Eltern Interviews

Eine schöne Mama: Das Beauty Interview mit Peggy!

12. Juni 2017

In der Interviewreihe „Eine schöne Mama“ hier auf dem Blog stelle ich Euch tolle Frauen vor, die auch Mütter sind. Super toll! Wir reden über Mode, Aussehen und veränderte (oder unveränderte) Schönheitsideale, wenn man Mutter geworden ist. Außerdem gibt eine Menge Tipps und Tricks und auch Warnungen vor unnötigem Schnickschnack. Heute rede ich mit Peggy, die den super schönen Lifestyle Blog Paul&Paula betreibt. Sie redet mit mir über „Weniger ist mehr“, ihre Abneigung gegen Foundation und ihre Ziele für die große 40. Vil Spaß!


Welche drei Produkte im Bereich der Gesichtspflege empfiehlst Du und warum? Was hilft wirklich?

Für mich funktioniert die Aloe Vea Gesichtsseife von Dr.Organics, Rosengesichtswasser von Burts Bees und Malvengesichtscreme von Weleda. Alles Produkte mit ausschliesslich natürlichen Sachen. Was wirklich hilft: Weniger ist mehr. Eine sanfte Seife/Gesichtsreiniger reicht. Vor allem Peelings lassen die Haut wirklich dünn und empfindlich werden.


Welche Make-Up Produkte empfiehlst Du
?

Concealer von Nars. Mit 4 Kindern geht ohne Concealer gar nix. Auf alles andere kann ich verzichten. Und der von NARS ist der Beste – ich schwöre!

Und es geht echt schnell bei mir morgens: Tagescreme, Concealer und MAC Zoom Lash Mascara. Gloss von LUSH. Fertig. Schaff ich immer.

Welches Beauty-Produkt ist nach Deiner Meinung völlig sinnlos?

Persönlich mag ich ja Make Up gar nicht. Diese braune Sosse, die man sich ueberall ins Gesicht schmiert. Ich fühle mich damit gar nicht wohl und hab es schon ewig nicht mehr benutzt. Sinnlos ist nicht unbedingt das perfekte Wort, aber eine gute Pflege, gute Ernährung und mehr braucht es eigentlich nicht, oder?

Was willst Du als Frau (und Mutter) geschafft haben, wenn Du 40 geworden bist?

Da hab ich noch ein gaaaanz bisschen Zeit. Aber so viel auch nicht.
Hmmmm…Beruflich habe ich für 2017 ein paar kreative Ziele, die ich gerne umsetzen möchte, so als Mutter muss ich gestehen habe ich noch nie wirklich darüber nachgedacht. Es gibt ein paar grundsätzliche Dinge die ich an meine Kinder weitergeben möchte wie z.B. Respekt, Höflichkeit und solche Sachen und ich hoffe das ich mit 40 feststelle, das wir da auf einem guten Weg sind.

Ein anderes Ziel ist es, an meinem 40. Geburtstag, der in das gleiche Jahr fällt, wo ich meinen Mann 20 Jahre kenne, in Australien zu feiern. Wir lieben reisen.


Dein Lieblingsprodukt für Deine Haare ist…?

Feuchtigkeitsstylingcreme von MorrocanOil – alleine wegen des Duftes!

Ist Dir Mode wichtiger oder ein ganz persönlicher Style?

Ich liebe Mode, aber umso älter ich werde umso mehr halte ich an meinem Stil fest. Merke einfach was mir steht, was funktioniert und wo man etwas mehr investieren kann. Der ‚bequem aber stilvoll‘-Look!

Ein klassischer Stil kann oftmals etwas angestaubt wirken. Dein Tipp, wie man sich klassisch, aber nicht boring kleidet!

Accessoires! Oh Gott ich liebe Accessoires. Ich gehe nie ohne Ohrringe aus dem Haus und in meiner Kollektion finden sich durchaus ganz schöne Stuecke. Gross, knallig, chic…

Und Tücher! 2 grosse Körbe ich – nur für Sommer. Dann noch einen grossen Korb für den Winter. Da greif ich auch manchmal zu Farben und coolen Mustern. Und wie mit den Ohrringen – ich gehe fast nie ohne Tuch oder Schal aus dem Haus. Der Rest ist gerne und viel sehr schwarz.

Dein Tipp, um im Alltag mit Kindern gut auszusehen?

Weiss was dir steht. Investiere in gute Basics. Kauf ein paar coole Sneakers!

Beauty, Cremen, Schminken macht alles Spaß. Wann und wie hast Du gemerkt, dass Schönheit wirklich von innen kommt?

Ich war schon immer sehr fasziniert von Menschen und ihren Geschichten. Eine spannende Lebensgeschichte, Leidenschaft und ein grosses Herz – das ist Schönheit!

Werden wir eigentlich mit zunehmendem Alter netter zu uns selbst und andern Frauen?

Ich bin immer nett. Haha! Ich bin immer selbstkritisch.
Gute Frage. Da muss ich noch etwas mehr drüber nachdenken….

Wann fühlst Du Dich am schönsten?

Im Sommerglow – etwas gebräunt, warm, easy und mit roten Fussnägeln.

Was willst Du Deinen Kindern in Bezug auf Schönheit mitgeben?

Die sie toll sind so wie sie sind und alle anderen um sie herum ebenso.Es gibt kein Ideal, das man verfehlt hat.

Vielen Dank für Deine Antworten und guten Ansichten, Peggy!

Merken

Merken

Merken

Merken

Das könnte auch interessant sein…

Keine Kommentare

Kommentieren