Werbung und Gewinnspiele

Was für eine Schote! Mein liebstes Paprika Rezept

13. Januar 2016

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Kampagne „Zeit für Paprika“.

Paprika ist eines unserer Lieblingsgemüse in der Familie. Die tolle Schote kommt mindestens dreimal die Woche auf den Tisch oder auch als Rohkost in die Brotbox der Kinder. Ich freue mich, heute über dieses vielseitige und nahrhafte Gemüse zu schreiben und Euch mein liebstes Paprika Rezept vorzustellen.

Ich habe wirklich ein Herz für Paprika und Zeit dafür sowieso, und das nicht nur, weil ich als Kind zu viele Filme mit Marika Rökk angeschaut habe.

Paprika geht immer! Das Gemüse ist ein Alleskönner. Es ist nicht nur relativ günstig und überall problemlos zu bekommen, dieses Nachtschattengewächs ist außerdem eine Vitamin- und Mineralienbombe. Paprika enthält viel Vitamin C, Carotinoide, Flavonoide sowie Kalium, Calcium und Magnesium.

Paprika wird auch als Heilmittel eingesetzt: Bereits die amerikanischen Ureinwohner nutzten die Schoten gegen Zahnschmerzen oder Arthrose. Heute wird das Gemüse als Wärmepflaster gegen rheumatische Schmerzen eingesetzt. Wahrscheinlich auch aufgrund dieser Vielseitigkeit wurde Paprika vom Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN) zum „Gemüse des Jahres“ 2015/2016 gewählt.

Hier unser all-time-favorite Paprika Rezept:

Paprika-Hackfleischpfanne mit Schafskäse und Pinienkernen!

klein Paprika Rezept 2 Frau Mutter Blog

Zutaten für vier Personen:

750g bunte Paprikaschoten
1 Zwiebel
2 EL Olivenöl
500g gemischtes Hackfleisch
Salz, Pfeffer, Zimt
4 EL Tomatenmark
250ml Fleischbrühe
100 g Schafskäse, gewürfelt
geröstete Pinienkerne und frische Petersilie nach Belieben
(Dauer inkl. Vorbereitung circa 30 Minuten)

So geht’s:

Paprika und Zwiebeln würfeln und in Öl anschwitzen.

zwiebeln und paprika 1

Circa 5 Minuten andünsten. Dann Fleisch dazu geben und unter Rühren krümelig braten.
Würzen mit Salz, Pfeffer und Zimt. Danach Tomatenmark dazugeben sowie die Brühe angießen.
Etwa 15 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Beilage kochen. Wir nehmen gerne rotschalige Pellkartoffeln. Pinienkerne rösten, Schafskäse würfeln und Petersilie hacken.

Alles anrichten und geniessen! Mhhhhh…

Parika Hackfleischpfanne Frau Mutter Blog

Das ist ein wunderbares Gericht, schnell zubereitet, gesund und allen schmeckt es. Die besonders winterliche bzw. griechische Note erhält das Gericht durch den Zimt, sehr zu empfehlen!! Außerdem ist es wirklich nahrhaft durch die Petersilie und die Beigabe von Tomatenmark.

Mehr Rezepte rund um die tolle Schote gibt es hier.

eu logo

Das könnte auch interessant sein…

Keine Kommentare

Kommentieren