Erfahrungen

Wunschlisten und Geschenke

16. Dezember 2011

Der Advent ist die Zeit der Wünsche. Unsere Kinder schreiben emsig Wunschlisten an den Weihnachtsmann. Und die Erwachsenen würden das auch gerne tun. Endlich wieder schlafen, Zeit für mich, Zeit als Paar. Oder gleich einen Brillantring, einen Wellness-Gutschein oder ein Eigenheim mit Au-Pair-Mädchen. Unsere Kinder „bremsen“ wir oft, was ihre Wünsche angeht. „Nein, Du kannst mit fünf Jahren noch kein Motorrad bekommen und nein, auch in 15 Jahren höchstwahrscheinlich nicht. Hast Du Dich schon bei Oma für den Schlafanzug bedankt?“ Die Kinder sollen dankbar sein und das richtige Mass kennen. Aber wir? Au weia, wird Frau Mutter nun moralisch? Keine Angst.

Bevor ich mir aber immer mehr unerreichbare Brilliantringe und Villen wünsche, habe ich mir mal Gedanken gemacht über die Geschenke, die ich im letzten Jahr schon bekommen habe:

Geschenk No. 1: Meine Tochter Constanze, die unsere Familie komplett gemacht hat

Geschenk No.2: Regelmässige „Erinnerungsstützen“ für dieses Geschenk= immer noch schlaflose Nächte auch nach 10 Monaten

Geschenk No. 3: Einen super resistenten Reservering um meine Taille, um den mich jede Steinzeitfrau mit Kohlenhydratmangel beneiden würde

Geschenk No. 3: Mein Mann, zwar immer fragt „wo ist?…“ mir trotzdem sehr viel hilft

Geschenk No. 4: Mein Sohn Sebastian, der die Rolle des grossen Bruders sehr gut angenommen hat. Und über die weitere Familienplanung bestimmen will: „Jetzt hast Du ja sowieso einen dicken Bauch, dann können wir ja auch noch mehr Babies bekommen!“

Geschenk No. 5: Die besten Geschenke sind die, die man sich selbst schenkt! Mein Blog!!

Und Geschenk No. 6: Ihr Alle, MEINE LESER. Ihr wisst gar nicht, wie dankbar ich jeden Tag bin, wenn ich meine Leserstatistik anschaue (so gefühlte 40x am Tag) oder Eure “Likes” und “Shares” auf der Frau Mutters Facebook-Seite. Insbesondere Eure Kommentare versüssen mir so manchen sauren Tag.

Ich bin SEHR dankbar, dass ihr immer wieder vorbeikommt und mehr lesen wollt.

Heute könnt Ihr eine Wunschliste an Frau Mutter senden! Leider habe ich noch keine Kooperationen mit dem Traumschiff oder Cartier-Giveaways zu bieten (daran arbeite ich noch), aber Ihr könnt mir Themenwünsche senden. Oder einfach alles,was Euch am Herzen liegt und über das mal mehr geredet werden sollte.

Also „Santa Frau Mutter“ wartet auf Eure Wunschlisten!

Bis dahin Ho, Ho, Ho!

Das könnte auch interessant sein…

7 Kommentare

  • Reply Käfer 16. Dezember 2011 at 8:15 am

    Geschenk 1 – 4 hab ich auch und empfinde ich auch so.

    Was hätt ich sonst gern?

    Eine Arbeit, mit der ich die Familie ernähren kann
    dass mein Rheuma nicht schlimmer wird
    Zeit, für mich, für uns

    naja, vielleicht mal wieder einen Einkauf im Teeladen oder Geld zum Renovieren. Aber es geht auch ohne sehr gut.

    Liebe Weihnachtsfrau… wenigstens Punkt 1 und 2 auf der Liste??? *mitaugenklimper*

    Schönes Fest und glückliche Kinder am 24.!

    Käfer

  • Reply desperateworkingmum 16. Dezember 2011 at 8:27 am

    Ich fühle mich manchmal ganz schlecht, weil ich so viel habe (zwei – meistens – süße Kinder, hilfsbereiten Ehemann, Job) und trotzdem wünsche.

    Ich kann es aber nicht lassen und so steht im Augenblick ganz oben auf meiner Liste genügend Zeit und Gelegenheit, um mit mit meinem Mann wieder mehr Paar zu sein.

    Frohe Weihnachten und Erfüllung deiner Wünsche!
    desperateworkingmum

  • Reply fraumutter 16. Dezember 2011 at 9:46 am

    Danke Euch Beiden-ich gebe das direkt an den rot-weissen Mann weiter!

    • Reply desperateworkingmum 30. Dezember 2011 at 12:22 pm

      Vielen Dank, hat perfekt funktioniert – habe mit DWD eineinhalb Tage (und natürlich zwei dazugehörige Nächte) wundervoller Zweisamkeit verbracht! Wenigstens weiß ich, an wen ich mich beim nächsten Wunsch wenden muss 🙂

  • Reply miravos 16. Dezember 2011 at 10:20 am

    ich bin beeindruckt, dass Constanze schon einen Wunschzettel schreiben kann 😉
    Habe gestern einen großen Wunsch erfüllt bekommen – was will ich mehr?

  • Reply fraumutter 16. Dezember 2011 at 12:39 pm

    na, toll miravos. da will ich aber wissen, welchen wunsch….

  • Kommentieren