Eltern Interviews

Eine schöne Mama! Das große Beauty-Interview mit….Sonja!

20. Juli 2015

sonja 2

Wir kommen in allen Formen und Farben, wir Mamas. Manche von uns lieben es klassisch, andere haben Tattoos. Wieder andere haben Rasta-Zöpfe oder lassen nur Wasser und Seife an sich heran. Was wir alle gemeinsam haben: Wir sind Mamas, aber auch noch Frauen. Je nach Geschmack und Persönlichkeit haben wir ganz unterschiedliche Beauty-Rituale.

In meiner Interviewreihe “Eine schöne Mama” spreche ich mit echten Frauen und Mamas über ihre Auffassung von Schönheit. Sie verraten uns ihre liebsten Produkte und auch, was sie für komplett sinnlos halten.

Heute spreche ich mit Sonja, Bloggerin bei Mama Notes. Ich kenne Sonja von einigen gemeinsamen Blogger-Events. Sie ist eine humorvolle und tolle Kollegin mit einem beneidenswerten Lockenschopf und einer Vorliebe für extravagante Schuhe, die wir teilen. Heute erzählt Sonja uns, warum sie zum Föhnen 13 Arme braucht und Schönheit viel mit Sympathie zu tun hat. Viel Spaß!

Hat sich Dein Verständnis von Aussehen, Schönheit verändert, seit Du Mutter bist? Ist Styling, Fertigmachen weniger wichtig geworden oder sogar besonders wichtig?

Schönheit war für mich schon immer etwas, was davon abhängig war, wie gern ich die Menschen mochte. Für wen mein Herz schlägt, den finde ich auch schön. Daran hat sich nichts geändert.
Ich habe mich immer gern gestylt und mag es auch, mich Anlässen entsprechend anders zu kleiden, schick zu machen – oder eben auch nicht. Styling selbst ist mir immer noch genauso wichtig, aber ich mag es nur ohne Stress und mit Freude an der Sache. Das bedeutet, dass ich auch sehr oft ungeschminkt aus dem Haus gehe, Haare zum Zopf und basta. Weil ich gerade keine Lust oder Zeit dazu habe.

Nach der Babyzeit mußte ich außerdem erstmal herausfinden, was zu meinem neuen Körper passt. Die alten Sachen von vor der Geburt passen mir alle nicht mehr, außer T-Shirts vielleicht. Make-up-mäßig ist das ähnlich: Ich schminke mich sehr gerne, fühle mich wohl dabei und deutlich schöner hinterher – aber ich habe nicht immer Lust dazu. Ich mag Mode und Make-up wenn ich darf, nicht wenn ich muss.

Wie sieht Dein tägliches Gesichtspflege-Ritual aus?
Waschcreme, Peeling 1 x die Woche, Gesichtscreme und Creme für Hals und Dekolletee für mehr Feuchtigkeit und Pflege.

sonja tuch

Welche drei Produkte im Bereich der Gesichtspflege empfiehlst Du und warum? Was hilft wirklich?

Ich hatte mal eine Gesichtsbürste, das war wirklich super und ich werde mir wieder eine anschaffen. Die letzte haben die Kinder in einem Basteleinsatz runiert. Ich hatte da aber eine günstige von dm. Für Gesichtspflege kann ich nichts empfehlen, weil ich eh immer suche und nie zufrieden bin mit meiner Haut. Es sei denn ich bin schwanger, dann ist sie traumhaft.

Schminkst Du Dich? Und wenn ja: Was benutzt Du immer und würdest auf eine einsame Insel mitnehmen?

Ja, wenn ich Lust habe, schminke ich mich sehr gerne. Dann ist es mir auch egal, ob ich nur zum Spielplatz gehe oder nicht. Wenn ich mich schminke, dann benutze ich Foundation, Concealer, Puder, Rouge, Eyeshadow oder Eyeline, Wimperntusche, Augenbrauenpuder. Alles in wenig und in natürlichen Tönen, nichts besonders extrem akzentuiert. Am zufriedensten bin ich, wenn ich schön, aber ungeschminkt aussehe. Was ich immer benutze, ist mindestens eine getönte Tagescreme und Mascara.

Auf eine einsame Insel würde ich eher Wimperntusche mitnehmen als Tagescreme. Am Strand werde ich dann ja eh braun. Oder Sonnencreme? Am liebsten aber Leuchtfeuerwerk, damit man mich dort wieder abholen kann.

Welche vier Make-Up Produkte empfiehlst Du?

Ich liebe MAC, absolut tolle Produkte für mich. Ansonsten Nivea gerne oder L’Oréal.

Die beste Mascara für Dich ist:

Volume von Max Factor. Ist wie Hypnose von Dior, kostet aber ein Drittel.

Welches Beauty-Produkt ist nach Deiner Meinung völlig sinnlos?

Primer

Benutzt Du Parfum und wenn ja, wie findet man seinen Lieblingsduft?

Ja, nutze ich gerne, aber selten. Im Alltag ist mir das zu viel. Ich mag Herba Fresca von Guerlain.

sonja haare

Stichwort Haare: Nimmst Du Dir Zeit, sie zu stylen oder eher nur waschen, trocknen und raus aus dem Haus?

Ich hab ja Locken und trockene Haare. Ich wasche sie also nur alle 5 Tage, öle sie täglich ein und kämme sie nur nach dem Waschen. Klingt für die meisten erstmal ungewohnt, ich erzähle insbesondere vom Einölen sehr gerne 😉

Ansonsten 5-Finger-System und viel Feuchtigkeitspflege. Mein Tägliches Haarstylen ist anfeuchten, handtuchtrocknen, Feuchtigkeitsprodukt rein (L’Oréal Öl Magnifique und xxxAnti-Haarbruch Aufbaukur, die sorgt bei mir für den Halt, fragt nicht.) Nur zum Ausgehen nutze ich Schaumfestiger und fühne den Haaransatz.

Und nee, ich arbeite nicht einzelnen Strähnen mit dem Lockenstab nach, wie Frauenzeitschriften mir raten. Zum Glattföhnen fehlen mir mindestens 13 weitere Arme, kann ich nicht.

Hast Du “Deine” Frisur gefunden oder bist Du noch auf der Suche?

Meine Frisur hat mich gefunden und ist absolut nicht zur Diskussion bereit, das Biest. Ich habe mich ergeben.

Dein Lieblingsprodukt im Bereich Haare:
L’Oreal

Was rätst Du Frauen mit Locken?

Feuchtigkeit ohne Ende, gerne mal Öl in die Spitzen kneten, das Anti-Haarbuch-Zeug von L’Oreal in Spitzen und Ansatz kneten, dann halten sie besser und fallen nicht ständig ins Gesicht. Und ganz wichtig: an der Luft trocknen lassen. Nicht zu oft Waschen, Kämmen und Föhnen, das macht die Haare zu trocken.

sonja kleid

Ist Dir Mode wichtiger oder ein ganz persönlicher Style?

Mein persönlicher Style ist mir wichtig, an Mode gefällt mir schon seit Jahren kaum noch etwas, was „modisch“ ist. Vermutlich, weil alles, was gerade fancy ist, in meinen Teenagerjahren aktuell war. Das muß ich jetzt echt nicht mehr haben.

Ich trage gern Tuniken und Leggings, Röhren-Jeans und Bluse oder T-Shirt. Dazu Schmuck und/oder Tuch. Oder im Sommer auch mal Kleider. Ach ja und ich habe eine Schwäche für High Heels. Leider kann ich darin am besten sitzen und habe außerdem zu wenig Anlässe dafür.

Dein Tipp, um im Alltag mit Kindern einfach chic auszusehen?

Accessoires! Also eine Kette, Statement-Ring, Tuch. Gern auch alles auf einmal. Oder geile Schuhe! 🙂

sonja schuhe

Absätze oder flache Schuhe?

Im Alltag mit den Kindern flach, sonst kippe ich um! Also Sneaker, Ballerina, Stiefel. Maximal bis 5 cm. Wenn ich ausgehe, wird es auch mal etwas höher.

Wann fühlst Du dich am schönsten?

Wenn ich fröhlich bin.

Was willst Du Deinen Kindern mit auf den Weg geben zum Thema Aussehen?

Dass es wichtig ist, sich selbst zu mögen. Dass man ruhig experimentieren darf, um seinen Stil, seine Farben und seine Ausdrucksmöglichkeit zu finden und dass Mode Spaß machen kann. Wenn man nur noch gefallen und modisch sein will, ist man nicht mehr man selbst. Und das ist bei allem noch das Wichtigste.

Liebe Sonja, danke Dir für Deine klugen und witzigen Antworten!

Das könnte auch interessant sein…

Keine Kommentare

Kommentieren