Eltern Interviews

Styling Tipps für Mamas mit…Nathalie!

2. März 2016
styling tipps für mamas

Heute gibt es wieder Styling Tipps für Mamas. Wir sind Mütter, aber auch noch Frauen. Aber wir haben keine Zeit mehr für Schnickschnack! In der beliebten Interviewreihe „Eine schöne Mama“ geben Mamas alltagsgeprüfte Beauty Tipps und Tricks, von Müttern für Mütter. Heute: Nathalie vom Blog Eine ganz normale Mama aus dem schönen Lübeck. Sie ist erfrischend „low-key“, was Beauty Kram betrifft. Viel Spaß!

Hat sich Dein Verständnis von Schönheit und Styling verändert, seit Du Mutter bist?

Das Zurechtmachen ist mir weniger wichtig geworden – da ich als Freiberuflerin zuhause arbeite, bringe ich die Kinder morgens ungeschminkt, unfrisiert und manchmal sogar ungeduscht in den Kindergarten. So hätte ich früher nie das Haus verlassen! Wenn ich sie abhole, dann aber nie ohne Mascara. Naja, die Haare kämme ich aber nicht immer, meistens binde ich die Haare einfach irgendwie hoch. Was mir aber tatsächlich wichtiger geworden ist: Anti-Aging-Pflege. Yep, das sage ich mit 35 und habe ich mit 30 auch schon gesagt, als mein Großer auf die Welt kam. Seit ich Kinder habe, ist es mir wichtiger geworden, jünger auszusehen. Nun ja, (noch) tue ich es – auch dank meiner Größe von 1,59 Meter!

Wie sieht Dein tägliches Gesichtspflege-Ritual aus?

Morgens: Wasser. Abtrocknen. Serum mit Q10. Tagescreme mit Q10 und UV-Filter. Augencreme. Abends: Reinigungsschaum, Wasser, Serum, Nachtcreme. Augencreme. Ja, ich weiß. Gesichtswasser wegen Kalkresten und so wäre zu empfehlen. Bin ich aber zu faul zu.

Welche drei Produkte im Bereich der Gesichtspflege empfiehlst Du und warum? Was hilft wirklich?

Ich versuche, einmal die Woche meine Haut zu peelen (upps, da fällt mir ein, mein aktuelles Peeling ist seit einigen Wochen leer… also Betonung liegt auf dem Wort „versuche“) und anschließend eine Feuchtigkeits- und eine Lippen- und Augenmaske (von Schaebens) aufzulegen. Ich finde meine Haut danach zarter und tatsächlich etwas glatter. Mein Mann meint, das sei Humbug. Aber wer von uns beiden ist kurzsichtig?! Er! Na also.

Schminkst Du Dich? Und wenn ja: Was benutzt Du immer und würdest auf eine einsame Insel mitnehmen?

Mascara. Früher, also in der Prä-Kind-Ära hatte ich zum Arbeiten und Ausgehen auch gerne mal einen braunen, dezenten Lidschatten. Den krame ich jetzt höchstens mal zu Hochzeiten raus oder wenn ein ganz besonderer beruflicher Termin ansteht, wo ich Eindruck machen will. Auf eine einsame Insel würde ich aber höchstens Sonnencreme mit UV-Filter mitnehmen. Falten vorbeugen und so, Ihr wisst schon.

styling tipps

Welche Make-Up Produkte empfiehlst Du?

Mascara. Da nehme ich tatsächlich so ein günstiges von Manhattan. Einfach nur schwarz, wischfest, ohne Pipapo, die Basisversion. Ich hab‘ Glück mit meinen Wimpern und brauche nix Extravolumen und was es da sonst Drolliges gibt. Ansonsten bin ich da nicht so bewandert. Lidschatten habe ich so einen ganz billigen und der hält ewig. Lippenstift habe ich gar nicht, nie gehabt, noch nicht mal zu meiner Hochzeit! Es ist mir ein Rätsel, wie der länger als fünf Minuten halten soll. Bei mir jedenfalls nicht. Ich trage manchmal so ein ganz leichtes Make Up, was nur leicht ausgleicht, aber nicht groß abdeckt. Die Marke? Öhm. Das Billigste von Rossmann.

Welches Beauty-Produkt ist nach Deiner Meinung völlig sinnlos?

Wimpernzangen, die würde ich nie an meine Augen bringen. Schon allein der Gedanke..uhhh.

Benutzt Du Parfum und wenn ja, wie findet man seinen Lieblingsduft?

Wenn ich wichtige Arbeitstermine habe, sprüh ich mir was drauf. Irgendwas von Esprit, nix Wildes und Teures, aber ganz nett.

Styling Tipps für Mamas müssen alltagstauglich sein

Stichwort Haare: Nimmst Du Dir Zeit, sie zu stylen oder eher nur waschen, trocknen und raus aus dem Haus?

Ha, da fällt mir ein, ich muss mal wieder die Spitzen schneiden! Meine Haare sind und waren irgendwie immer nur lang. Waschen, fönen und raus aus dem Haus. Seit ich Kinder habe, trage ich sie kaum noch offen. Wenn ich sie mal offen trage, komme ich mir richtig wild vor. Dabei mag ich mich mit offenen Haaren viel lieber, aber sie nerven mich im Alltag. Jo und das ist auch meine Frisur, ich glaube, da werde ich nie viel dran ändern. Gerne flechte ich mir zurzeit einen seitlichen lockeren Zopf, das ist grad meine Lieblingsfrisur.

Dein Lieblingsprodukt im Bereich Haare:

Wenn ich mal Zeit zum Duschen habe, benutze ich gerne eine Spülung, die gut duftet und meine Haare leichter kämmbar macht. Aber wochentags fehlt mir dazu schlicht die Zeit.

SONY DSC

Ist Dir Mode wichtiger oder ein ganz persönlicher Stil?

Mein eigener Stil. Mein Styling Tipp: Man muss nicht jeden Modetrend mitmachen. Also dieses Comeback der Karottenhose oder noch schlimmer der hohen Taille zum Beispiel – das sah schon in den Achtzigern Banane aus! Ich mache Trends mit, die mir gefallen und die zu mir passen. Andere lasse ich einfach aus. In meinem Alter kann man das auch schon mal machen 🙂 Nee im Ernst. Es ist mir viel zu stressig, ständig neue Trends mitzumachen. Und im Alltag greife ich eh immer auf dieselben Jeans und Pullis zurück. Und mit meiner Figur und Größe sehen viele Trends auch einfach nur dämlich aus.

Welche Stylings Tipps hast Du für uns Mamas, um im Alltag mit Kindern einfach chic auszusehen?

Schwarze Röhrenjeans. Und dazu eine Tunika. Ist bequem und wirkt gleich chic. Ich finde schwarze Röhrenjeans genial, sie passen zu allem und sehen nie langweilig aus. Im Sommer auch gerne Kleider: kurze, leichte Sommerkleider, gerne aus Seide und mit schönen Mustern und Blautönen.

Absätze oder flache Schuhe?

Flache Schuhe. Lübeck ist voller Kopfsteinpflaster. Hohe Absätze gehen da gar nicht. Nur bei Hochzeiten oder ähnlichen Feiern habe ich mal die hohen Schuhe mal ausgepackt.

Wann fühlst Du Dich am schönsten?

Frisch geduscht im Sommer mit einem leichten kurzen Kleid.


Was willst Du Deinen Kindern in Bezug auf Schönheit mitgeben?

Jeder Mensch hat schöne Seiten. Und Schönheit ist nicht alles. Und jeder Mensch hat seine Macken. Und meistens fallen einem diese Macken selbst viel mehr auf als anderen.

Liebe Nathalie, danke für Deine erfrischenden und unkomplizierten Styling Tipps und Ansichten zum Thema Beauty!

Mehr schöne Mamas im Interview gib es hier:

Anna

Claire

Patricia

Das könnte auch interessant sein…

1 Kommentar

  • Reply Andrea 2. März 2016 at 8:35 pm

    Nathalie, ich muss sagen, du bist mir sehr symphatisch 😉
    Du bist (fast) so „faul“ wie ich, was Mode und Stylen angeht (das „faul“ bitte nicht negativ oder abwertend betrachten!) Ich liebe es, einfach natürlich zu sein, ich kann mit Schminke & Co. nichts anfangen 😉
    Liebe Grüße Andrea

  • Kommentieren