Frau Mutters Tipps

“Wann sind wir endlich da?” Das ideale Familienauto

10. Januar 2014

Familienauto Frau Mutter blog

Jedes Jahr im Winter möchte ich ein neues Auto kaufen. Wir haben ein gebrauchtes, schwedisches Modell, bei dem ab null Grad die Türen zufrieren und die Schlösser auch. So müssen wir morgens vor Schul- und Arbeitsbeginn mit Wasserkocher oder Feuerzeug hantieren, um überhaupt ins Auto zu kommen. Jedes Jahr um diese Zeit will ich unser schwieriges Familienmitglied aus Göteborg ganz schnell loswerden und mir ein nagelneues, glänzendes und fabrikneues Gefährt vor die Tür stellen. Ich besuche also Autohäuser in meiner Umgebung oder auch Neuwagenvermittler im Internet. Neben Sicherheit und ökonomischem Benzin-Verbrauch wünsche ich mir aber noch ein paar andere Dinge von meinem Familienauto:

1. Einen automatischen Kinderbespasser: CD- und DVD-Spieler kennen wir schon, aber wie wäre es mit einem kleinen Roboter, der mindestens bis zum nächsten Rastplatz “Ich sehe was, was Du nicht siehst” oder “Automarken raten” mit den Kindern spielt?

2. Ein “Kein Streit auf der Rückbank-Gerät”: Nie mehr “Bleib auf deiner Seite” rufen müssen, das wäre doch was!

3. Einen “Ausschalteknopf für die “Wann sind wir endlich da-Frage”. Und der nächste Stau wird ein Klacks!

4. Ein Süssigkeiten-Behälter und -verteiler: Nie mehr verklebte Gummibärchen im Handschuhfach und alles gerecht verteilt!

5. Eine Massagesitz-Hypnose-Vorrichtung in den Kindersitzen, um den Mittagsschlaf zu verlängern.

Natürlich gibt es noch ein paar andere wichtige Kriterien für die Auswahl für das beste Familienauto . Ob SUV, Van oder Kombi-ausreichend Sicherheit für alle Insassen sollte das Familienauto bieten. Kopf-, Seiten- und sogar Knieairbags sind meist auf Wunsch vorhanden. ESP, ASR, Müdigkeitswarnsysteme, Rückfahrkameras sowie eine automatische Erkennung des Verkehrsflusses erleichtern die Autofahrt mit der Familie.

Übrigens: im Autohaus gibt es auch immer preisgünstige Alternativen für den fabrikneuen Wagen. Tageszulassungen oder Vorführwagen empfehlen sich in jedem Fall. Diese Modelle sind aktuelle Fahrzeuge, die von einem Händler bereits zu Vorführzwecken, Probefahrten oder ähnlichen Bestimmungen angemeldet worden sind. Sie haben noch wenig Kilometer auf dem Tacho und punkten mit einer sehr gute Ausstattung. Zudem sind sie natürlich hervorragend gepflegt, da die Fahrzeuge als Vorzeigeobjekt des jeweiligen Autohauses gedient haben.

Ich persönlich träume immer noch von einem nachtblauen SUV aus München, aber dafür müsste ich leider im Lotto gewinnen…

Foto: Copyright Clipdealer GmbH

Das könnte auch interessant sein…

Keine Kommentare

Kommentieren

Newsletter abo
Wöchentlicher Newsletter von Frau Mutter mit den besten Beiträgen und extra Goodies für Euch!
Nein, Danke
Danke für Dein Abo. Bitte bestätige Deine E-Mail Adresse. Bitte checke Deine E-Mails und folge einfach den Anweisungen.
Wir respektieren Deine Privatsphäre und werden Deine Daten nicht an Dritte weitergeben.
Nichts mehr verpassen und heute den Newsletter von Frau Mutter abonnieren.
×
×
WordPress Popup

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen