Frau Mutters Tipps

So toll (und schwäbisch) war der Frühjahrsputz noch nie! Test des Kärcher SC1 und Gewinnspiel

16. April 2015

sc1 test 5

Heidanei, liebe Leud! I freu mi fei ganz arg! Die Leser aus Baden-Württemberg mögen mir bitte diesen kleinen Ausflug ins Schwäbische verzeihen.

Die Firma Kärcher aus dem Bundesland der großen Kehrwoche sprach mich kürzlich an, ob ich für meinen Frühjahrsputz den Dampfreiniger SC1 testen wollte.

Wie bitte? Frühjahrsputz? Ich? Bisher lagen meine hausfraulichen Talente ja eher im Verborgenen…. Heute stelle ich Euch das Gerät vor und gewinnen könnt Ihr den SC1 auch..

Ich bin dann mal durch mein Haus gewandert und habe tatsächlich so einige Ecken entdeckt, die mal einen Dampfreiniger vertragen könnten. Bisher kannte ich nur die Hochdruckreiniger aus dem Kärcher-Sortiment. Per Wasserstrahl Fassade und Terrasse sauber zu spritzen macht Spaß, aber das Haus putzen?

Kärcher ist eines dieser innovativen, deutschen Familienunternehmen, die weltweit bekannte Produkte herstellen. Kärcher Geräte reinigen alles. Sogar die Gesichter der steinernen, amerikanischen Präsidenten des Mount Rushmore wurden bereits mit einem Kärcher-Gerät gereinigt. Dann müsste mein Haus ja eigentlich eine Kleinigkeit sein…

Für alle Eltern von kleinen Kindern ist der SC1 ein starkes Argument, denn er arbeitet komplett ohne Chemikalien. Nur die Reinigungskraft von Wasserdampf wird hier eingesetzt, kein weiterer Zusatz von Putzmitteln ist notwendig. Das ist nicht nur gut für krabbelnde Babys und Kleinkinder, sondern schont auch die Umwelt.

sc1 test

Ich habe den Dampfreiniger an mehreren Stellen in unserem Haushalt ausprobiert. Zuerst waren unsere Fliesen im Flur dran: Naturstein ist sehr empfindlich und verträgt nur sehr wenig und milde Putzmittel. Wie klappt es nur mit Wasserdampf? Zunächst ist es wichtig, gut zu saugen, damit nichts verschmieren kann. Die Reinigung hat gut geklappt; für größere Wischflächen würde ich allerdings den größeren Dampfreiniger empfehlen.

Am Herd und an der Spüle sowie am Wasserhahn- überall sind kleine Fugen und Ritzen, an die man schwer herankommt. Darin sammeln sich Kalkrückstände und Essensreste. Mit der Spezialdüse des SC1 bin ich diesen Oberflächen zu Leibe gerückt. Besonders effektiv war der SC1 als Fugenreiniger im Bad. Auch die schwer zu reinigenden Übergänge in der Duschwanne konnte ich super damit sauber bekommen. Hier macht das Gerät viel Spaß, weil man bei Fugen und Ritzen nicht mit alter Zahnbürste oder anderen Sachen hantieren muß.

Dampfreiniger SC1 Kaercher

Warum nicht auch mal Fenster putzen nur mit Wasserdampf? Wir haben historische Sprossenfenster, an die ich auch nicht mit zu viel Chemie herangehen will und so kam der Dampfreiniger auch hier zum Einsatz. Danach noch abziehen und trocknen und gut ist’s. Wer es perfekt machen will, dem ist der Kärcher Fenstersauger zu empfehlen. Bei uns hat es aber auch mit dem SC1 gut geklappt.

frau mutter blog sc 1

Kaercher SC 1 test

Im Paket gibt es noch einiges an Zubehör, wie verschiedene Aufsätze zum Reinigen von Böden sowie Düsen und Bürsten für alle Schmutzprobleme im Haushalt. Der praktische und leichte Behälter, in dem sich das Wasser befindet, hat die Größe eines Wasserkochers. Mit Befüllung wiegt er nur 1,5 Kilogramm. Alles ist sehr handlich und einfach zu bedienen.

Ich finde den Kärcher SC 1 wirklich gut, das Putzen ist umwelt- und gesundheitsschonend und außerdem effektiv. Das Putzen macht leider- oder gottseidank- damit echt Spaß.

Die können eben alles, die aus Baden-Würrtemberg……besonders Maschinen bauen!

Ich freue mich sehr, dass Kärcher einen SC1 Dampfreiniger zur Verlosung zur Verfügung gestellt hat.

So kannst Du gewinnen:

Bitte hinterlasse unter dem Artikel einen Kommentar und verrate uns, warum Du gerne einen Kärcher SC1 gewinnen möchtest.

Bitte teile diesen Blogpost sichtbar auf Facebook oder twitter.

Werde Fan von Frau Mutter auf Facebook.

Folge mir auf Twitter.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 23.4.2015. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Kärcher.

Das könnte auch interessant sein…

62 Kommentare

  • Reply Bine 16. April 2015 at 7:42 am

    Einen guten Morgen!

    So ein Gerät brauche ich unbedingt 🙂 Wir bauen gerade und wenn ich demnächst doppelt so viele Fenster auf herkömmliche Weise putzen soll, brauche ich ja Tage. Wann trinke ich dann meinen Kaffee?!? Geht gar nicht! Daher muss so ein Zaubergerät her. Hiermit springe ich offiziell in den Lostopf.

    Sonnige Grüße aus dem Rheinland
    Bine

  • Reply zorah68 16. April 2015 at 7:50 am

    So einen tollen Fensterputzer hätte ich super gerne – bei meiner umtriebigen 8jährigen bleibt immer super wenig Zeit für so banale Dinge wie Fensterputzen. Da wäre so einen super Hilfe echt klasse. Bin gerne dabei 🙂

    • Reply Nicole 23. November 2016 at 11:56 am

      Das kenne ich zu gut – und ich muss sagen, dass es mit dem Fensterputz schon deutlich schneller geht als vorher seit ich einen Handdampfreiniger habe.

      Allerdings musst du natürlich trotzdem noch die Rahmen der Fenster putzen – das geht in meinen Augen immer noch am besten per Hand. Aber wenigstens für die Scheiben ist so ein Gerät schon wirklich eine großartige Hilfe!

  • Reply Sarah Meyer 16. April 2015 at 7:50 am

    Ich würde ihn soooo gern gewinnen

  • Reply Sarah Meyer 16. April 2015 at 7:53 am

    Meine Nachricht ist halb verloren gegangen

  • Reply Sven 16. April 2015 at 7:54 am

    Na, das sieht doch gut aus – ich meine die Sprossenfenster – bin ich ein Fan von, da ich in einem Sprossenfensterhaus hinterm Deich aufwuchs. Da stelle ich es mir etwas unhandlich vor, mit dem Gerät zu putzen. Was mich aber überzeugt, ist der Verzicht auf Reinigungsmittel und die Möglichkeit, auch mal die Dusche so richtig durchzupusten.
    Wie ist es denn mit der Handhabung? In einer Hand hält man das Gerät. Geht das??

  • Reply Sarah Meyer 16. April 2015 at 7:54 am

    Es kommt immer nur der erste Teil an… Wir haben 23 Fenster und der Dampfreiniger würde mir- deinem Bericht nach zu urteilen sehr helfen!

  • Reply carolin 16. April 2015 at 7:55 am

    Ich brauche das Teil unbedingt,da ich in unserem Bad zb. Weiterhin auf knien mit einer Zahnbürste hantieren muss .. es ist echt eine undankbare Arbeit diese Fugen sauber zu machen und diese Zeit würde ich viel viel lieber mit meinen Babyjungen kuscheln oder Mit dem großen puzzeln oder so etwas !! 🙂

    Ausserdem wäre so endlich wieder ein Stück meiner zweiten Heimat dem Schwabeländle bei mir 🙂

  • Reply Dani 16. April 2015 at 8:01 am

    Hi,
    Ja die Schwaben können wirklich Maschinen bauen, ich bin keine Schwäbin aber lebe im Scheabenländle, ich liebe Kärcher schon sehr lange, da gerade mit Kind, der Verzicht auf Putzmittel so deutlich vereinfacht wird.
    Wäre cool wenn ich den gewinnen würde und ich werde jetzt mal fleißig Teilen gehen als Gluckeundso bei Facebook und Twitter.
    Liebe Grüße
    Dani

  • Reply Maren Schneider 16. April 2015 at 8:28 am

    Der käme genau richtig.. Das Haus neben uns wird gerade Kernsaniert. An dem Tag, wo die den Putz von der Wand gekloppt haben und es auch noch aus dem Fenster in den Container geschaufelt haben, hatte ich alle Fenster auf. Als ich nach hause kam, und meine Haustür aufgeschlossen habe, viel ich aus allen Wolken…. Das sah aus… Alle Zimmer voller Baustaub… Die Fenster sehen aus.. Ich bin noch lange nicht fertig mit putzen. Das kam man sich nicht vorstellen. Und der Kärcher ist so klasse, ganz ohne Putzmittel. Richtig gut! Da würde ich einmal komplett die Wohnung auspusten 😀 Da muß ich einfach mein Glück versuchen.. 🙂
    Liebe Grüße
    Maren

  • Reply Maike 16. April 2015 at 8:36 am

    Ohja das wäre toll. Wir sind grad umgezogen in ein EFH mit vielen Fenstern, Laminat-und Fliesenböden und 2 Badezimmern. Da würde der Kärcher super passen damit ich endlich alles nur noch mit einem Gerät machen kann.
    In einem Haushalt mit 2 Kindern und 3 Katzen fällt immer was zu putzen an. 🙂

  • Reply stephanie 16. April 2015 at 9:21 am

    Ja, bitte unbedingt würde ich es gerne gewinnen. Ein Kärcher ganz fuer mich alleine 🙂

  • Reply Olga 16. April 2015 at 9:36 am

    Wahnsinnsgerät und so multitaskingfähig! Ich würde damit zuerst an die Fugen im Bad gehen und dann die ganzen ekligen Essensreste in der Küche wegdampfen 🙂 Tolles Teil, muss ich haben! 🙂

    P.S. Geliked und geteilt!

  • Reply Sabine Schneider 16. April 2015 at 10:09 am

    Hallo und einen sonnigen Tag wünsche ich 🙂
    Ich könnte das Teil super gut gebrauchen. Großfamilie und Hund und Katze und wir leben am Lande, um uns rum alles Bauern und die fahren mit ihren Treckern nicht unbedingt langsam. Der Staub der da aufgewirbelt ist ist überall. Das wäre mir schon eine tolle Hilfe wenn ich dieses Gerät gewinnen würde. Da hätte ich mehr Zeit um mit den Kindern zu basteln, zu Gärntern oder auch einfach mal ein Buch zu lesen. 😉
    Gerne dabei und Däumchen halten liebe Grüße Eure Sabine

  • Reply Melanie 16. April 2015 at 10:11 am

    Gerne würde ich gewinnen und testen, bei uns auf dem Dorf, wird viel Staub geredet und meine drei Kinder lassen die Fenster auch nicht wirklich ohne Rückstände. Aja, meine beiden Möpse lecken auch gern an Terassentür. kurz gesagt, vielleicht würde der Kärcher mir viel Arbeit ersparen. Lg

  • Reply Julia 16. April 2015 at 10:49 am

    Wir ziehen bald in unser Eigenheim, da gibt es viel zu putzen, da wir doppelt so viel Platz haben werden.
    Der kleine Feger könnte mir dabei eine große Hilfe sein.
    Dass es zudem noch umweltschonend ist, finde ich klasse!

  • Reply Viktoria Danilenko 16. April 2015 at 11:30 am

    Der Frühjahrsputz steht an, und Doppelfenster im Altbau putzen sich nicht von alleine. Brauche dringend so ein Gerät !

  • Reply Yvonne Kutschka 16. April 2015 at 1:23 pm

    Unser Sohn ist jetzt 11 Wochen alt und ungefähr genauso lange kommt es mir vor habe ich nicht mehr ordentlich geputzt :-). Die Fenster müssten mal wieder geputzt werden
    Mit dem Gerät, kann man bestimmt ordentlich Zeit sparen. Wir springen in den Lostopf!

  • Reply Sabrina bukowski 16. April 2015 at 1:51 pm

    Bin sehr viel unterwegs sprich berufstätig und könnte es gut gebrauchen ….hoffe es spart Zeit u geht alles etwas schneller und meine pubertäre Tochter könne es auch bedienen

  • Reply Jessica 16. April 2015 at 2:58 pm

    ICH HABE ZWAR AUCH EINEN KÄRCHER FENSTER REINIGER ABER DER NEUE IST SO PRAKTISCH UND ERLEICHTERT DANN JA NOCH MEHR . MEINER KLEINEN MACHT DAS BESTIMMT AUCH VIEL SPASS !!!

  • Reply Tante Emma 16. April 2015 at 3:06 pm

    Danke fürs Testen des Gerätes, ich war bislang immer ein wenig skeptisch, ob die wirklich zufriedenstellend was können.

    Es gibt natürlich viele Gründe, weshalb dieses Gerät nun sehr willkommen wäre in unserem zu Hause: Wir ziehen bald in eine noch größere Wohnung, da gibt es großen Bedarf – der Allerwichtigste Grund ist ca. 80 cm groß und schafft es auf einer Höhe bis zu 1m, alle Terrassenfenster in atemberaubender Geschwindigkeit zu verschmieren. 😉 Da könnte ich unkomplizierte Abhilfe gebrauchen. Darüber hinaus wohnen bei uns zwei Katzen, die sich gerne die Nase an der Scheibe platt drücken, wenn die frechen Eichhörnchen vorbeikommen. Und noch ein Grund: Es ist ein Gerät! Der Mann kann es benutzen! *krchkrch*

    Und überhaupt – in welchem Haushalt ist nicht viel zu putzen???

    Viele Grüße
    Tante Emma

  • Reply Gartenmama 16. April 2015 at 4:21 pm

    Als Mama von einem Fettfinger Schweinchen und Besitzerin von 24 Fenstern uuund jeder Menge sehr tiefer Fugen ( Wir haben selber gefliest). Wäre dieses tolle Gerät genau richtig bei uns! und! Wir sind sogar Schwaben! 😉

  • Reply Tiger 16. April 2015 at 5:11 pm

    Echt lustig Ihr schwäbisch. Wir Schwaben lieben es wenn man unseren Dialekt imitiert, wir können Kehrwoche, Maultaschen und Trollinger. Und wir wohnen im Ländle. Danke und Tschüss.

  • Reply Melanie 16. April 2015 at 5:31 pm

    Wenn “Frau Mutter” sagt, dass das Ding gut ist, dann muss ich so ein tolles Teil haben

  • Reply Christiane 16. April 2015 at 7:02 pm

    Ich bin seit gestern kärcher fan, und würde gerne noch mehr davon schwärmen

  • Reply Nele E. 16. April 2015 at 7:34 pm

    *lach* Mein MANN hat den Post gesehen und gesagt, dass ER den gerne mal testen würde! Jaaaaa, da würde ich ihn beim Wort nehmen. 😉 Hilf mir doch bitte dabei! ;-))))
    Ganz liebe Grüße
    Nele E.

  • Reply caro 16. April 2015 at 8:30 pm

    oh wie wunderbar so ein dapfstrahl wäre! für den badezimmerboden, den Balkon, die Fenster und überhaupt!

  • Reply dasnuf 16. April 2015 at 9:18 pm

    Ich hab bislang nie Fenster geputzt. 8 Jahre lang. Dann hab ich sie letztes Jahr auswechseln lassen. Das war sehr schön. Also das Licht in der Wohnung. Allerdings hab ich dann auch gesehen, dass ich andere Stellen IN der Wohnung besser putzen könnte… jedenfalls: Jetzt brauche ich unbedingt so ein Ding. Is klar, ne.

    • Reply Katarina 16. April 2015 at 10:08 pm

      So gehts mir auch! Fast gruselig wie hell es plötzlich in einigen Zimmern ist. (Wusstest du das wir Nachbarn haben? Habt ihr auch welche?)

  • Reply Katrin 16. April 2015 at 9:19 pm

    Ich könnte ihn so gut gebrauchen. Bei mir sieht es so aus, als ob ich alle zwei Wochen Frühjahrsputz machen müsste. Gerade die Fenster, dadurch das Trecker bei uns täglich fahren, ist bei meinen Fenstern “vor dem putzen, ist nach dem putzen”.
    Mit dem kärcher wurde es bestimmt schneller gehen.
    LG
    Katrin

  • Reply Sigrid 16. April 2015 at 9:30 pm

    Mir fallen da so einige Gründe ein warum wir so einen Dampfreiniger SC1 von Kärcher gut gebrauchen könnten.
    1. Unsere Zwillinge nehmen alles in den Mund und schlecken auch alles ab was ihnen in die Finger kommt, da ist eine gründliche Reinigung des Fußbodens ohne giftige Putzmittel sehr wichtig.
    2. Die Zwei hinterlassen überall klebrige kleine Fingerabdrücke, die nicht immer so leicht wegzuwischen sind, auch und sehr gerne an Fensterscheiben -sie lieben es raus zu sehen und ihre Nasen an der Scheibe platt zu drücken.
    3. Der Papa ist ein spanischer Putzteufel und meckert oft über die klebrigen Stellen auf dem Boden, den er doch erst gestern gewischt hat oder die Fenster, die einen Tag nach dem Putzen schon wieder mit Fingerabdrücken übersät sind. So ein Kärcher Dampfreiniger würde ihm die Arbeit um einiges erleichtern und mir das Leben wenn er dann lieber putzt.
    4. Ich wohne auf der schwäbischen Alb und bin eine echte Schwäbin und habe tatsächlich noch kein einziges Kärcher Gerät, deshalb wäre das jetzt der perfekte Moment um damit zu beginnen.
    5. Wir haben diese Woche Kehrwoche -ätzend- wie passend das gerade kommt.

    In diesem Sinne hüpfe ich gerne in den Lostopf!!!
    Liebe Grüße und drücke schonmal die Daumen…
    Sigrid mit Santi, Alejandro und León

  • Reply Anetta Crljenkovic 16. April 2015 at 9:40 pm

    Ich würde den Kärcher SC1 super gerne gewinnen und testen.
    Als Mama bin ich ja sowieso ständig am putzen, aber mit dem Kärcher SC1 würde
    ich sicherlich viel Zeit einsparen. Die ich mit meinen Kindern draußen beim spielen verbringen könnte!
    Auf Facebook geteilt und folge dir auf Twitter.

    Liebe Grüße aus Nürnberg

  • Reply Katarina 16. April 2015 at 10:07 pm

    Ich brauche so ein Dingsi natürlich weil ich auch schon den Fenstersauger habe und der ist wirklich super! Seit fast 2 Jahren die Fenstern nicht geputzt, von einem kläglichen Versuch mal abgesehen, und mit dem Fenstersauger möchte ich fast wöchentlich Fenster putzen. Apropos. Regnet es bitte bald wieder, damit ich putzen kann?

  • Reply Sabrina 16. April 2015 at 10:08 pm

    Weil ich meine 2 jährige Tochter das Fenster putzen lasse, wenn Sie Lust darauf hat 🙂

  • Reply Kirsten Schmidt 16. April 2015 at 10:18 pm

    Mit dem 2. Bub kam die Hausstaubmilbenkaka-Allergie. Jetzt ist auch noch der Mann weg & 95 putzintensive qm mit, zugegebenermassen, schönen grossen Fenstern, in bester Innenstadt-Feinstaub-Lage, bleiben zum Reinigen ganz mir überlassen. Nach Feierabend. Oder am Wochenende. Der Kärcher SC1 wäre mir in diesen dunklen Stunden ein willkommener Begleiter…

  • Reply kleineschwester 17. April 2015 at 5:39 am

    Den würde ich auch gerne gewinnen, Fensterputzen ist hier nämlich auch mal wieder dran 😉

  • Reply Kruemel 17. April 2015 at 6:49 am

    Ich brauche so einen Dampreiniger dringend, da wir demächst in ein großes Haus ziehen, in dem ich 30 Fensterscheiben zu putzen habe und alltgemein sollte es bei zwei kleinen Kindern auch schnell und effektiv gehen das Haus zu reinigen.
    Die Möglichkeiten sind bei diesem Gerät ja vielseitig.

    Einen sonnigen Tag und schönen Start ins Wochenende

  • Reply Maria 17. April 2015 at 7:00 am

    Ha, als Schwäbin im Exil würde ich gerne den Gruß aus der Heimat gewinnen und springe in den Lostopf!

  • Reply Corinna W. 17. April 2015 at 7:43 am

    Ich würd ihn gerne gewinnen, weil unsere Dusche viel zu viel fügen hat und dringend mal wieder eine Reinigung benötigt 😉

    Fan bei FB und geteilt bei FB.

  • Reply Tamara Jungbauer 17. April 2015 at 11:32 am

    Hallo!

    Ich brauche so ein Gerät, um all die schleimigen, krümeligen, hartnäckigen, heimtückischen und klebrigen Spuren, die meine zwei kleinen Männer so hinterlassen, endlich mit ein paar einfachen Handgriffen entfernen zu können! Und damit ich endlich wieder den Durchblick bei meiner Balkontüre habe 🙂

    Liebe Grüße,

    Tamara

  • Reply Sonja 17. April 2015 at 6:09 pm

    https://twitter.com/SonnjasWelt/status/589113327718166528

    Weil ich immer auf der Suche bin, nach Geräten die mir die Hausarbeit erleichtern.

    Viele Grüße

  • Reply Diana 17. April 2015 at 7:09 pm

    Uh, als miese Hausfrau springe ich auch mal in den Lostopf! Gerade so Fummelskram wie Fügen und Ritzen sind mir ein Greuel, geschweige denn Fenster putzen. Da kommt so ein Dampfdings gut an, wenns damit nicht nur sauber sondern auch zügig geht 🙂

  • Reply Jenny Manegold 17. April 2015 at 9:52 pm

    Oh das wäre mein Totschlagargument für alles. Schatz, wir brauchen mehr Fenster, dann ist es heller im Haus und das macht auch gar nicht viel mehr Arbeit, die zu putzen. Schatz, wir brauchen mehr Kinder … Schatz, wir brauchen noch einen Hund, dann ist es noch witziger hier und es macht auch gar nicht so viel Mehraufwand die Wohnung sauber zu halten. Ich muss es haben. <3 <3 <3

  • Reply MaWi 19. April 2015 at 12:47 pm

    Ochhh das ist ja eine tolle Hilfe.
    Da wir gerade ne riesige Keller, Garten, und Hofbaustelle haben und dementsprechend viel Staub im Haus wäre der Kärcher ne mega Erleichterung.
    Ich bin gespannt. Viele Grüße MaWi

  • Reply ina 19. April 2015 at 7:07 pm

    wir ziehen bald in unser neues haus, da würde uns der tolle kärcher sicherlich bald gute dienste erweisen können! 🙂

    lg ina

    gerne geteilt auf fb als “ini bini”.

  • Reply Katrin 20. April 2015 at 8:12 am

    Der Dampfreiniger wäre bei mir im Dauereinsatz – meine einjährige Tochter verziert gerne mit ihren Händen die Fenster und Spiegel, vorzugsweise genau nach dem Essen. Auch die Böden sehen oft dementsprechend aus. 😉
    Bei uns wäre der Kärcher sehr willkommen und ich hüpfe gerne in den Lostopf!

  • Reply Alexandra 20. April 2015 at 8:35 am

    Der Kärcher würde mein Leben sehr erleichtern.
    Bei 2 Kindern und Hund sind die Fenster irgendwie immer dreckig.
    Wenn es keine Kinderhände sind, fußballabdrücke, hundepfoten oder
    Hundenasen ….
    Darum hüpf ich schnell in den loskopple und hoffe das ich
    Glück habe ☺️
    Schöne Woche
    Alexandra

  • Reply Diana 20. April 2015 at 2:25 pm

    Hi, was für ein tolles Produkt. Bei uns im Haus sind alles Allergiker und somit sind Chemikalien tabu, und daher habe ich bereits einen Dampfbesen angeschafft. Nun in der neuen Wohnung haben wir eine riesige Fensterfront (kompletter Wohnbereich) und in allen anderen Zimmern bodentiefe Fenster. Wir überlegen schon die ganze Zeit uns so ein teures Gerät zum Fensterputzen anzuschaffen, aber bisher hatte ich keine Erfahrungswerte zu einem solchen Gerät.
    Nun, deine Erklärungen klingen gut und es scheint ein vielseitiges Gerät zu sein. Ich hasse es nämlich zu viele Haushaltsgeräte zu haben und bin ein absoluter Fan von vielseitigen Geräten.
    Liebe Grüße
    Diana

  • Reply Lulia 21. April 2015 at 8:29 pm

    So oin Kärcher hätt i oifach subbr gern, vor allem, wenner nix koschd. 🙂

    Auch mir verzeihe man den Rückfall ins Schwäbische – würde mich sehr über den Kärcher freuen!
    LG Lulia

  • Reply Maja 22. April 2015 at 9:31 am

    Ich würde mit dem Kärcher erst mal alle Fenster bei meiner Mutter putzen. Darüber flucht sie immer so- und das soll sie nicht. 🙂

  • Reply Sena 19. November 2016 at 1:21 am

    Ich nutze einen Dampfreiniger von Kärcher für alles mögliche wie z.B. Teppichböden Fliesen, Fenster reinigen oder Sanitäranlagen säubern. Am besten kauft man einen Boden-Dampfreiniger, also einen der so aussieht wie ein Staubsauger. Damit ist man am flexibelsten was den Nutzungsbereich angeht. Für diese Geräte gibt es meines Wissens auch am meisten Zubehör, um für andere Zwecke ggf. aufzurüsten. Unseren Dampfreiniger kann man übrigens sogar zum Bügeln nutzen.

  • Reply Marija 25. November 2016 at 3:03 pm

    Also ich habe von Kärcher einen Varo Rapid der Dampf erzeugt und durch verschiedene aufsteckbare Düsen bläst. Damit kann man Teppiche z. B. wieder auffrischen. Meine Nachbarin hat ein schweizer Gerät das Wasser mit Exdruderreinigungsmittel aufsprüht und danch gleich wieder einsaugt. M.E. sind die Geräte kein Allheilmittel, der Dampf löst zwar einiges auf, jedoch nicht alles. In der Werbung wird z.B. oft die Anwendung im Sanitärbereich gezeigt – völliger Käse – da Dampf keinen Kalk löst.

  • Reply Pfälzer-Mama 4. Dezember 2016 at 12:02 pm

    Ich hatte auch schon von diesen Dampfreinigern gehört, aber ich dachte, die könnte man nur für die Fensterreinigung benutzen. Gut zu wissen, dass die so vielseitig eingesetzt werden können – dann lohnt sich die Anschaffung vielleicht 🙂

  • Reply Lila 6. Dezember 2016 at 5:14 pm

    Ich habe auch einen Dampfreiniger von Kärcher und schon überlegt, ob ich ihn in der Fahrzeugreinigung einsetzen kann. Meine Befürchtung ist, dass es für lackierte Teile zu heiß wäre.

  • Reply Klaus 10. Januar 2017 at 9:58 am

    Schöner und lesenswerter Blog! Leider sind viele neuen Modelle von Kärcher nicht mehr allzu langlebig. Wenn, dann würde ich gleich zu einem soliden SC 5 raten. Gäbe es Dampfreiniger von Kränzle, würde ich diese sicherlich präferieren.
    LG

  • Reply Sebastian 3. März 2017 at 10:21 am

    Guten Tag,

    Danke für den informativen Beitrag! Ich bin mittlerweile auch ein begeisterter Nutzer von Dampfreinigern, vor allem wegen ihrer Umweltverträglichkeit und leichten Anwendung. Ich habe auch Tiere zuhause und da kommt der Dampfreiniger ganz gelegen. Daneben haben wir zur Zeit noch einen Dampfbesen in Verwendung, weil wir einen von Freunden geschenkt bekamen.

    LG

  • Reply Julia 28. April 2017 at 1:01 am

    Hi,
    Also ich besitze einen Dampfreiniger von Kärcher und bin sehr zufrieden mit dem Teil. Ich bin begeistert wo ich den Dampfreiniger überall einsetzen kann, vor allem in Bad und Küche kommt er oft zum Einsatz. Was ich am besten finde: nie wieder chemische Reinigungsmittel. Super!

  • Reply sabi 21. Mai 2017 at 4:39 pm

    Hi, interessante Seite mit nützlichen Infos und Schön gemacht. Macht weiter

  • Reply Dampfsauger 23. November 2017 at 2:24 pm

    Danke für die nützlichen Informationen. Habe mir auch einen gekauft und bin super zufrieden.

  • Reply Nadine 1. Dezember 2017 at 4:59 pm

    Danke für den Beitrag.

    Es ist genau so wichtig, innen seine Wohnung sauber zu halten, als auch von Außen.

    Grüße
    Nadine

  • Reply Susi 26. Februar 2018 at 9:09 am

    Herzlichen Dank für den liebevollen Beitrag,
    Mein Mann und ich haben uns das Gerät nun ebenfalls zugelegt und sind hell auf begeistert. Das Modell bekommt selbst hartnäckige Fettreste aus dem Backofen entfernt, was ich niemals für möglich gehalten hätte, da ich selbst mit Scheuermitteln und Zitronensäure Probleme hatte.

    Susi

  • Reply Lara 26. Februar 2020 at 8:48 pm

    Total interessanter Beitrag!
    Ich kann nur bestätigen, dass so ein Gerät nur klasse ist! Ich selber besitze eine Dampfente und einen klassischen Dampfreiniger und seitdem bin ich viel schneller fertig mit dem Hausputz, ohne dass ich nachgelassen habe. Auch Klakflecken bekommen ich nun besser weg, als vorher. Ich kann nur die von Kärcher empfehlen, die haben alle nötigen Aufsätze, allerdings sind andere auch gut, hauptsache der Schmutz wird entfernt.
    LG Lara

  • Kommentieren

    Newsletter abo
    Wöchentlicher Newsletter von Frau Mutter mit den besten Beiträgen und extra Goodies für Euch!
    Nein, Danke
    Danke für Dein Abo. Bitte bestätige Deine E-Mail Adresse. Bitte checke Deine E-Mails und folge einfach den Anweisungen.
    Wir respektieren Deine Privatsphäre und werden Deine Daten nicht an Dritte weitergeben.
    Nichts mehr verpassen und heute den Newsletter von Frau Mutter abonnieren.
    ×
    ×
    WordPress Popup