Eltern Interviews

Eine schöne Mama: Das Beauty Interview mit Kristina

24. Januar 2017

In der Interviewreihe „Eine schöne Mama“ hier auf dem Blog stelle ich Euch tolle Frauen vor, die auch noch Mütter sind. Toll! Wir reden über Mode, Aussehen und veränderte (oder unveränderte) Schönheitsideale, wenn man Mutter geworden ist. Außerdem gibt eine Menge Tipps, Tricks und auch Warnungen vor unnötigem Schnickschnack. Heute rede ich mit Kristina, Bloggerin bei The Blog with B. Sie erzählt uns, was für sie die Definition von innerer Schönheit ist und warum es schön macht, den Kopf durchzulüften. Viel Spaß!
Hat sich Dein Verständnis von Aussehen und Schönheit verändert, seit Du Mutter bist? Ist Styling, Fertigmachen weniger wichtig geworden oder sogar besonders wichtig?

Gerade in der Anfangszeit mit Baby waren mir ein gepflegtes Auftreten und stylishe Klamotten wichtiger den je. Denn ich wollte – vor allem mir selbst – zeigen, dass beides geht. Dass man sich als Mama nicht vernachlässigen muss. Nach wie vor sind mir Styling und Mode wichtig – vor allem weil es Spaß macht! Ich habe aber keine Lust mehr, dafür viel Zeit zu investieren. Auch wenn ich sie ausnahmsweise mal habe. Alles soll möglichst einfach und schnell gehen, dabei aber trotzdem gut aussehen. Zum Glück hat man ja irgendwann seine Lieblingsprodukte und Kniffe gefunden, so dass es meistens recht fix geht
kristina-ganzko%cc%88rper-2

Welche drei Produkte im Bereich der Gesichtspflege empfiehlst Du und warum? Was hilft wirklich?

Ich nutze eigentlich nur Gesichtscreme (L’Oreal Hydra Active 3), Lippenbalsam (z.B. Burt’s Bees), Abschminktücher (z.B. Logona oder Babytücher von Lillydoo) und ab und zu eine reinigende Maske. Allerdings versuche ich seit einiger Zeit vermehrt auf tierversuchsfreie Produkte zu achten und werde einige Marken austauschen (Gesichtscreme z.B. von i+m). Gibt es etwas besseres für die (innere) Schönheit als ein gutes Gewissen bei den Produkten die man nutzt?! Tierversuchsfreie Marken sind zum Beispiel hier gelistet: http://kosmetik.peta.de/deutschland .

Welche Make-Up Produkte empfiehlst Du?

Ich bin begeistert von der Bobby Brown Skin Foundation SPF 15 und dem L’Oreal Perfect Match Puder. Seit ich diese Produkte nutze finde ich das Make-Up für mich ideal.

Welches Beauty-Produkt ist nach Deiner Meinung völlig sinnlos?

Wimpernzange. Ich hätte noch nicht festgestellt, dass das irgendwas bringt.. 🙂

Was willst Du als Frau (und Mutter) geschafft haben, wenn Du 40 geworden bist?

Ich denke ich möchte einfach glücklich sein mit dem Leben das ich mir aufgebaut habe und eine Familie um mich haben, die das Gefühl hat, „auf Mama kann man sich verlassen“.

Dein Lieblingsprodukt für Deine Haare ist…?

>Eine Sprühkur, die ins feuchte Haar einmassiert wird (z.B. von Cocoloco).

Ist Dir Mode wichtiger oder ein ganz persönlicher Style?

Ich glaube das Eine schließt das Andere ja nicht aus. Ich mache sicher nicht jeden Trend mit sondern picke mir die Dinge heraus, die mich ansprechen. Kleidung und der eigene Stil sind für mich Möglichkeiten, sich selbst auszudrücken – und das finde ich spannend an Mode.

Dein Tipp, um im Alltag mit Kindern gut auszusehen?

Humor :). Mal ehrlich, den braucht man schon manchmal. Lachen kompensiert Stress und kann daher auch nur positiv für die Schönheit sein. Außerdem bin ich ein Fan von wenig Aufwand – ein bißchen Puder und Mascara tut’s manchmal auch.

kristina-portrait

Beauty, Cremen, Schminken macht alles Spaß. Wann und wie hast Du gemerkt, dass Schönheit wirklich von innen kommt?

Genau kann ich das nicht festmachen. Ich glaube ich habe relativ bald begriffen, dass „perfekt“ nicht immer am Schönsten ist und Schönheit viel mit der inneren Haltung und der Ausstrahlung zu tun hat. Wer Menschen mag, offen und herzlich auf sie zugeht und versucht, „gut“ zu handeln, ist zufriedener mit sich und strahlt das auch aus, denke ich. DIE Definition von Schönheit gibt es sowieso nicht, jeder hat da sein eigenes Bild im Kopf und das ist auch gut so.

Werden wir eigentlich mit zunehmendem Alter netter zu uns selbst und andern Frauen?

Ich glaube ja. Früher habe ich mir mehr Druck gemacht und bestimmt öfter nach links und rechts geschaut. Jetzt mit immerhin 30 ist mir schon vieles in der Hinsicht egal. Ich muss nicht mehr alles mitmachen und mich nicht ständig beweisen. Das klappt an manchen Tagen besser, an manchen schlechter. 🙂

Wann fühlst Du Dich am schönsten?

Immer wenn ich etwas für mich getan habe. Egal ob das meine Laufrunde, ein Shopping Tag, eine Wagerl-Runde mit M-chen oder ein Nachmittag im Museum war. Wenn der Kopf durchgelüftet und voll mit neuen Ideen ist, wenn die Batterien aufgeladen sind – dann fühle ich mich wohl und schön.

Was willst Du Deinen Kindern in Bezug auf Schönheit mitgeben?

Du bist SCHÖN! Jeder Mensch ist anders gebaut, hat eine andere Haut und andere Vorzüge. Niemand ist perfekt. Ich hoffe dass ich meiner Tochter mitgeben kann, sich selbst zu mögen. Schönheit ist nicht das Wichtigste.

Liebe Kristina, danke für Deine schönen Ansichten!

Das könnte auch interessant sein…

Keine Kommentare

Kommentieren