Frau Mutters Tipps

Wach und erfrischt ohne Kaffee: Der Smart Drink acáo plus Giveaway

1. Dezember 2014

acao frau mutter blog

Das junge Start-Up-Unternehmen acáo aus Wiesbaden kontaktierte mich kürzlich, um mich zu bitten, ihren neuen smart drink zu probieren. Nun bin ich zwar kein food Blogger, aber als (Koffeinabhängige) Mutter sehr interessiert an Alternativen zu Kaffee. Das Versprechen des „intelligenten Getränks“ hat mich dann doch sehr interessiert: Ein veganes, komplett natürliches Getränk, das wie Kaffee erfrischen und beleben soll. Guaranaextrakt ersetzt hier das Koffein. Kann denn ein kühles Getränk überhaupt den Kaffee am Morgen ersetzen? Die Antwort ist ja und nein.

Nein, weil acáo am besten schmeckt, wenn es gerade aus dem Kühlschrank kommt. Wem es also gerade in dieser Jahreszeit nach einem durchwärmenden Heißgetränk dürstet, der trinkt lieber eine Tasse Tee.

Und nun kommt aber ein dickes Ja: Wir alle wissen, daß zuviel Kaffee schädlich ist. Viele vertragen herkömmliches Koffein ja auch gar nicht. Und wer den dann den Kaffee noch mit Milch und Zucker trinkt, verabreicht sich nebenher die eine oder andere Kalorienbombe. Für Veganer ist acáo eine gute Nachricht. Hier die Liste der Inhaltsstoffe: Wasser, Guaranaextrakt, Agavendicksaft, Zitronensaft, Sanddornpulver und ausschließlich natürliche Aromen. Das Unternehmen formuliert es so: „Chemie und Zusatzstoffe fliegen raus, bio und vegan kommen rein. Was hier drin ist, ist kein Mist und was Mist ist, ist hier nicht drin.“ In dem smart drink gibt es wirklich keine Zuckerzusätze und acáo ist übrigens auch nicht zu verwechseln mit einem energy drink, die sehr zuckerhaltig sind und recht künstlich schmecken.

acáo _ green

Für mich persönlich ist vegan und bio schön, aber es muß auch schmecken. Wenn etwas zu „gesund“ schmeckt, hat es bei mir (leider) keine Chance. Und hier kommt dann das zweite dicke „ja“ von mir. Dieser smart drink schmeckt! Und wie! Er erinnert mich ein bisschen an Ginger Ale, nur etwas herber und noch spritziger. Ich darf nun 24 Dosen austrinken und fange schon an, zu rationieren. Ich verzichte nicht auf meinen ersten Morgen-Kaffee, aber bei den nachfolgenden „Durchhängern“ im Laufe eines Tages habe ich die Kaffee-Tassen mit einer Portion acáo ersetzt. Übrigens ist „Bio“ hier echt, wirklich zertifiziert nach EU-Verordnung und keine pure Masche.

acáo _ wide

Ich persönlich kann abends kein Koffein mehr vertragen, aber der smart drink ist auch ein tolles Getränk zum Mixen mit Alkohol. Man kann acáo mit Sekt oder Gin auffüllen, dazu noch ein wenig Eis, eine Limettenscheibe und frische Minze. Klingt super und ich werde es mal am späten Nachmittag ausprobieren.

Ihr könnt Euch acáo bequem nach Hause liefern lassen oder gleich ins Büro.

Das Getränk ist natürlich nicht für Kinder gedacht, aber man kann mit den Dosen prima Türme bauen, wie Ihr seht.

acao test frau Mutter Blog

Wer von Euch möchte acáo gerne mal ausprobieren? Hinterlasse einfach einen Kommentar unter diesem Blogpost bis zum 6.12.2014.


Mit freundlicher Unterstützung von acáo.

Das könnte auch interessant sein…

10 Kommentare

  • Reply Nessa 1. Dezember 2014 at 9:43 am

    Das klingt interessant. Ich bin ja (leider) totaler Kaffeejunkie und so eine Alternative, gerade für tagsüber, wäre mir ganz willkommen.

    Wie sieht es denn mit den Kalorien aus? Oder habe ich das überlesen?

    LG Nessa

  • Reply Martine Sinemus - van Kolfschoten 1. Dezember 2014 at 10:49 am

    Finde ich super!!!! Habe jetzt schon zwei Kaffee getrunken und bin gerade erst wach! Sehr interessiert. Vor allem weil ich vorhabe mal wieder komplett ohne Kaffein (und Zucker und Alkohol, haha…) auszukommen. Obendrauf liebe ich auch noch Ginger Ale. Ich werde es sicher testen!

  • Reply Katja H. 1. Dezember 2014 at 11:07 am

    Also ich glaube, das würde ich auch gerne versuchen. Ich zB bin gar kein großer Kaffeetrinker – nur dieses ganze Zuckerzeug (Lattecinomitschokostreuselundkaramellsirupaufmilchhaubemitschussvonvanille) und was es da nicht alles für kalorienreiche Varianten gibt 😉

    LG Katja

  • Reply Frau Mutter 1. Dezember 2014 at 11:18 am

    Hallo Nessa,
    ich habe mich nochmal schlau gemacht, ich hoffe, es beantwortet Deine Frage:
    17 kcal pro 100ml (etwa die Hälfte einer Apfelsaft-Schorle)
    LG Nina

  • Reply Joolez 1. Dezember 2014 at 11:59 am

    Oh, das klingt total gut. Ich würde das sehr gerne mal versuchen. LG

  • Reply ina 1. Dezember 2014 at 1:13 pm

    Hört sich lecker an, würde ich gerne probieren!
    LG ina

  • Reply Peggy 1. Dezember 2014 at 4:03 pm

    Klingt sehr lecker (ich liebe GingerAle) und ausserdem noch ne kühle Alternative zu Kaffee? JAAAA, ich will 🙂

  • Reply Tine 1. Dezember 2014 at 5:18 pm

    Das hört sich wirklich interessant an. Ich bin ein KaffeeJunkie – ich habe vor meiner Schwangerschaft echt unschön viel Kaffee getrunken. Nun trinke ich nur ganz wenig, damit der Kleine keine Party im Bauch feiert ;-). Aber ich muss sagen – im Vergleich zu allem anderen – fällt mir das verdammt schwer. Wenn ich es jetzt richtig lese, soll das Getränk wachmachen, enthält aber KEIN Koffein ja? Dann mag ich das sehr gerne mal probieren 🙂 Vielleicht hab ich ja Glück ^^
    Da hast du wohl ne Adventskalender Version bei dir rumliegen 😉

    Liebe Grüße

    Tine

  • Reply RonjaMama 1. Dezember 2014 at 7:50 pm

    Scheint ja eine gute Idee zu sein!
    Würde es gerne mal testen,denn leider bin ich schon der totale „Mombi“,stehe kurz vorm Umzug mit Kind (und definitiv ohne Mann) und was wirklich grausam ist:Ich bin hochallergisch gegen Kaffee bzw den Röststoffen der Kaffeebohne.Also gleiche ich den Gremlins-Effekt mit Cola aus,nicht gut.

  • Reply Wichtel Mama 5. Dezember 2014 at 10:30 am

    Der Drink klingt ja super interessant. Ich liebe und brauche meinen Kaffee, aber ab und zu habe ich auch schon mal Energie Drinks ausprobiert und immer mit dem Ergebnis – Bähhh! Zu künstlich, zu süß! Aber dieser Drink hier, würde mich wirklich interessieren – alles hört sich sehr lecker und gesund an, den würde ich wirklich sehr gerne testen!

  • Schreibe einen Kommentar zu ina Kommentar abbrechen