Eltern Interviews

Eine schöne Mama: Das große Beauty-Interview mit….Jusu!

6. Juli 2015

Jusu

Wir kommen in allen Formen und Farben, wir Mamas. Manche von uns lieben es klassisch, andere haben Tattoos. Wieder andere haben Rasta-Zöpfe oder lassen nur Wasser und Seife an sich heran. Was wir alle gemeinsam haben: Wir sind Mamas, aber auch noch Frauen. Je nach Geschmack und Persönlichkeit haben wir ganz unterschiedliche Beauty-Rituale.

In meiner Interviewreihe “Eine schöne Mama” spreche ich mit echten Frauen und Mamas über ihre Auffassung von Schönheit. Sie verraten uns ihre liebsten Produkte und auch, was sie für komplett sinnlos halten.

Heute stelle ich Euch Jusu vor, Bloggerin bei Mama Schulze. Jusus Blog und natürlich Jusu ist sehr besonders, da sie offen über ihre Krankheit Multiple Sklerose spricht und wie es ist damit im Familien- und Berufsalltag umzugehen. Jusu erklärt uns, warum sie trotz Krankheit stolz ist auf ihren Körper, warum sie keinen Lippenstift mag und gerade auch bei der Alltagskleidung auf Qualität achtet. Eine schöne Mama!

Hat sich Dein Verständnis von Aussehen und Schönheit verändert, seit Du Mutter bist?

Ja, ich bin nicht mehr so hart zu meinem Körper, weil ich schon irgendwie sehr stolz auf ihn bin, dass er zwei so wundervolle kleine Geschöpfe hervorgebracht hat. Und, dass er der Multiplen Sklerose, an der ich erkrankt bin, so stark entgegentritt. Das hat mich beides sehr versöhnlich mit meinem Körper gemacht. Da ich kurz nach der Diagnose schwanger geworden bin, fällt auch beides zusammen.

Jusu Mama Schulze

Ist Styling, Fertigmachen weniger wichtig geworden oder sogar besonders wichtig?

Ich muss zugeben, dass es mir heute als Mutter schon in erster Linie darauf ankommt, dass mein Styling und meine Kleidung kinderkompatibel und praktisch ist. Aber dabei soll es schon schick sein. Daher ist das Styling in der Planung eigentlich wichtiger geworden, weil es in der Umsetzung eben sehr schnell sein soll. Ich habe schlichtweg weniger Zeit für das Styling.

Sehr selten habe ich noch Schuhe mit Absatz an. Weil ich in denen nicht so schnell meinen Kindern hinterher rennen oder auf dem Spielplatz durch den Sand laufen kann. Auch die Tage, an denen ich Lippenstift trage, kann ich an einer Hand abzählen. Denn mit Lippenstift mag ich meine Töchter nicht küssen.

Wie sieht Dein tägliches Gesichtspflege-Ritual aus?

Da ich sehr trockene Haut habe, verzichte ich bei der Gesichtspflege komplett auf Wasser, weil das die Haut unheimlich austrocknet. Ich reinige mit einer Reinigungsmilch, die ich mit einem Wattepad abnehme. Danach tupfe ich mein Gesicht mit einem Gesichtstonic ab und trage noch eine Creme auf. Das mache ich morgens und abends.
Da ich, wie bereits erwähnt, trockene Haut habe, setze ich auf Reinigungsmilch, Gesichtstonic und Creme bzw. Serum.

Welche drei Produkte im Bereich der Gesichtspflege empfiehlst Du und warum? Was hilft wirklich?

Ich benutze täglich die Emosie-Serie von Hildegard Braukmann für trockene und sensible Haut. Sie ist konservierungsmittelfrei. Die ist vergleichsweise günstig mit ca. 10€ zum Beispiel für das Gesichtstonic. Und sie ist wirklich gut bei meiner trockenen, sensiblen Haut.

Zurzeit darf ich darüber die Frischekosmetik Rifresh von Ringana testen mit Reinigungsmilch, Tonic, Creme und Anti-Falten-Serum. Das ist hochpreisige Naturkosmetik ohne künstliche Zusatzstoffe. Und weil sie ausschließlich aus frischen, nachwachsenden Zutaten besteht, ist sie zum Beispiel auch nur 10 Wochen nach Anbruch verwendbar. Ich finde das Konzept der Frischekosmetik interessant. Und mir gefällt sie in der Anwendung auch wirklich gut. Die Creme ist zum Beispiel sehr reichhaltig, aber hinterlässt keinen fettigen Film auf der Haut.
Darüber hinaus finde ich die Produkte von La Roche Posay noch super. Ebenfalls speziell bei trockener Haut.

Mama Schulze Jusu

Schminkst Du Dich? Und wenn ja: Was benutzt Du immer und würdest auf eine einsame Insel mitnehmen?

Ja, ich schminke mich, allerdings eher dezent. Was aber nie fehlen darf: Mascara und Augenbrauen-Gel, das den Kajal o.ä. für die Konturen der Augenbrauen ersetzt.

Welche vier Make-Up Produkte empfiehlst Du?

Ich stehe auf Naturkosmetika und benutze täglich (für die Arbeit) das Color & Care 2in1 Make-Up von alverde, sowie einen Puder von Terra Naturi zum Finishen und für etwas Farbe auf meinen Wangen den Sun Kissed Highlighter ebenfalls von alverde. Alle 3 Produkte sind eher günstig, aber halten den Arbeitsalltag aus. Darüber hinaus ist Mascara ein Muss, denn sonst fühle ich mich nackt, sowie das Augenbrauen-Gel, weil ich finde, dass das meinem Gesicht Kontur verleiht.

Meine neueste Entdeckung, da ich mir endlich einmal wieder einen Lippenstift gekauft habe, ist von Sensai: Sensai Rouge Intense Lasting Colour. Mit 23€ für den Lippenstift für meine Verhältnisse eher teuer. Aber er hält lange, trocknet nicht aus und bleibt auf den ganzen Lippen, also hat man auch nach dem Trinken und Essen die Farbe noch schön verteilt.

Die beste Mascara für Dich ist:

Great Lash Mascara von Maybelline: Die erste und älteste Mascara. Sie ist ohne großen Schnickschnack, ich benutze sie seit Jahren und finde sie einfach gut.

Welches Beauty-Produkt ist nach Deiner Meinung völlig sinnlos?

Lippenbooster: Ich habe bisher noch keinen gesehen oder ausprobiert, der hält, was er verspricht, nämlich vollere Lippen.

Benutzt Du Parfum und wenn ja, wie findet man seinen Lieblingsduft?

Ja, mein absolutes Lieblingsparfum, das ich auch oft benutze, ist „Orange“ von Hugo Boss.

Jusu 2

Stichwort Haare: Nimmst Du Dir Zeit, sie zu stylen oder eher nur waschen, trocknen und raus aus dem Haus?

Da ich die Haare zurzeit sehr kurz trage, habe ich quasi jeden Morgen „Bad Hair Day“, denn sie stehen nach dem Aufstehen einfach in alle Richtungen ab. Und daher wasche ich sie jeden Morgen. Das geht aber ganz schnell, eben weil sie so kurz sind: Waschen, Föhnen, mit Wachs stylen, fertig.

Hast Du “Deine” Frisur gefunden oder bist Du noch auf der Suche?

Ich bin sehr experimentierfreudig in Bezug auf meine Haare. Ich habe sie schon mehrmals kurz, lang oder mittellang gehabt. Und ich kann sagen, dass ich schon mehr als DIE EINE Frisur für mich gefunden habe. Zurzeit bin ich sehr glücklich mit meinem kurzen Haaren. Damit fühle ich mich total wohl. Sie passen gut zu meinem derzeitigen Lebensgefühl.

Dein Lieblingsprodukt im Bereich Haare:

Das (oder heißt es den?) Haarwachs Texture Touch Dry von Wella habe ich von meinem Frisör empfohlen bekommen und den gibt es auch nur in Frisörgeschäften zu kaufen. Es ist zwar mit 19€ verhältnismäßig teuer, aber es reicht sehr lange, da man nur sehr wenig braucht und hält die kurzen Haare echt super in Form, ohne sie zu beschweren oder zu verkleben. So sitzt die Frisur mit einmal Durchwuscheln auch wieder perfekt, nachdem ich zum Beispiel eine Mütze getragen habe.

Jusu 3

Ist Dir Mode wichtiger oder ein ganz persönlicher Style?

Mir ist mein ganz persönlicher Style sehr wichtig. Ich muss heute nicht mehr jeden Trend mitmachen, sondern möchte viel lieber ein besonderer Typ sein.

Dein Tipp, um im Alltag mit Kindern einfach chic auszusehen?

Ich investiere auch in die Alltagskleidung und versuche, eher auf Klasse statt Masse zu setzen. Sodass auch die Kleidung, die ich jeden Tag trage, besonders ist und nicht einfach ’nur‘ Jeans und T-Shirt. Accessoires sind dabei ebenfalls wichtig: schicke Ohrringe, eine tolle Kette oder ein besonderes Halstuch und schon hat ein normales Shirt einen besonderen Style.

Absätze oder flache Schuhe?

Flache Schuhe. Ich laufe viel zu Fuß, auch um beweglich zu bleiben, denn das ist im Kampf gegen die MS sehr wichtig. Und das kann ich in flachen Schuhen einfach besser. Im Büro trage ich schon mal Schuhe mit Absätzen, aber die nehme ich dann in einer Tüte mit und ziehe sie erst vor Ort an und für den Heimweg wieder aus.

Jusu 4

Wann fühlst Du dich am schönsten?

Ich fühle mich am schönsten, wenn es mir auch körperlich gut geht. Manchmal spüre ich durch die MS eine Schwere auf meinem Körper. Die macht träge und dann kann ich mich auch selbst nicht leiden. An Tagen, an denen ich diese Beeinträchtigung nicht habe, habe ich bessere Laune und lache viel. Und, wenn ich viel lache, dann finde ich mich auch schön.

Was willst Du Deinen Kindern mit auf den Weg geben zum Thema Aussehen?

Ich will meinen Mädels mitgeben, dass sie egal ob dick oder dünn oder ganz normal genau richtig sind und, dass es nur wichtig ist, dass sie sich selbst ‚genug‘ sind. Und zwar nicht gemessen an den vermeintlichen Idealen der Anderen. Denn dann brauchen sie sich auch nicht mit den Meinungen der anderen ausfüllen. Ich möchte ihnen auch mitgeben, dass Schönheit immer individuell ist. Nicht jeder Mensch hat die gleiche Meinung zu Schönheit. Das, was ich schön finde, musst Du nicht schön finden und andersherum. Ich wünsche mir, dass meine Töchter lernen, das zu respektieren. Denn dann kommen sie hoffentlich auch damit klar, dass sie selbst vielleicht nicht von Jedem als schön gesehen werden.

Liebe Jusu, danke für Deine beeindruckenden Antworten!

Das könnte auch interessant sein…

Keine Kommentare

Kommentieren