Werbung und Gewinnspiele

Wir sind Heldinnen des Alltags: Gewinnspiel mit Söhnlein Brillant

13. August 2015

soehnlein brilliant collage

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Söhnlein Brillant.

„Ich arbeite nur Teilzeit und kümmere mich nachmittags um die Kinder.“ „Ich bin nur Hausfrau.“ Wie oft verkleinern wir Mütter unsere Leistung, wenn wir über unsere tägliche Arbeit sprechen? Sehr oft. Egal, in welcher Konstellation gearbeitet wird und ob diese Arbeit mit Geld entlohnt wird, wir leisten monstermäßig viel! Jeden Tag!

Auch mir persönlich fällt es oft schwer, die Haus- und Familienarbeit mit meiner Arbeit, für die ich bezahlt werde, gleichzusetzen. Das macht man eben auch noch so nebenher, das ist ja nicht der Rede wert….Ich glaube vielen von uns geht es so.

Söhnlein Brillant hat die schöne Aktion „Heldinnen des Alltags“ ins Leben gerufen, die genau diese Leistungen von Frauen, über die eben nicht so viel geredet wird, wertschätzt: Die Alltagsarbeit. Zu gewinnen gibt es auch etwas tolles.

Wenn ich mir nur einen meiner ganz gewöhnlichen Tage anschaue, ist der ganz schön vollgepackt mit Arbeit und Leistung. Das wuppe ich nicht alles alleine, mein Mann hilft mir auch viel. Aber dieses Programm, was bestimmt viele von Euch haben und noch mehr, ist ganz schön heldinnenhaft…

soenlein brilliant 2

6 Uhr aufstehen, Kinder wecken (das kann dauern!), Frühstück machen…Danach uns alle fertig machen und mit der Tochter über ihre Kleiderauswahl diskutieren…danach Sohn verabschieden und die Tochter in die Kita fahren. Dazwischen meistens schon etwas für den Blog erledigen.

Ab 8:30 Uhr bis 13 Uhr (Arbeit im home office, bloggen und Buch schreiben), dazwischen immer wieder Wäscheladungen und Organisatorisches für die Familie.

13 Uhr bis 14 Uhr: Den Kühlschrank nach Essbarem durchsuchen, feststellen, dass man auch mal wieder einkaufen muss…

14 bis 15 Uhr nochmal Arbeit, E-Mails beantworten oder Sport (selten genug)

ab 15 Uhr mit Kindern zu Hause oder chauffierend zu jeweiligen Sport- oder Musikstunden…

17 Uhr bis 19 Uhr wieder auf der Suche nach Essbarem für die Kinder, dazwischen wieder Wäscheberge abarbeiten und E-Mails beantworten…

ab 19: 30 Uhr Kinder baden und fürs Bett fertigmachen (evtl. daneben Wäsche wegräumen und E-Mails beantworten…)

ab 20 Uhr spülen und aufräumen, darüber nachdenken, dass man auch mal wieder ein Buch lesen könnte…

soehnlein brillinat 7

21 Uhr plötzlich supermüde und nochmal Facebook checken.

22 Uhr ins Bett fallen. Oh…da liegt ja noch ein Wäscheberg…Egal…

Ich glaube, so sieht das doch bei einigen von uns aus, oder? Man hat einfach keine Zeit mehr für sich, echte Mußestunden. Oder wir haben auch aufgehört, uns diese zu gönnen. Die Aktion „Heldinnen des Alltags“ von Söhnlein Brillant schenkt der glücklichen Gewinnerin ein bisschen Alltagsluxus und Zeit. Eine super Idee!

soehnlein brilliant 5

Was es zu gewinnen gibt:

Söhnlein Brillant verlost unter allen Teilnehmenden den Hauptpreis „Carpe Vinho für 2“ – ein Wochenende im BollAnts Wellnesshotel in Bad Sobernheim inklusive Weintherapie. Den fünfundzwanzig meist geteilten Bildern winken außerdem jeweils ein DaySpa-Wellnesstag – ein echter Alltagsluxus, bei dem mit einer entspannten Auszeit neue Energie getankt werden kann. Als kleinen Bonus gibt es je 100 Shares eine Extraverlosung von 10 Flaschen Söhnlein HUGO.

Wie Ihr gewinnen könnt:

Die Teilnahme ist einfach: Die Teilnehmerinnen können entweder ein eigenes
Bild hier hochladen oder eines von sechs inspirierenden Bildern auswählen und einen Kommentar abgeben, was für sie eine echte Alltagsheldin ausmacht. Alle eingereichten Vorschläge werden in einer Bilder-Galerie zusammengestellt, deren einzelne Motive zum Sharen auf sozialen Medien einladen. Wer sich registrieren lässt, nimmt automatisch an der Verlosung des Hauptpreises teil.

Ich bin übrigens die Spiderwoman-Polizistin-Jedi-Ritterin-Superheldin, wisster Bescheid!

Ich wünsche Euch viel Glück!

Das könnte auch interessant sein…

1 Kommentar

  • Reply Mr.Wonderful Shop 16. August 2015 at 7:17 pm

    Wir wünschen uns, alle Mutter wären wie du 🙂

  • Kommentieren