Kind und Erziehung

Fragen an meine Kinder

14. Dezember 2011

Als Eltern werden wir von unseren Kindern ständig mit Fragen gelöchert. Das ist auch gut so. Wir sind schliesslich dazu da, unseren Kindern die Welt zu erklären. Bis sie dann nicht mehr wollen, dass wir ihnen die Welt erklären.

Allerdings habe ich auch ein paar Fragen an meine Kinder, die sie mir noch nicht beantwortet haben…

Warum schläfst Du seelig tagsüber und bei eisiger Kälte in Deinem Kinderwagen, aber nicht nachts in Deinem kuscheligen, warmen Bettchen?

Warum kannst Du perfekt mit Bügelperlen basteln, aber kriegst NIE die Hose wieder zu, wenn Du auf dem Klo warst?

Wann hört der Pupswitz auf, witzig zu sein? Mit 8, 18, 28 Jahren? Nie?

Warum diskutierst Du IMMER, wenn Du ins Bett gehen sollst. Ich würde so gerne um 19:15 Uhr ins Bett gehen, wenn es für 37jährige nur gesellschaftlich akzeptiert wäre.

Warum sehen Deine neuen Schuhe nach einer Woche aus, als wären sie ein Jahr alt? Warum hast Du nicht meine Liebe zu Schuhen geerbt, sondern nur all die nervigen Eigenschaften?

Schmeckt Popel wirklich so gut?

Schmeckt Papier wirklich so gut?

Warum brüllst Du das Haus zusammen, als ob wir Dich schlagen würden, wenn wir Dir eigentlich nur die Haare waschen?

Was ist das kulinarische Geheimnis von trockenen Nudeln?

Wirst Du NIE MÜDE?

Lässt Bob der Baumeister Dich irgendwann aus seiner Sekte austreten?

Warum kannst Du stundenlang in der Wohnung hüpfen, rennen, turnen aber bei einem Spaziergang versagen Dir sofort die Beine?

Was hat Star Wars, was ich nicht habe? (diese Frage kann ich auch Herrn Vater stellen)

Welche Fragen habt Ihr an Eure Kinder?

Foto: Gerd Altmann/Pixelio

Das könnte auch interessant sein…

4 Kommentare

  • Reply Käfer 14. Dezember 2011 at 7:32 am

    Genau dieselben, außer Bob

    Wann muss ich aufhören, diesselben Märchen jeden Tag vorzulesen und dann noch im TV zu sehen?

    Warum schmeckt das Schulobst, aber nicht das, das ich kaufe, obwohl es genau dasselbe Obst ist?

    Warum freust Du Dich auf den Schulhund und ich muss mit unserem lieben alten Hund allein runter gehen?

    Warum muss ich mit Dir Kekse backen und Du isst nicht einen einzigen davon?

    Warum landet mehr Knete auf dem Boden als in Deinen Figuren?

    Wie schafft man es, eine ordentliche Wohnung in 5 Minuten in ein Schlachtfeld zu verwandeln, aber drei Dinge wegräumen, dauert den halben Nachmittag?

    Kinder muss man mit Humor nehmen.

    LG Käfer

    PS: mit 40 kümmert man sich nicht mehr um die anderen und schläft spätestens um 8 – vor dem Kind – ein.

  • Reply fraumutter 14. Dezember 2011 at 7:38 am

    Super, Käfer, vielen Dank dafür!

  • Reply RALV 15. Dezember 2011 at 5:53 pm

    -Warum schmecken die Möhren/Trauben/Äpfel aus der Freundes-Tupperdose immer besser?

    -Warum müsst Ihr beide genau immer mit dem Spielzeug spielen, das der andere sich gerade genommen hat?

    -Könnt Ihr auch 3 Oktaven tiefer und 10dcb leiser schreien?

    -Warum will der Große, der es tadellos kann, nie laufen, die Kleine, die für 100 m 10 min benötigt, aber immer?

    -Wie schafft man es, ununterbrochen zu essen- den ganzen Tag? Und wieso geht das trotz der permanenten Übung noch nicht matsch- und krümelfrei?

    -Warum gefällt Euch das nervigste Vieh der Kinderliteratur, Bobo Siebenschläfer, so gut?

    Und wer hat zum Kuckuck die dazugehörige Hör-CD erfunden – ok, letzte Frage nicht an die Kids. Aber kennt Ihr die? Zum Weglaufen, aber alle Kinder finden es toll!

  • Reply fraumutter 15. Dezember 2011 at 6:49 pm

    Bobo ist wahrscheinlich genauso schlecht zu ertragen wie Bob-der Baumeister..Ich habe meinem Sohn beigebracht, Michael Jackson und die Songs aus den Astrid-Lindgren-Verfilmungen zu mögen. Aber macnhmal muss es eben-törööö-Benjamin Blümchen sein…

  • Kommentieren