Eltern Interviews

Eine schöne Mama: Das große Beauty Interview mit …Anna Luz!

28. September 2015

anna luz 5

Wir kommen in allen Formen und Farben, wir Mamas. Manche von uns lieben es klassisch, andere haben Tattoos. Wieder andere haben Rasta-Zöpfe oder lassen nur Wasser und Seife an sich heran. Was wir alle gemeinsam haben: Wir sind Mamas, aber auch noch Frauen. Je nach Geschmack und Persönlichkeit haben wir ganz unterschiedliche Beauty-Rituale.

In meiner Interviewreihe “Eine schöne Mama” spreche ich mit echten Frauen und Mamas über ihre Auffassung von Schönheit. Sie verraten uns ihre liebsten Produkte und auch, was sie für komplett sinnlos halten.

Heute spreche ich mit der wunderbaren Anna Luz von BerlinMitteMom. Anna ist eine besonders liebe, herzliche Kollegin. Für ihre Haare würde ich killen! Sie ist genauso wie in ihren schönen Texten: liebevoll, tolerant, menschenfreundlich und mit einem sehr großen Herzen ausgestattet. Heute erzählt sie uns, was sie mit den Jungs von „Derrick“ verbindet, warum es ruhig ein bisschen teurer sein kann bei der Pflege und warum ihr Haarpflege so wichtig ist….

Hat sich Dein Verständnis von Aussehen und Schönheit verändert, seit Du Mutter bist? Ist Styling, Fertigmachen weniger wichtig geworden oder sogar besonders wichtig?

Ich weiß nicht, ob mein veränderter Umgang mit Schönheit und Aussehen wirklich was mit dem Muttersein zu tun hat oder eher grundsätzlich mit dem Älterwerden. Verändert hat es sich auf jeden Fall. Anders als früher beschäftigt mich das Thema nicht mehr so vordergründig, das zeigt sich schon an all den Zeitschriften, die ich nicht mehr lese. In meinem Leben haben heute nämlich ganz andere Dinge Priorität und das ist vollkommen in Ordnung so. Aber es gab keinen Bruch durchs Kinderkriegen in meinem Umgang damit. Ich achte auf meine äußere Erscheinung, das war vor den Kindern so und hat sich nicht verändert.

Wie sieht Dein tägliches Gesichtspflege-Ritual aus?

Also. Nun. Morgens muss es immer sehr schnell gehen, daher würde ich meinen Ablauf in puncto Gesichtspflege nicht als Ritual bezeichnen. Ich erledige die Reinigung unter der Dusche, nutze dann ein Gesichtswasser und eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor. Augencreme benutze ich nicht mehr, weil ich darauf oft allergisch reagiere. Aber ich würde gern, weil meine Tränensäcke morgens den beiden Jungs von Derrick Konkurrenz machen. Also wenn da einer was Todsicheres zum Abschwellen weiß…

Abends kommt Abschminken dran: Da nutze ich einen Stift fürs Augenmakeup, eine Creme für’s Gesicht, Watte und warmes Wasser und dann wieder ein klärendes Gesichtswasser. Und natürlich meine Nachtpflege. Weil ich immer hoffe, dass dann der Derrickeffekt am Morgen… Aber lassen wir das.

Welche drei Produkte im Bereich der Gesichtspflege empfiehlst Du und warum? Was hilft wirklich?

Da ich sehr trockene Haut habe, ist meine Nachtcreme nach der abendlichen Reinigung mein Liebling. Das ist auch mit Abstand das teuerste Produkt in meinem Schrank, nämlich die „Capture Totale“ von Dior. Das Zeug ist sündhaft teuer, aber ganz wunderbar. Und es hält ewig! Wirklich. Außerdem liebe ich meine Abschmink-Creme „Take the Day Off – Balm“ von Clinique.

Ich habe hysterische Haut und brauche immer Sachen, die lieb zu mir sind: reichhaltig, ohne fiese Zusatzstoffe und sanft. Der dritte Liebling ist dann auch die Tagescreme „Repairwear“ ebenfalls von Clinique. Irgendwie bin ich wohl aus dem Alter raus, wo Pröbchen und Nivea es tun beim mir. Entweder kriege ich dann das große Jucken und Spannen im Gesicht oder ich muss tausendmal nachcremen. Dann lieber ein bisschen teurer, aber dafür passt es.

Schminkst Du Dich? Und wenn ja: Was benutzt Du immer und würdest auf eine einsame Insel mitnehmen?

Ich bin ein Schminksuchti! Dabei aber eher spießig: grellbunte Modefarben kleistere ich mir nicht ins Gesicht, sondern bleibe farblich und stilistisch berechenbar. Dafür liebe ich qualitativ hochwertige Paletten und Lippenstifte und gebe auch gern Geld für schönen Mascara aus. Meine Lieblinge auf der einsamen Insel wären in diesem Bereich Makeup und Puder, eine üppige Palette mit Lidschatten und ein guter Mascara.

Welche vier Make-Up Produkte empfiehlst Du?

Ich liebe mein Makeup von L’Oréal „Perfect Match“ und benutze es seit Jahren. Das steht den teureren Varianten in nichts nach und trocknet meine Haut nicht aus. Außerdem ist mein aktueller Liebling gerade die „Naked 2“ Palette von Urban Decay: Lidschatten in wunderschönen Farben und mit ewiger Haltbarkeit auf den Lidern. Neu entdeckt habe ich die „Soft Sensation Lip Colour Butter“ von Astor, so eine Art cremiger Lippenstift mit langer Haltbarkeit, der nicht austrocknet. Sehr schöne intensive Farben! Und ich mag meinen Kajalstift, „Cream Shaper for Eyes“ von Clinique.

anna luz 2

Die beste Wimperntusche für Dich ist:

Der beste Mascara? Ganz klar: Grandiose Mascara von Lancôme.

Welches Beauty-Produkt ist nach Deiner Meinung völlig sinnlos?

Völlig sinnlos für mich sind diese Roll-on Stifte um die Derrick-Gedenkschwellung unter meinen Augen zu beseitigen. Funktioniert nicht nur nicht, sondern trocknet auch noch meine Haut aus.

Benutzt Du Parfum und wenn ja, wie findet man seinen Lieblingsduft?

Ja, ich benutze Parfum und habe jahrelang mit großer Leidenschaft neue Düfte ausprobiert und mich damit beschäftigt. Ich bin sehr empfänglich für Düfte, auch bei anderen und bin entsprechend empfindlich, wenn ich jemanden „nicht riechen kann“. Für mich selbst kann ich nur sagen, dass Ausprobieren hilft, dass es aber auch immer an verschiedenen Aspekten/Einflüssen liegt, was einem gerade gefällt.

Ich mag beispielsweise im Sommer lieber leichtere Düfte und im Winter eher herbere, grundsätzlich aber nichts Süßes. Deshalb trage ich gern Herrendüfte oder Unisexdüfte. Das habe ich aber erst nach allerhand Ausprobierereien rausgekriegt. Außerdem finde ich, darf man seine Meinung auch in Sachen Duft gerne mal ändern. Insofern: testen!

Stichwort Haare: Nimmst Du Dir Zeit, sie zu stylen oder eher nur waschen, trocknen und raus aus dem Haus?

Ich liebe meine langen Haare und pflege sie gern und sorgfältig, das heißt ich benutze verschiedene Shampoos, immer Conditioner (und zwar guten), fast täglich eine zusätzliche Leave-in-Pflege für die Spitzen und oft ein paar Tropfen Öl zum Glätten. Außerdem sind meine Bürsten handverlesen, damit sie mir nicht die Haare abreißen. Und ich föhne nie zu heiß!

annaluz

Hast Du “Deine” Frisur gefunden oder bist Du noch auf der Suche?

Ich bin ne Haarspießerin, insofern: ja, meine Frisur ist seit 30 Jahren die gleiche. Ich trage meine Haare lang und glatt, meist offen, gern auch mal als Dutt. Ansonsten keine Experimente: keine Stufen, Strähnchen oder sonstiger Schnickschnack.

Dein Lieblingsprodukt im Bereich Haare:

Mein Lieblingshaarprodukt ist meine Leave-In-Pflege, „Moist Repair Creme“ von KMS. Eine Wohltat für meine langen Haare!

Ist Dir Mode wichtiger oder ein ganz persönlicher Style?

Mode im Sinne von Trends ist mir ziemlich egal. Ich möchte aussehen wie ICH, das war mir schon immer wichtig und das hat sich nicht geändert. Ich habe früher Trends gerne ausgelassen, weil ich uniforme Looks für mich selbst nicht leiden kann. Heutzutage habe ich diese Haltung immer noch. Und außerdem habe ich ein paar Kleidergrößen zu viel, um ernsthaft irgendwelche Trends mitmachen zu wollen. Ich bleib mir treu und nenne meinen persönlichen Style – erwachsen. Ich möchte nicht wie eine verkleidete Mutti aussehen, die sich in den letzten Trend gewickelt am Türsteher vorbeischummeln will. Ich finde, das können gerne all diese schönen jungen Menschen tragen – ich muss das nicht.

Dein Tipp, um im Alltag mit Kindern einfach chic auszusehen?

Für mich persönlich kommt es auf eine gepflegte Gesamterscheinung an. Ich achte auf meine Haare, meine Nägel und mein Make-Up. Außerdem mag ich Accessoires wie Handtaschen, schönen Schmuck (lieber echt als Modeschmuck), Schals und Tücher und im Sommer auch Sonnenbrillen. Und Schuhe! Ansonsten setze ich auf seriöse Farben und klassische Schnitte. Mit einer gut geschnittenen Jeans, Top und Blazer oder Trench fühle ich mich immer gut angezogen. Und das geht auch mit Kindern.

Absätze oder flache Schuhe?

Wenn ich nicht muss, trage ich keine Absätze. Mir ist das einfach zu unbequem. Außerdem bin ich im „ich-hab-Rücken-Alter“. Da sind flache Schuhe einfach die bessere Wahl.

Wann fühlst Du Dich am schönsten?

Wenn ich glücklich bin! Wenn ich lache! Wenn ich etwas tue, das ich gut kann und das mir Freude macht und wahrscheinlich dann, wenn ich am wenigstens über meine äußere Erscheinung nachdenke.

Liebe Anna, ganz lieben Dank für Deine Antworten!

Das könnte auch interessant sein…

2 Kommentare

  • Reply Nadja 29. September 2015 at 7:21 am

    Ein schönes Interview! Ich mag es, wenn erfahrene Frauen ihren eigenen Stil leben und authentisch sind.
    Schade, dass Anna keine Roll-on Augengels mag, ich benutze morgens den von Clinique und bin sehr zufrieden. Wenn man die Produkte bei Douglas kauft, kann man sie zurück geben, falls man sie nicht verträgt oder nicht zufrieden ist.

  • Reply Septembergeschichten | Ich lebe! Jetzt! 1. Oktober 2015 at 11:48 am

    […] In ihrer Interviewreihe sind schon viele schönen Mamas zu Wort gekommen. Diesmal ist es Anna Luz von Berlinmittemom: „Sie ist genauso wie in ihren schönen Texten: liebevoll, tolerant, menschenfreundlich und mit einem sehr großen Herzen ausgestattet. “ Eine schöne Mama: Das große Beauty Interview mit Anna Luz! […]

  • Kommentieren