Frau Mutters Tipps

Shoppen mit der Familie: entspannter mit Locafox!

24. Januar 2015

SONY DSC

Ich stelle Euch auf meinem Blog ja immer wieder interessante Online-Shops vor. Das ist auch eine tolle Möglichkeit, wenn man auf der Suche nach raren Produkten, bsw. aus dem Ausland ist. Der sogenannte “stationäre Handel” darf aber nicht vergessen werden. Läden bieten uns immer noch ein ganz besonderes Einkaufserlebnis, die Möglichkeit die Ware in Augenschein zu nehmen und vor allem: Beratung! Heute stelle ich Euch eine gute Möglichkeit vor, lokal und effizient einzukaufen, ohne sich die Hacken abzulaufen:

Shopping mit der ganzen Familie ist eine Herausforderung

Letzte Woche war es wieder soweit und ich stellte mich einer der größten Herausforderungen im Familienalltag: Kleidung kaufen für die Kinder – mit Kindern. Vor allem neue Schuhe mussten mal wieder her. Früher war Bummeln und Shoppen eine entspannende Angelegenheit, eine Auszeit vom stressigen Alltag. Heute brauche ich danach eine Auszeit, denn mit den Kindern einkaufen zu gehen ist alles andere als entspannend. Den Einzelhandel vor Ort in meinem Kiez zu unterstützen finde ich wichtig. Also heißt es: ab ins Auto und los geht’s. 

Einkaufen mit Kids kann Stress pur sein

. Gerade das Klamotten-Kaufen ist nicht unbedingt die Lieblingsbeschäftigung meiner Kinder und schon gar nicht, wenn man mit ihnen gleich mehrere Läden durchstöbern will. Klar, wenn es um Spielzeug gehen würde, sähe die Sache anders aus, da könnten sich die beiden stundenlang in diversen Geschäften aufhalten, aber Klamotten (und vor allem Schuhe) sind weit weniger spannend und deshalb ist die Verlockung groß, sich auch mal schnell aus dem Staub zu machen.

Für Mamas, Papas und anderen Freiwilligen, die sich so etwas antun, heißt es in solchen Situationen: Aufgepasst und hinterher! Und automatisch steigt der Stresspegel. Während der Große gelangweilt die Schuhe anprobiert, räumt die Kleine in aller Seelenruhe die Regale leer und sobald ich sie davon abhalten und schnell alles wieder einräumen will, ist auch schon mein Sohn unterwegs, weil ihm das Paar Schuhe, das er anprobieren sollte, nicht gefällt und lieber was cooleres haben möchte. 

Das einzige, was noch anstrengender ist als Kinder-Klamotten zu kaufen, ist mit Kindern Elektronik-Kram, Sachen für die Wohnung oder sperrige Gegenstände zu kaufen. Nein, es ist nicht anstrengender, sondern fast unmöglich.

Praktische Onlineplattform für lokales Shopping

Überhaupt wäre shopping mit Familie – sei es jetzt Klamotten, Schuhe, Spielzeug oder was auch immer – sehr viel einfacher, wenn man vorher schon wüsste, wo man fündig wird. Das würde nicht nur Zeit sparen, sondern eindeutig auch die Nerven schonen. Übrigens nicht nur meine, sondern auch die meiner Kinder. 



Eine Alternative für das endlose Suchen in der Stadt könnte die Onlineplattform Locafox sein. Hier kann man bestimmte Produkte in seiner Stadt suchen und sich online anzeigen lassen, in welchem Laden diese Sachen verfügbar sind. Dann kann man sie sich einfach und kostenlos reservieren, ins Geschäft gehen und sie dort ganz bequem abholen und bezahlen. Klingt nicht schlecht! Aktuell gibt es bei Locafox die Kategorien Sport & Freizeit, Spielzeug & Baby, Haus & Garten und Elektronik & Computer – jeweils mit verschiedenen Unterkategorien. Dort kann man dann noch nach Preisen oder Marken filtern und erhält eine Auswahl von Produkten, die zur eigenen Suche passen. Hat man sich für ein Produkt entschieden, wird die Adresse des nächstgelegenen Geschäfts angezeigt, in dem das Produkt verfügbar ist. Man kann sich aber auch direkt die Route zum Geschäft anzeigen lassen. Neben den Öffnungszeiten wird immer auch noch angegeben, für wie lange das Teil reserviert wird, also z.B. bis zum Ende des nächsten Werktags.

Das finde ich praktisch und das entlastet auch ein bisschen den Postboten.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Locafox.de

Foto: Karl-Heinz Laube/pixelio

Das könnte auch interessant sein…

2 Kommentare

  • Reply Katarina 24. Januar 2015 at 5:16 pm

    Ich kann hier bei uns Bücher z.B schon gar nicht mehr offline shoppen, weil die die mich interessieren IMMER sowieso bestellt werden müssen. Vermutlich ist mein Geschmack einfach zu speziell (viele Fachbücher). Wenn ich die Bücher also eh in der Buchhandlung bestellen muss, dann bestelle ich sie lieber online. (Hier im Ort gibt es eine Buchhandlung mit Unterirdischer Auswahl und schlechter Beratung. Ja, das sage ich auch als gelernte Buchhändlerin).

  • Reply Frau Mutter 25. Januar 2015 at 9:29 am

    Mhhh, ich kann Dich schon verstehen, Katarina. Aber liefert der Buchhandels-Grossist nicht auch über Nacht, oder war das nur “früher zu meiner Zeit”? Aber klar, es ist gerade auch im ländlichen Bereich eine super Entlastung, online bestellen zu können…

  • Kommentieren

    Newsletter abo
    Wöchentlicher Newsletter von Frau Mutter mit den besten Beiträgen und extra Goodies für Euch!
    Nein, Danke
    Danke für Dein Abo. Bitte bestätige Deine E-Mail Adresse. Bitte checke Deine E-Mails und folge einfach den Anweisungen.
    Wir respektieren Deine Privatsphäre und werden Deine Daten nicht an Dritte weitergeben.
    Nichts mehr verpassen und heute den Newsletter von Frau Mutter abonnieren.
    ×
    ×
    WordPress Popup