Frau Mutters Tipps Reisen mit Kindern

Unser Familienurlaub auf Mallorca: Teutonengrill, türkises Meer und mehr…..

25. August 2014

5 Familienurlaub Mallorca Frau Mutter Blog

Nun sind wir schon seit einer Woche wieder zurück aus unserem Urlaub im 17. Bundesland und heute hat bei uns in Berlin wieder die Schule begonnen. Ich möchte ein paar Reisererinnerungen und Fotos aus unserem Familienurlaub auf Mallorca mit Euch teilen. Auch ein paar Tipps sind dabei für zukünftige Mallorcareisende.

Es ist schon erstaunlich, wie germanisiert die Baleareninsel Mallorca ist. Seitdem ich auf der Insel war, frage ich mich, wie die Hessen oder Niedersachsen es finden würden, wenn beispielsweise die Finnen ihre Heimat mehr oder weniger kolonialisieren würden. Die paar Briten und Schweden verteilen sich auf “Malle”, die Deutschen sind everywhere. Überall grosse Wegweiser, die zu deutschen Ärzten führen, zwei deutsche Zeitungen, von den zahlreichen Restaurants namens “Heidis Schnitzelstube” oder “Renates Gulaschtöpfchen” in den Badeorten ganz zu schweigen. Glücklicherweise haben wir auch “das andere, ursprüngliche Mallorca” kennengelernt in unserem Urlaub…

Wir hatten unser Quartiere im Nordosten der Insel. Die erste Woche verbrachten wir nahe des Ortes Cala Ratjada direkt an der Cala Agulla. Meine Freundin Birte, die schon länger nach Mallorca fährt, nennt den Ort “Cala Ratatatata” und das ist sehr passend. Die kleine Stadt hat zwar eine gute Infrastruktur, aber überall gibt es Läden mit neonfarbenen Luftmatratzen, besagte Schnitzel-Tempel und Clubs für urlaubende Teenager. Wir haben dort nur eingekauft und verbrachten den Rest der Zeit im türkisen Wasser…..

9 Familienurlaub Frau Mutter Blog


Mallorcas tolle Strände, sogar mit spanischen Badegästen

Ich kann Euch sehr die Cala Agulla ans Herz legen. Um genau zu sein, die linke Seite. Hier ist es sogar in der Hauptsaison leerer und man schaut auf einen schönen Wald. Wunderbares, seichtes Wasser ohne Quallen und es gibt hier auch eine nette Infrastruktur. Liegenvermietung, Strandbude, Melonenverkäufer und Tretbote. Das wurde übrigens zu meiner liebsten Beschäftigung: das Tretbootfahren, die Yacht der armen Frau…..

Ganz in der Nähe ist auch die Cala Mesquida, die auch ein sehr schöner Familienstrand ist. Bei beiden Buchten kann man auch mit kleineren Kindern eine kleine Wanderung auf den Klippen unternehmen und wunderbare Ausblicke geniessen. Wir waren in Flip Flops und ohne Wasser unterwegs; was keine so gute Idee ist. Aber mit festen Schuhen, Sonnenhüten und genügend Fanta Limon kann man hier sehr schön wandern.

Foto(73)

An der Nordküste der Insel, an der Bahia de Alcudia, habe ich noch einen Geheimtipp für Euch. Am Strand des Badeörtchens Son Serra de Marina geht es viel ruhiger und “spanischer” zu. Hier gibt es dank des stärkeren Wellengangs durchaus auch ein paar Surfer zu beobachten und man hat einen wahnsinnig beeindruckenden Blick auf die gesamte Bucht. Noch dazu lockt eine coole Surferbar am Strand mit Drinks und Stärkungen…. Leider muss man immer wieder durch so einen unschönen Teutonengrill-Badeort durch, um die schönen Ecken zu finden. Zumindest wo wir waren, im Nordosten. Orte wie Can Picafort oder Port d’Alcudia kann man nach meinem Geschmack getrost durchfahren oder eben nur Halt machen, wenn man einkaufen muss oder eine neongelbe Luftmatratze braucht.

Familienurlaub auf Mallorca: Ein bisschen Kultur muss auch sein

Alcudia Frau Mutter Blog

Mit Kindern kann man sich sehr gut die Städtchen Artà, Alcudia und Port de Pollensa anschauen. Mein Favorit war Alcudia, eine wunderschöne mittelalterliche Stadt mit kleiner Fussgängerzone und schönen Geschäften. Palma bezwangen wir bei 40 Grad und retteten uns eigentlich nur von Bar zu Bar, um uns mit Fanta Limon zu stärken. Palma ist wunderschön, aber mit Kindern eher etwas für kühlere Jahreszeiten bzw. einen Tag ohne Kinder.

Cap Formentor Frau Mutter Blog

Der Klassiker ist auch ein Ausflug zum Cap Formentor, was nichts für Leute mit Höhenangst ist. Auch schön, wenn sich die Kinder auf der schmalen Serpentinenstrasse im Auto die ganze Zeit streiten…..Aber man wird mit einmaligen Blicken belohnt….

6 Familienurlaub Mallorca frau mutter blog

Ein wirklich gelungener Ausflug war die Besichtigung der Tropfsteinhöhlen von Artà. Es gibt ein bisschen Spektakel für die Kinder mit Musik und Illumination, aber auch tolle Informationen, auch für Nicht-Geologen. Das lohnt sich, gerade wenn es mal regnet.

8 Familienurlaub Mallorca frau mutter blog

Wir hatten zwei Regentage und so kamen wir in den Genuss der tollen Ausstellungen der Fundacion Yannick y Ben Jakober. Hier kann man einen wunderbaren Skulpturengarten und eine Austellung mit Kinderportraits sowie ein Herrenhaus im maurischen Stil bewundern.


Last, but not least: Shoppingtipps

1 Familienurlaub Mallorca Frau Mutter blog

Palmas Altstadt bietet wunderbare Shopping-Erlebnisse. Wie gesagt, waren wir dort bei 40 Grad und auch bei meinem Shopping-Ehrgeiz kann man Einkaufen im Schlepptau mit kleinen Kindern dann vergessen. Ich bin froh, dass wir den Markt in Sineu besichtigt haben.
Hier kommen zwar auch wirklich alle Touristen hin, aber es lohnt sich.

4 Familienurlaub Mallorca Frau Mutter Blog

Neben schönen Strandkleidern, Bast-Körben und den obligatorischen Espadrilles für Mama können die Kids hier Tiere bewundern. Tierfreunde müssen sich hier aber darauf gefasst machen, dass die Idee des Tierschutzes auf Mallorca anders ausgelegt wird. Hunde in Käfigen, dressierte Zwergschweine mit lackierten Klauen…. Andere Länder, andere Sitten. Aber der Markt ist sicherlich eine gute Idee, um in eine andere Kultur einzutauchen. Die Kulinarik kommt auch nicht zu kurz: frische Feigen, die herrliche mallorquinische Wurst Sobrasada und und und….

Wenn man schon in Sineu ist, kann man auch gleich ins benachbarte Inca fahren, die Stadt der mallorquinischen Schuhmacherzunft. Hier ist die Marke Camper beheimatet und im dortigen Outlet kann man wirklich tolle Schnäppchen machen, besonders für Kinderschuhe.

7 Familienurlaub Mallorca frau mutter blog

Mallorca hat und wirklich gut gefallen. Nach meinem Geschmack muss man aber wirklich die typischen Badeorte à la Ballermann meiden, denn sonst kann man ja auch zu Hause bleiben. Zur Hochsaison sind die Unterkünfte natürlich kein Schnäppchen, aber ich fand, dass die Restaurants sehr gute Qualität für faire Preise bieten. Auch die heimische Supermärkte wie bsw. Mercadona bieten grossartige Qualität. Wir waren sicherlich nicht das letzte Mal hier.

Welche Erfahrungen habt Ihr mit Mallorca gemacht? Habt Ihr Tipps für Unterkünfte, Ausflüge und schöne Strände?

Das könnte auch interessant sein…

1 Kommentar

  • Reply Jan 1. Juni 2015 at 12:10 pm

    Uuuiii, Fanta Limon! Jedes Jahr der Hauptgrund, wieder nach Spanien zu fahren. Tapas sind ja überbewertet, aber die Fanta Limon… 😉

    Machen wir einen Import auf, oder zerstört das dann den Zauber der exakt auf 3 Grad temperierten Limo in der Bar?

    Viele Grüße, Ihr habt den richtigen Teil von Mallorca gesehen. Nächstes Mal noch den Süd-/Südosten (Sa Rapita, Campos, Felanitx, Santanyi etc.) beackern, dann seht Ihr noch mehr traumhafte Buchten (Cala Varques, Cala Mondrago, Es Caragol, Es Trenc) und habt einen guten Eindruck von der Vielfalt.

  • Kommentieren

    Newsletter abo
    Wöchentlicher Newsletter von Frau Mutter mit den besten Beiträgen und extra Goodies für Euch!
    Nein, Danke
    Danke für Dein Abo. Bitte bestätige Deine E-Mail Adresse. Bitte checke Deine E-Mails und folge einfach den Anweisungen.
    Wir respektieren Deine Privatsphäre und werden Deine Daten nicht an Dritte weitergeben.
    Nichts mehr verpassen und heute den Newsletter von Frau Mutter abonnieren.
    ×
    ×
    WordPress Popup

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen