Kind und Erziehung

Die erste Schulwoche: Was soll nur aus dem Kind werden?

20. August 2012

Der schwerste Teil scheint hinter uns zu liegen, die Einschulung. Nach einer Woche ziehen wir ein gemischtes Resumé.

Warum? In Sebastians Schule gibt es das sogenannte “Rückmeldungsheft”: Ein kleines Schulheft, in dem die Lehrerin den Eltern über die Fortschritte des Schülers berichtet. Ist das jetzt wie jede Woche Zeugnisse? Mein Gott, ich dachte wir könnten noch ein bisschen “spielen”…Und hier der Wortlaut des Hefteintrages dieser Woche:

“Sebastian macht es viel Spass, mit seinen neuen Freunden zu tanzen und zu musizieren, das Schreiben von Zahlen und Buchstaben ist noch ganz schön anstrengend für ihn”.

OH MEIN GOTT! Was kann das bedeuten? Ist das etwa ein Omen????!!

Mit solch einer Rückmeldung wird er doch NIE Chefmathematiker im Statistischen Bundesamt, oder?

Das Kind soll es doch mal besser haben als seine Eltern, die in der linken Gehirnhälfte nur ein grosses Fragezeichen sitzen haben. Diese verflixten Gene….

Mögliche Berufe für meinen Sohn sind also eher:

Animateur im Club Med…oder mindestens im Robinson Club…

Rockstar, aber bitter erfolgreich auch noch im Rentenalter

Agitator, Volkstribun oder Guru. So schnell, wie mein Sohn Leute kennenlernt und Gleichgesinnte um sich schart, klappt das auch mit der Weltrevolution!

Lachender Erbe. Sebastian hat bereits Interesse an unserem Haus und Auto angemeldet und versucht Constanze bereits im Vorfeld aus der Erbfolge auszuschliessen (“Die kann ja einen anderen Mann heiraten”). Als Privatier könnte er jeden Tag tanzen und musizieren..

Wird es das Rückmeldungsheft auch noch in der Oberstufe geben, frage ich mich?
Was wird wohl dann darin stehen…..?

….”Sebastian pflegt weiterhin mit grosser Sorgfalt sein Marihuana-Beet, das er auf dem Schulhof angelegt hat und konnte sich immer noch nicht für die Polynom-Division erwärmen”.

Ich weiss, ich weiss, ich weiss. Nach der ersten Schulwoche ist das ein eventuell verfrühtes Zukunftsszenario. Ich fiebere nun trotzdem aber jedem Freitag, dem “Rückmeldungsheft-Tag”, entgegen!

Das könnte auch interessant sein…

4 Kommentare

  • Reply Schwiegermutter inklusive 20. August 2012 at 6:51 am

    Der Berufswunsch meiner Tochter steht schon fest: Zahnfee….im Zuge der Emanzipation dürfen das bestimmt auch irgendwann Jungs machen…ich persönlich habe mir meine Tochter immer als Betriebsnudel in einem mittelständischen Wurstbetrieb vorgestellt…alles was sie kann und mag in einem Beruf!

  • Reply Viv 20. August 2012 at 11:56 am

    Oha, von solchen Wochenzeugnissen habe ich vorher auch noch nichts gehört. Mit der Pflege des Marihuana-Beetes hast du meinen Nachbarn ein lautes Lachen beschert, was sie von meinem Balkon gehört haben müssen ^^

  • Reply Froschmama 21. August 2012 at 5:46 pm

    Das finde ich doch schon recht heftig , nach einer Woche zu schreiben,das schreiben von Zahlen und Buchstaben ist anstrengend für ihn.
    Es gibt genugend Eltern die sich hier sorgen würden und sich hinsetzen und das kind zum üben zwingen, was voll verkehrt wäre. Ich hoffe es gibt sowas bei uns nicht und wenn doch, werde ich drum bitten dies bei meinem Kind sein zu lassen.

  • Reply fraumutter 22. August 2012 at 7:01 am

    @schwiegermutterinklusive: vielleicht gründet Deine Tochter ja mal ein Unternehmen, die Zahnfee GmbH!
    @ Viv: Ich hoffe, der Nachbar lacht auch gern…
    @Froschmama: Einerseits ist es gut zu wissen, was in der Schule passiert, anderseits mal wieder eine neue Stressquelle…

  • Kommentieren

    Newsletter abo
    Wöchentlicher Newsletter von Frau Mutter mit den besten Beiträgen und extra Goodies für Euch!
    Nein, Danke
    Danke für Dein Abo. Bitte bestätige Deine E-Mail Adresse. Bitte checke Deine E-Mails und folge einfach den Anweisungen.
    Wir respektieren Deine Privatsphäre und werden Deine Daten nicht an Dritte weitergeben.
    Nichts mehr verpassen und heute den Newsletter von Frau Mutter abonnieren.
    ×
    ×
    WordPress Popup