Eltern Interviews

Eine schöne Mama: Das große Beauty Interview mit Natalia

25. April 2017

In der Interviewreihe „Eine schöne Mama“ hier auf dem Blog stelle ich Euch tolle Frauen vor, die auch Mütter sind. Super toll! Wir reden über Mode, Aussehen und veränderte (oder unveränderte) Schönheitsideale, wenn man Mutter geworden ist. Außerdem gibt eine Menge Tipps und Tricks und auch Warnungen vor unnötigem Schnickschnack. Heute rede ich mit Natalia, die den Blog Simplylovleychaos betreibt. Natalia verrät uns, warum ihr drei gute Beauty Produkte reichen, was ihr gegen ihre Neurodermitis geholfen hat und warum sie weniger über andere urteilt im Alltag. Viel Spaß!

Hat sich Dein Verständnis von Aussehen und Schönheit verändert, seit Du Mutter bist?

Bevor ich Mama wurde habe ich mich sehr viel geschminkt und mit den teuersten Marken. Als meine Tochter geboren wurde, da habe ich verstanden was wirklich wichtig ist! Nämlich Schlaf und Duschen! Mit den drei Kindern habe ich mein tägliches Styling auf das Wesentliche reduziert. Ich benutze nur noch wenige Produkte und die schon seit Jahren. Ein Concealer, ein Augenbrauenstift und meine Wimperntusche sind morgens meine besten Freunde (neben Kaffee)! Ohne diese, würde ich das Haus nicht verlassen.

Welche drei Produkte im Bereich der Gesichtspflege empfiehlst Du und warum? Was hilft wirklich?

Bei meiner Gesichtspflege brauch ich eigentlich nicht viel. Gegen gestresste und trockene Haut nehme ich immer das “Granatapfel Regenerations- Öl” von WELEDA, davon reichen ein paar Tröpfchen unter die normale Tagescreme. Die “Pflegemaske Intensiv Maske” von Lavera hilft meiner trockenen Haut auch wahnsinnig gut. Ich hatte nach den Geburten der Kinder immer Neurodermitis im Gesicht und es hat mir tatsächlich nichts geholfen, bis auf diese Maske!

Welche Make-Up Produkte empfiehlst Du?

Was unbedingt sein muss ist ein Concealer. Jede Mama entdeckt nach ein paar Wochen mit Baby diese fiesen Schatten unter den Augen. Ich habe einen Creme Concealer von KiKo Cosmetics, da sind die Augenringe wie weggezaubert! Meine Wimperntusche, die “ Lash Princess von Essence”, liebe ich auch sehr. Die ist unglaublich günstig. Ich habe sie mir mal für den Urlaub gekauft und wollte sie danach eigentlich wegwerfen, es wurde aber eine Freundschaft für immer! Der False Lash Effect ist wirklich toll! Meine letzte Empfehlung ist der “Peach Blossom” Lippenstift von MAC. Damit sind die Lippen immer sehr natürlich geschminkt. Der Lippenstift liegt immer in meiner Tasche.

Welches Beauty-Produkt ist nach Deiner Meinung völlig sinnlos?

Eine Wimpernzange! Habe keine und brauche keine.

Was willst Du als Frau (und Mutter) geschafft haben, wenn Du 40 geworden bist?

Ich habe kein bestimmtes Ziel vor Augen. Ich war die letzten 12 Jahre Mama, die Kinder werden langsam größer und selbständiger. Es ist sehr schön und ich genieße es wieder eine eigenständige Person zu sein, die auch mal allein auf die Toilette darf, ohne ein Kleinkind.

Dein Lieblingsprodukt für Deine Haare ist…?

Das Moroccanoil. Bei meinem blondiertem Haar wirkt es Wunder.

Ist Dir Mode wichtiger oder ein ganz persönlicher Style?

Es ist eindeutig ein Mix daraus! Oftmals frische ich meine Garderobe mit einigen “trendy” Teilen auf. Ansonsten bin ich bei meinem Style eher der praktische Typ. Jeans sind und bleiben mein Klassiker. Und Sneakers, da lacht mein Mann schon seit Jahren darüber, wie viele man, oder besser ich, sich kaufen kann. Mit High Heels kann ich wenig anfangen, aber Stiefel und Boots finde ich toll!

Dein Tipp, um im Alltag mit Kindern gut auszusehen?

Ich finde wenn man als Mama das Glück hatte etwas mehr zu schlafen, die Haare und die Klamotten sauber sind, dann fühlt man sich eigentlich schon schön!

Beauty, Cremen, Schminken macht alles Spaß. Wann und wie hast Du gemerkt, dass Schönheit wirklich von innen kommt?

Ich wußte es irgendwie immer schon. Ich kenne so viele wirklich schöne Frauen, aber wenn der Charakter nicht stimmt und sie überheblich und unfreundlich gegenüber anderen Menschen auftreten, dann sind sie für mich nicht mehr schön! Ich urteile nicht gern nach dem Äußeren.

Werden wir eigentlich mit zunehmendem Alter netter zu uns selbst und andern Frauen?

Ja! Ich achte mehr auf meinen Körper und auf seine Bedürfnisse. Bei anderen Frauen verurteile ich vieles nicht mehr, was ich vor 10 Jahren vielleicht verurteilt hätte. Jede von uns hat ihren eigenen Weg und dieser ist auch der richtige Weg!

Wann fühlst Du Dich am schönsten?

Frisch geduscht, nach dem Sport.

Was willst Du Deinen Kindern in Bezug auf Schönheit mitgeben?

Die Jungs sind bei mir nicht eitel. Haare – egal! Styling – egal! Meine Tochter steckt mitten in der Vorpubertät und fängt schon an mit ihren ersten Beautyexperimenten. Ich hätte es sehr gern, dass sie sich selbst liebt und sich nicht so einfach verunsichern lässt von den anderen Kindern. Gleichzeitig ist es mir wichtig, dass sie weiß, dass Schönheit nicht an 1. Stelle steht und dass sie ihre Mitmenschen immer höflich behandeln soll, egal ob groß, klein, dick, dünn, lange Haare, kurze Haare, große Nase, Sommersprossen und so weiter!

Vielen Dank, liebe Natalia!

Merken

Merken

Das könnte auch interessant sein…

Keine Kommentare

Kommentieren