Eltern Interviews

Eine schöne Mama! Das Beauty Interview mit Claudia

27. Juni 2016

„Eine schöne Mama“ ist die beliebte Interview-Reihe hier auf meinem Blog, in der Mamas alltagsgeprüfte Styling und Beauty-Tipps und -tricks verraten, von Müttern für Mütter. Hier erfahrt Ihr, was bei Beauty und Fashion Schnickschnack ist und was wirklich hilft, egal ob teuer oder günstig! Claudia habe ich kürzlich auf einem Blogger-Event in Hamburg kennengelernt und dachte gleich: „Wahnsinn, diese Augen! Wenn die Frau Mama ist, muss sie unbedingt bei den Beauty-Interviews mitmachen.“ Und ja, Claudia ist Italo-Hanseatin, Mama und die erfolgreiche Bloggerin hinter dem sehr schönen Reise- und Lifestyleblog Nonsoloamore, ahhhh que bella! Viel Spaß!

Hat sich Dein Verständnis von Aussehen und Schönheit verändert, seit Du Mutter bist?

Nein, ich habe mich nicht verändert. Ich habe vor meinen Kindern, während der Schwangerschaft und jetzt auch immer viel Wert darauf gelegt. Natürlich hat sich der Trend etwas verändert und im Laufe der Zeit schminke ich meine Augen nicht mehr ganz so doll wie früher. Aber sich pflegen und auf sich zu achten, gehört und gehörte immer zu mir.

Wie sieht Dein tägliches Gesichtspflege-Ritual aus?

Abends schminke ich mich mit einem Waschgel ab. Anschließend entferne ich mein Augen-Make-up. Dann kommt ein Serum auf meine Haut und vor dem Schlafen trage ich noch eine Anti-Aging Creme auf.

Welche drei Produkte im Bereich der Gesichtspflege empfiehlst Du und warum? Was hilft wirklich?

Ich muss sagen, dass ich wirklich öfter mal die Marken wechsle. Meine Haut ist verrückt. Ich habe Phasen, da ist sie so trocken, dass ich ein ganz anderes Produkt benötige. In solchen Phasen schwöre ich auf die Time to Hydrate von Ahava Serie. Ahava ist unglaublich. Ohne die Haut zu fetten, liefert sie so viel Feuchtigkeit, dass die trockenen Hautstellen nach und nach verschwinden. Dann habe ich Phasen, da habe ich Hautunreinheiten. Da liebe ich die Babor Purity Cell Anti Blemish Creme. Sie ist einfach wunderbar. Am nächsten Tag sind die Pickel weg. Ansonsten verwende ich in der Regel das Serum von Teoxane und die passende Anti-Aging Creme. Gerade teste ich allerdings die Produkte von MUTI. Mal sehen.

claudia vorschau klein

Schminkst Du Dich? Und wenn ja: Was benutzt Du immer und würdest auf eine einsame Insel mitnehmen?

Ich schminke mich eigentlich immer, nicht viel aber immer ohne Make-up und Mascara würde ich nicht aus dem Haus gehen. Im Sommer etwas weniger, weil die Haut dann nicht ganz so blass ist. Aber im Grunde gehöre ich zu den Menschen, die keine Haut wie ein Babypopo haben. Ich würde nie auf eine Foundation verzichten. Weil sie vor den äußeren Umwelteinflüssen schützt und weil sie die Haut ebenmäßig macht. Mascara ist ganz wichtig. Sie gibt den Augen einen ganz tollen Ausdruck und intensiviert die Farbe der Iris. Und auf einer Insel würde ich auf gar keinen Fall auf Sonnenschutz verzichten!

Welche vier Make-Up Produkte empfiehlst Du?

Ich habe immer zwei Make-ups. Im Winter nutze ich das Mac Studio Sculpt SPF15 Foundation Make-up. Es deckt hervorragend ab und sieht ganz natürlich aus. Im Sommer nehme ich Clinique STAY-TRUE MAKEUP Oil-Free Formula. Es ist leichter und zarter. Ein weiteres, tolles Produkt ist das Puder High Protection Sun Make-up von Babor mit SPF 50. Ich liebe es. Gerade wenn man in den Urlaub fährt und noch ziemlich blass ist, dann ist das perfekt. Aus Amerika habe ich den Origins Plantscription Anti-aging concealer. Der zaubert kleine Fältchen weg und hellt unter dem Auge auf.

Die beste Wimperntusche für Dich ist:

Meine Wimperntusche, die ich seit Jahren verwende und immer wieder zurückkehre ist: Maybelline Volume Express. Ich habe schon so viele verschiedene ausprobiert, aber diese gefällt mir nach wie vor am besten.

Welches Beauty-Produkt ist nach Deiner Meinung völlig sinnlos?

Ich denke Augencreme ist ziemlich unsinnig. Warum soll man nicht die Creme verwenden, die man auch für die Falten im Gesicht verwendet? Keine Ahnung.

claudia 2

Benutzt Du Parfum und wenn ja, wie findet man seinen Lieblingsduft?

Ja, ich liebe Parfum. Ich glaube der Weg zum richtigen Parfum ist nicht leicht. Wenn ich bedenke, was ich früher so verwendet habe… Nun, Geschmäcker ändern sich. Was ich jedoch festgestellt habe, dass ich auf bestimmte Parfums von so vielen Leuten angesprochen wurde. Das zeigte mir, dass das bestimmte Parfum anscheinend perfekt zu mir passt. Somit hat sich meine Auswahl in Bezug auf Parfums stark reduziert. Alle Anderen sind rausgefallen und diese zwei Produkte sind übergeblieben. Burberry Brit und Acqua di Parma Arancia di Capri.

Stichwort Haare: Nimmst Du Dir Zeit, sie zu stylen oder eher nur waschen, trocknen und raus aus dem Haus?

Haare sind so wichtig. Sie machen so viel aus einem Menschen. Ich pflege meine Haare mit speziellen Produkten. Jedes Mal wenn ich nach Amerika fliege, komme ich mit neuen Haarprodukten zurück. Ich bin ein Haarprodukt-Junkie, wenn man das so sagen kann. Ich teste wirklich viele Produkte. Aber vor allem hochwertige Sachen. Ich habe auch schon mal was aus der Drogerie gekauft, war dann aber alles andere als zufrieden. Genauso geht es mir mit Styling Tools wie Glätteeisen. Ich finde nach wie vor, dass GHD das Beste ist. Und dann gibt es ja noch unzählige, coole Lockenstäbe in verschiedenen Größen. Also wenn ich in den USA in einen dieser Supermärkte bin mit (gefühlt kilometerlangen) Elektroprodukten, brauche ich einen Tag um mich durchzuarbeiten. Meine Haare sind eigentlich eher lockig. Aber keine schönen Locken mehr, eher so frizzy. Also fliege ich 1x im Jahr nach Italien und lasse mir eine Keratinbehandlung machen. Dadurch wird die Struktur geglättet und die Haare sind wesentlich leichter zu handhaben. Und geschützt sind sie dann auch.

claudia 3

Ist Dir Mode wichtiger oder ein ganz persönlicher Style?

Oh ja, Mode ist sehr wichtig für mich. Es liegt mir sozusagen im Blut. Meine Eltern sind Italiener und wir haben als Kinder schon immer stylische Sachen getragen, weil wir die Klamotten immer in Italien kauften. Ich habe zudem viele Jahre in der Mode gearbeitet und bin sozusagen damit aufgewachsen. Ich liebe Fashion. Ich denke, jeder sollte seinen eigenen Stil finden und sich damit ausdrücken. Trends sind wichtig, aber man muss die Trends kombinieren können. Ich habe meinen eigenen Style, oft kombiniert mit Trends. Und das schon seit langer Zeit. Es war nicht immer einfach, weil ich ein Typ bin der leicht polarisiert. Aber ich glaube, das stärkt den Charakter und das Selbstwertgefühl. Ich würde meinen Style als sportlich, elegant definieren. Letzte Woche sagte mir ein Bekannter, ich würde ihn an Jackie O erinnern. Nicht unbedingt vom Style, sondern von der Art die Kleidung und den eigenen Stil zu repräsentieren. Ich habe mich natürlich unglaublich über dieses Kompliment gefreut!!

Dein Tipp, um im Alltag mit Kindern einfach chic auszusehen?

Bleib so wie du bist. Ich habe immer (auch während meiner Schwangerschaft) schöne Klamotten getragen. Warum soll das anders sein, wenn man Kinder hat? Ich hatte niemals Probleme mit meiner Kleidung oder meinen Schuhen. Selbstverständlich muss man sich den Gegebenheiten anpassen. Wenn man z.B. auf den Spielplatz oder zur Skaterbahn geht, ist ein enges Kleid etwas ungünstig. Aber dann kann man eine skinny Jeans tragen, vielleicht Sneakers von Isabell Marant (oder natürlich auch günstigere Varianten), eine Tunika, Sonnenbrille und eine schicke crossbody Bag. Man ist sportlich, aber elegant. Ich spiele auch gerne mit Accessoires wie Tücher, Armbänder, Ketten und Sonnenbrillen – bei mir immer sehr wichtig, was ja irgendwie klar ist als Italienern. 😉

Absätze oder flache Schuhe?

Absätze! Immer! Ich trage seit jeher Absätze. Ich bin kein Typ für flache Schuhe. Ich fühle mich da unwohl und nicht ich. Jeder, der mich kennt weiß das. Ich kann auf Absätzen den ganzen Tag stehen und Kilometer gehen. Für mich ist das absolut kein Problem. Ich weiß noch, als ich schwanger war und eine Riesen Kugel vor mir hertrug (und die war wirklich riesig), dass einige Mütter zu mir sagten: „Warte mal ab, irgendwann kannst du keine Absätze mehr tragen“. Nun ja, ist dann doch nicht eingetroffen. Ich glaube es ist einfach Gewohnheit. Wenn man sich an flache Schuhe gewöhnt, wird die Umstellung vielleicht schmerzhaft und umgekehrt auch. Barfuß laufe ich nur im Haus. Ansonsten haben sogar meine Sneaker einen „hidden heel“.

Wann fühlst Du Dich am schönsten?

Wenn ich regelmäßig zum Sport gehe und ich mich dann schön zurechtmache. High Heels, ein schönes Kleid, braune Haut und meine Haare perfekt sitzen.

Was willst Du Deinen Kindern in Bezug auf Schönheit mitgeben?

Bist du Innen schön, wirst du es auch Außen sein. Der Geist muss ebenso gepflegt werden, wie der Körper. Pflege und Sport ist da ganz wichtig. Es geht um die Einstellung. Man muss keine Topmodelmaße haben, um schön zu sein. Schön ist man, wenn man gepflegt ist und von Innen heraus strahlt. Ein guter Mensch mit einem ausgewogenen Gleichgewicht kann unglaublich attraktiv sein. Darum geht es. Nicht um Oberflächlichkeiten, sondern tatsächlich um das Tiefere. Schönheit ist wandelbar. Fröhliche, positive und vor allem herzliche Menschen strahlen etwas aus, was über den Begriff „Schönheit“ hinausgeht.

Bei dem Thema „Schönheit“ geht es aber vor allem um das eigene Selbstwertgefühl. Wenn du dich liebst, dann werden es auch die Anderen tun. Finde dich und deinen Stil. Und dann setze ihn auch durch. Egal was die Anderen sagen. Wenn ich meinen Kindern das vermitteln kann und sie das verinnerlichen, dann habe ich schon einiges erreicht.

Wow, Claudia. Das ist so super und bringt es auf den Punkt! Danke für Deine tollen Tipps und Ansichten!

Das könnte auch interessant sein…

1 Kommentar

  • Reply Selina 7. Juli 2017 at 9:11 am

    Babor ist ja allgemein eine sehr anerkannte Marke.
    Da bin ich auch Fan von 😉

  • Kommentieren