Familiengeschichten

Der Moment wenn Du begreifst: Meine Kinder lieben mich bedingungslos

20. April 2017
meine kinder lieben mich bedingungslos

Meine Kinder lieben mich bedingungslos. Wahnsinn. Vor kurzem hatte ich so einen A-ha-Moment. Eine Situation, in der ich diese Liebe einfach so klar gespürt habe.

„Ja, ich will mal Kinder haben, diese bedingungslose Liebe muss toll sein.“ Als ich 25 Jahre alt war, führte ich ein Gespräch mit einer anderen Frau darüber. Komisch, dachte ich. Zunächst bekomme ich doch Kinder, damit ICH sie liebe. Und tatsächlich habe ich nie erwartet, dass meine Kinder mich lieben MÜSSEN oder mir dankbar sein oder was weiß ich. Eltern-Kind-Beziehungen sind nicht immer einfach und „Blut ist dicker als Wasser“ gilt nicht in jeder Familie.

Bedingungslose Liebe macht das Unperfekte perfekt

Ich gebe meine Liebe als Mutter frei und ohne Bedingungen. Okay mein Sohn könnte bitte die Kleider anziehen, die ICH ihm rauslege und den Müll fröhlich und freiwillig heraus bringen. Spaß beiseite.

Manchmal, wenn wir ein Wochenende mal wieder andauernd gestritten und uns über den Mathehausaufgaben verkracht haben, es laut wurde und ungerecht, so gar nicht wie im Erziehungsratgeber, denke ich: “ Oh Mann, sind meine Kinder eigentlich glücklich? Fühlen sie sich ausreichend geliebt? Und auch: Ich bin echt keine so gute Mutter!“

Da geht es mir so, wie manchem Blog-Leser und Instagram-User: Alle anderen scheinen das Heile-Welt-Dauer-Abo zu haben mit extra hellem Beauty-Filter. Dagegen „like“ ich mich manchmal gar nicht als Erziehungsberechtigte und auch nicht als Mensch.

via GIPHY

Dann ist es nur anstrengend und am Ende müssen wir noch zwei Köpfe entlausen, als gratis Dreingabe. Gestern war so ein Tag. Ich zudem schon wieder krank und die Tochter krank werdend.

Ich lag also so mit meiner Tochter im Doppelbett und sie schlingt die Arme um mich, drückt mich ganz fest und sagt:

„Du bist die allerbeste Frau und Mutter. Du bist wüüürklich die Beste.“

Ich möchte diese Liebe festhalten!

Ich wusste gar nicht, was ich darauf sagen soll. Ich spiele vielleicht an guten Tagen in der Ober-Liga, aber meistens ist es doch alles Durchschnitt, oder? Ständig könnte ich doch besser sein, in allem.

Ich konnte nur noch sagen: „Ich liebe Dich so sehr, mein Schatz.“

„Und ich liebe Dich noch mehr.“ Dann haben wir gar nichts mehr gesagt, uns einfach in die Arme genommen und den blöden Tag weg gekuschelt. Nach ein paar Minuten sprang mein Sohn dazu, mit dem ich mich eben noch im Bad darüber gestritten hatte, ob ich ihm „für extra“ an den Haaren ziepe.

„Du bist echt die süßeste Mama und so ’ne krasse Bloggerin“, sagte er und gab mir einen Kuss.

Boah, meine Kinder lieben mich. Bedingungslos. Einen coolen Beruf habe ich wohl auch. YES. Genauso wie ich sie liebe, obwohl sie mich fünf Minuten zuvor zu Tode genervt haben. Was für ein unglaubliches Geschenk. An diese Liebe kann man sich gewöhnen. Manchmal habe ich Angst davor, wie es ist, wenn sie in ein paar Jahren (hoffentlich nur vorübergehend) weggenommen oder getrübt wird. Wenn meine Tochter und mein Sohn sehen, dass die Mutter an guten Tagen nur in der Kreis-Liga spielt und kein Filter hilft, das zu verschönern.

Diese unerschütterliche Liebe macht mich fast sprachlos vor Dankbarkeit-jeden Tag aufs Neue…..

 

 

 

 

Das könnte auch interessant sein…

2 Kommentare

  • Reply ideas4parents - Marina 26. April 2017 at 10:07 am

    Wow, das ist wirklich wunderschön geschrieben.
    Bedingungslose Liebe erfahren zu dürfen ist das schönste Geschenk, dass es gibt.
    Vielen Dank für den tollen Artikel!
    Liebe Grüße
    Marina von ideas4parents

  • Reply KLINIKTASCHE.NET - Stefanie 7. Juni 2017 at 1:43 am

    Unvergesslich & Unbezahlbar…
    Das sind die Momente, die viele Dinge ganz schnell wieder vergessen machen. 🙂

    Liebe Grüße und vielen Dank für den schönen Artikel
    Stefanie von kliniktasche.net

  • Kommentieren