Familiengeschichten

Hausaufgaben neu denken: Blogparade #HausaufgabenfuersLeben mit Gewinnspiel

11. Februar 2016
Hausaufgaben Frau Mutter Blog

„Welche Hausaufgaben hast Du heute, zeig mal Deine Hefte!“ Jeden Nachmittag das gleiche Spiel. Hausaufgaben sind oftmals die Einleitung für Familienstress pur bei uns zu Hause. Sie sind unbeliebt bei meinem Sohn. Natürlich möchte er nach einem langen Schul- und Hort-Tag sofort raus zum Spielen. Sich nachmittags nochmal mit mir hinzusetzen und die Hausaufgaben fertig machen oder für eine Klassenarbeit zu üben, das nervt. Mich übrigens auch. Nicht selten träume ich nachts von einer hausaufgabenfreien Schule. Wäre das nicht was? Man hätte viel mehr Zeit für „Quality time“ mit dem Kind, stattdessen gibt es andauernd Streit um die Hausaufgaben. „Schreib ordentlicher“, „konzentriere Dich doch mal“, „Versuche es doch einfach mal selbst“. Die Litanei meiner Ermahnungen und die genervten Blicke meines Sohnes wiederholen sich in schöner Regelmäßigkeit.

Tatsächlich geht es wahrscheinlich nicht ohne Hausaufgaben. Wissen muss vertieft und das Gelernte geübt werden, damit man es sich überhaupt merken kann. Einiges muss auch mal auswendig gelernt werden, da kommt man wohl auch nicht drum herum. Aber oft sind Hausaufgaben nicht besonders spannend. Bei den Mathetextaufgaben kaufen immer alle Birnen oder Äpfel. Wie wäre es mit Star-Wars-Karten? Und „Mein schönstes Ferienerlebnis“ haben wir auch alle schon viel zu oft geschrieben, gelesen und korrigiert. Lernen ist Arbeit, aber kann diese nicht auch Spaß machen? Glücklich sind diejenigen Schüler, die kreative Lehrer haben und inspirierte Hausaufgaben machen dürfen. Tatsächlich ist das Lernen ja ein Privileg, aber das ist den Kids nicht immer so leicht zu vermitteln.

Der Online-Lernspezialist scoyo befragte in einer forsa-Umfrage rund 1000 Eltern zur Belastung ihrer Kinder durch Hausaufgaben. Das Ergebnis: Knapp die Hälfte der Kids fühlen sich mit der Menge der Aufgaben überfordert, 36 Prozent davon ab und zu, 12 Prozent häufig oder immer. Das ist nicht wenig und hier ist Handlungsbedarf vorhanden.

Hausaufgaben

Hausaufgaben fürs Leben

Zusammen mit Scoyo rufe ich zur Blogparade #HausaufgabenfuersLeben auf. Wir wollen beitragen, neu über Hausaufgaben nachzudenken und bei all der Rechtschreibung und dem kleinen Einmaleins nicht die wichtigen Aufgaben fürs Leben zu vernachlässigen. Bis zum 15. April 2016 sammeln wir Eure Ideen.

Wir wollen Eltern anregen, ihren Kindern einmal ganz besondere Hausaufgaben zu geben. Hausaufgaben, …
… die Spaß machen.
… die auf das soziale Lernen abzielen.
… die dem Kind Raum für Kreativität geben.
… bei denen das Kind etwas „fürs Leben“ lernt.

Ich habe mir auch eine Hausaufgabe fürs Leben für Sebastian überlegt. Er schreibt von nun an jede Woche eine halbe Seite zum Thema „Was mir diese Woche gut gelungen ist“. Wir erinnern uns manchmal bei Schule und Lernen nämlich gar nicht daran, was wir schon alles gelernt haben und auch einfach schon sehr gut können. Ein kleiner Absatz über „Diese Woche habe ich mich nach einem Streit wieder mit meinem Freund vertragen“ ist ein Beispiel für #HausaufgabenfuersLeben. Wenn unsere Kinder im (sozialen) Leben kompetent sind, wuppen sie das Schulleben nämlich gleich viel besser. Das ist meine Erfahrung als Mutter


So könnt Ihr an der Blogparade #HausaufgabenfuersLeben teilnehmen:

Bitte teilt Eure Ideen für sinnvolle #HausaufgabenfuersLeben mit uns und schreibt einen Blogbeitrag darüber. Das könnte zum Beispiel „Lache dreimal am Tag laut und herzhaft“ sein oder auch „Tanze wild zu Deinem Lieblingslied“. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Verlinkt Euren Beitrag unter Verwendung des Hashtags hier bei mir in der Kommentarfunktion und gerne auch hier im scoyo ELTERN!-Magazin.

Eure Beiträge werden in den sozialen Medien geteilt und am Ende erscheint im scoyo ELTERN!-Magazin eine Zusammenfassung aller Blogbeiträge mit Verlinkung. Geplant ist eine „Bucket List“ mit #Lebensaufgaben. Außerdem gewinnt der beste Beitrag ein tolles Paket, das folgende Goodies enthält:

Eine sechsmonatige scoyo-Mitgliedschaft
Eine Fantasiereise-CD
Ein Garten-Anbau-Set
Ein Glückstagebuch
sowie ein Ausmalbuch für Groß und Klein (Gesamtwert 200 Euro!)

Ich möchte Euch außerdem noch auf den scoyo Elternabend via Google Hangout am 22.2.2016 hinweisen. Dort werde ich zum Thema „Stressfaktor Hausaufgaben?“diskutieren.

Ich freue mich nun sehr auf Eure Beiträge! Viel Spaß beim Schreiben!
Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit scoyo.

Das könnte auch interessant sein…

16 Kommentare

  • Reply Katharina 11. Februar 2016 at 1:09 pm

    Hallo Frau Mutter,

    tolle Aktion! Ich arbeite selbst in einem Hort und merke, wie viel die Kids mit den HAs zu tun haben – bei 1,5h Hausaufgabenzeit (man beachte, dass vom Bildungsministerium 30 Minuten für Klasse 1+2 und 60 für 3+4 einberaumt wird) – werden die wenigsten fertig. Bei einem Tag von 7-17.30 Uhr ist abends für Hausaufgaben verständlicherweise kein Nerv mehr da. Dennoch weiß ich, dass viele noch sehr lange sitzen… 🙁
    Ich bin für eine Umstellung des Systems insgesamt, aber der Ansatz mit der sozialen Stärkung gefällt mir auch sehr gut und er kann ein guter Anfang sein! Ich wünsche Dir viel Erfolg!!

  • Reply Mama Maus 12. Februar 2016 at 1:09 am

    Hallo Nina,

    vielen Dank für diese inspirierende Aufgabe, die ich gerne aufgenommen habe.

    Ich habe mich dabei auf eine grundlegende Fähigkeit des Alltags konzentriert: Das Kochen.

    Hier der Beitrag: http://kinder-kueche-kaufrausch.blogspot.com/2016/02/hausaufgabenfuersleben-lerne-kochen.html

    Viele Grüße
    Mama Maus

  • Reply Judith Krempl 12. Februar 2016 at 3:39 pm

    #HausaufgabenFürsLeben
    Tolle Idee. Ich freue mich auf unsere und eure Umsetzung.
    http://www.malimuc.de/fantastische-hausaufgaben/
    Liebe Grüße
    Judith von malimuc

  • Reply Jenny 22. Februar 2016 at 11:04 am

    Hallo Frau Mutter,

    Hier mein Beitrag zu deiner Blogparade #HausaufgabenfuersLeben: http://kindundstudium.wordpress.com/2016/02/22/blogparade-hausaufgaben-fuers-leben/

    Liebe Grüße

    Jenny

  • Reply Sven 25. Februar 2016 at 10:03 am

    Hallo Nina,
    meine 50 Cent zur Blogparade hier http://www.zwillingswelten.de/cms/2016/02/hausaufgabenfuersleben-unsere-50-cent-im-doppelpack-blogparade/

    Viele Grüße

    Sven

  • Reply Lernen im Alltag #HausaufgabenfuersLeben | Geschwisterwelten 4. März 2016 at 9:36 am

    […] Nach meinem Blogartikel “Schule ist doof…” stieß ich zufällig auf die Blogparade von Frau Mutter. […]

  • Reply Heike 4. März 2016 at 10:00 am

    Da auch bei uns die Hausaufgaben ein schwieriges Thema sind, fand ich die Idee mit den selbst aufgestellten Hausaufgaben toll. Dies sind die #HausaufgabenfuersLeben von meinem Sohn.

    https://geschwisterwelten.wordpress.com/2016/03/04/lernen-im-alltag-hausaufgabenfuersleben/

    Liebe Grüße, Heike

  • Reply Simone 11. März 2016 at 11:30 am

    Liebe Frau Mutter,
    danke für die schöne Idee! Ich habe mir gerade die Finger wund geschrieben, da Hausaufgaben für mich persönlich ein rotes Tuch sind… Und meine Aufgabe ist es, dass mein Kind diese rote Tuch nicht von mir übernimmt 🙂 Aber meine Schatzentdeckerseite ist natürlich auch für alle Eltern: Entdecke dich und die Schätze deines Kindes, die der Alltag vergaben hat …
    So, aber hier sind meine #HausaufgabenfuersLeben :
    http://schatzentdecker.de/2016/03/11/hausaufgaben-mal-anders/

  • Reply Thema: Schule & Hausaufgaben! 15. März 2016 at 4:16 pm

    […] ist mein Bericht zur Blogparade von Frau Mutter &  Scoyo zum Thema: Hausaufgaben für´s […]

  • Reply Patricia 15. März 2016 at 4:24 pm

    Warum ich Hausaufgaben für überflüssig halte, wie sich meine Meinung zum Thema Schule seit der Einschulung meiner Tochter vor 6 Jahren verändert hat und was mir sonst noch zum Thema Schule bzw. #HausaufgabenfuersLeben einfiel, könnt ihr hier lesen: http://www.moms-blog.de/schule-hausaufgaben-fuers-leben/

    Liebe Grüße,
    Patricia

  • Reply Meine #HausaufgabenfürsLeben – Mama on the rocks 18. März 2016 at 8:26 am

    […] Mutter ruft zusammen mit scoyo, wo ich im Elternbeirat bin, zur Blogparade #HausaufgabenfürsLeben auf. Thema sind die Hausaufgaben – was ist sinnvoll, was nutzlos? LadyGaga wird im August […]

  • Reply MamaOTR 18. März 2016 at 2:06 pm

    Liebe Nina

    Danke für die tolle Parade! Hier mein Beitrag: http://www.mamaontherocks.com/2016/03/18/meine-hausaufgabenfuersleben/

  • Reply Hausaufgaben neu denken - "sei faul und klug" gehört zu #HausaufgabenfuersLeben 21. März 2016 at 4:25 pm

    […] Thema „Hausaufgaben neu denken“ muss ich mitmachen, das Thema ist zu gut. Die liebe Nina alias Frau Mutter und Scoyo haben zur Blogparade aufgerufen und ich bin dabei. Nicht für die Gewinne (ich laufe als Koluministin von Scoyo außer […]

  • Reply Hauaufgaben – lästige Pflicht? | MathSparks 26. März 2016 at 9:33 am

    […] ein paar Tagen haben ich eine spannende Blogparade entdeckt Hausaufgaben fürs Leben. Als Nachhilfelehrerin sehe das Thema Hausaufgaben eher von der anderen Seite als die Eltern, aber […]

  • Reply Meike 26. März 2016 at 9:37 am

    Tolle Idee mit der Blogparade.
    Ich hab mal meine Sichtweise als Nachhilfelehrerin beschrieben
    http://www.mathsparks.de/blog/hausaufgaben/

  • Reply Montags-Hausis als Hausaufgaben fürs Leben #HausaufgabenfuersLeben | Attachment ParentingAttachment Parenting 1. April 2016 at 6:52 am

    […] was genau diese tollen Hausaufgaben sind, erzählt sie in einem Gastbeitrag zur Blogparade „Hausaufgaben neu denken: Blogparade #HausaufgabenfuersLeben“ von Frau […]

  • Kommentieren