Erfahrungen

Ich bin die Promi-Mama

28. Dezember 2011

Ich bin eine Promi-Mama, meint meine Mutter. Weil ich mir manchmal einen Babysitter leiste, um dann ins Fitness-Studio zu gehen. Oder einen Kaffee trinken. Oder einfach mal in Ruhe in die Luft gucken. Eigentlich finde ich mein Leben nicht so glamourös. Aber ich habe mal einen typischen Tag von mir analysiert und festgestellt: Ja, Mami hat Recht, ich lebe in den Hollywood Hills und bin mit Ben Affleck verheiratet. Ich habe es nur noch nicht gemerkt.

5:30 Uhr: Da mein “Feng-Shui -Berater” mir von zu viel Elektronik im Haus abgeraten hat, werde ich von natürlichem Babygebrüll aufgeweckt.

6:00 Uhr: Ich serviere meiner Familie ein “low fat”- Breakfast aus Yoghurt mit Yoghurt. Der Privatkoch hat das empfohlen.

7:00 Uhr: Nach der Dusche das Ankleiden der Kinder. Teils second-hand, teils von Oma selbstgestrickt. That’s so green!

7:30 Uhr: Minimalistisches Make-up: Es war nur Zeit, EIN Auge zu schminken

8:00 Uhr: Der “vintage” Volvo macht leider Zicken, also nehme ich die öffentlichen Verkehrsmittel zum Kindergarten, so European!

9: 00 Uhr: Ankunft im Kindergarten der bereits von Paparazzi belagert wird, um mich vor die Linse zu bekommen. Ich zeige den Fotografen meinen (rechten) muskulösen 1A-Bizeps dank Maxi Cosi-Geschleppe.

10:00 Uhr: Ich bin zu Hause. Ich wasche und spüle. Mein Gott, so müssen sich Mittelschichtsfrauen fühlen!

12:00 Uhr: Mein Food-Consultant klingelt. “Mein Name ist Frost, Bo Frost”. Darf es heute wieder Rahmspinat gerührt-nicht geschüttelt sein? (Hier im Berliner Südwesten leben total viele arbeitslose Schauspieler)

13: 00 Uhr: Mein spirituality coach kommt vorbei, um mit mir über das bessere Leben zu reden. Am Ende der Session bin ich geläuterte Mormonin.

14:00 bis 16:00 Uhr: Ich meditiere nach der Methode “Denken Sie sich schlank”. Die Pfunde purzeln

16:00 Uhr: Die Kinder werden zu „playdates“ bei Normalbürgern gebracht, damit sie das richtige Leben kennen lernen

Ein ereignisreicher Tag der Promi-Mama geht zu Ende….

Foto: Luener/Pixelio

Das könnte auch interessant sein…

5 Kommentare

  • Reply ThomasB 28. Dezember 2011 at 9:13 am

    das mit dem vintage make-up ist der knüller! aber wieso hört der Tag schon um 16h auf?! da passiert doch bestimmt noch so einiges nach 16h! oder? gott ich bin so NEUGIERIG! 😀

  • Reply fraumutter 28. Dezember 2011 at 9:17 am

    Ja, da passiert noch so einiges…Zum Beispiel Faltenglättung durch Tiefenentspannung während die Kinder pädagogisch hochwertige Kindersendungen sehen….)

  • Reply Mette 7. Januar 2012 at 5:26 pm

    Einfach klasse! Danke!

  • Reply Liselotte 22. Januar 2012 at 9:47 am

    Bravo : Deine Mami wird sich wahrscheinlich unbändig freuen. Du hörst nicht nur hin, wenn Deine Ahnfrau Dir wieder mal einen Ratschlag (selbstverständlich ungefragt!) zuflüstert, nein, Du gehst sogar darauf ein.

  • Kommentieren