöchentlicher Newsletter von Frau Mutter mit den besten Beiträgen und extra Goodies für Euch!
    Nein, Danke
    Danke für Dein Abo. Bitte bestätige Deine E-Mail Adresse. Bitte checke Deine E-Mails und folge einfach den Anweisungen.
    Wir respektieren Deine Privatsphäre und werden Deine Daten nicht an Dritte weitergeben.
    Nichts mehr verpassen und heute den Newsletter von Frau Mutter abonnieren.
    ×
    ×
    WordPress Popup