Eltern Interviews

Eine schöne Mama: Das große Beauty Interview mit Saskia!

20. März 2017

In der Interviewreihe „Eine schöne Mama“ hier auf dem Blog stelle ich Euch tolle Frauen vor, die auch Mütter sind. Super toll! Wir reden über Mode, Aussehen und veränderte (oder unveränderte) Schönheitsideale, wenn man Mutter geworden ist. Außerdem gibt eine Menge Tipps und Tricks und auch Warnungen vor unnötigem Schnickschnack. Heute rede ich mit Saskia, die ich aus der Mompreneur-Blogger-Szene kenne. Saskia ist Stylistin  und eine wunderbar herzliche, wunderhübsche Frau und Mutter.  Sie hat mich auch schon mal verschönert, war das ein Spaß! (Ich möchte wieder mal mit Dir über meinen „Style“ reden, Saskia!) Sehr inspirierend und einfach stilsicher finde ich auch ihren Instagram Account, da möchte man sofort alles nachkaufen. Viel Spaß bei Saskias Tipps!

Hat sich Dein Verständnis von Aussehen und Schönheit verändert, seit Du Mutter bist? Ist Styling, Fertigmachen weniger wichtig geworden oder sogar besonders wichtig?

Weder noch. Ich glaube ja daran, dass man (abgesehen von einem auch Hormonbedingten Tunnelblick nach der Geburt) bleibt wer man ist, und wenn man vorher Spaß dran hatte, dann bleibt das auch so. Ob es immer gelingt ist eher die Frage 😉

Was willst Du als Frau geschafft haben, wenn Du 50 bist? (also in 100 Jahren;)
Oh, das ist schwierig. Um ehrlich zu sein bin nicht besonders ehrgeizig. Eine Familie habe ich mir aber schon immer gewünscht. Dass unsere Jungs glücklich, groß und stark werden und im nicht mehr ganz so sorgenfreien Erwachsenenleben auch bleiben ist jetzt das nächste Ziel.

Welche drei Produkte im Bereich der Gesichtspflege empfiehlst Du und warum? Was hilft wirklich?

Keine Ahnung was hilft. Wirklich. Ich persönlich liebe Augencreme, Rouge und Lippenstift. Aber die beiden letzten Punkten sind ja keine Pflege…

Hast Du “Deine” Frisur gefunden oder bist Du noch auf der Suche?

Man findet seine Haar doch immer doof oder zumindest sagen die Frauen, die mit ihren Haaren zufrieden sind, es nie zu mir 😉 Ich trage aber mit einer pubertären Unterbrechung Pony seit ich denken kann..

Ist Dir Mode wichtiger oder ein ganz persönlicher Style?

Weder noch. Ich denke Stil ist was Dir gefällt und was mir an der Mode gefällt trage ich auch und das ist dann mein Stil. (Auch, wenn andere das dann nicht so nennen mögen ;-)).

Dein Tipp, um im Alltag mit Kindern gut auszusehen?

Lippenstift.

Werden wir eigentlich mit zunehmendem Alter netter zu uns selbst und anderen Frauen?

Hm, stelle ich noch nicht fest bei mir. Aber ich liebe viele Frauen aus meiner Familie und meinem Freundeskreis und das ist auch schon immer so. Ich kann mich auch sehr für tolle Persönlichkeiten begeistern und sage denen das auch gern.

Wann fühlst Du Dich am schönsten?

Im Sommerurlaub. Eigentlich nur da. Entspannt und mit meinem Mann und unseren drei Jungs an meiner Seite.

Was willst Du Deinen Kindern in Bezug auf Schönheit mitgeben?

Oh, vielleicht versuche ich ihnen bald mal anzugewöhnen, die Haare zu kämmen, das ist hier nicht so beliebt. Nee, Spaß, das ist mir natürlich nicht so wichtig, da immer die inneren Werte zählen und das bringen wir Ihnen auch bei. Man kann ja trotzdem versuchen das beste aus sich rauszuholen 😉

Liebe Saskia, vielen Dank!

Das könnte auch interessant sein…

Keine Kommentare

Kommentieren