Frau Mutters Tipps

Pubertät: Das Aufklärungsbuch „Vom Mädchen zur Frau“ im Expertentest

12. Mai 2016

Aufklärungsbücher zur Pubertät, da gibt es mittlerweile viele und sie machen ja auch durchaus Sinn. Ich hatte damals als junges Mädchen auch eins und habe es verschlungen. Auch ist so ein Aufklärungsbuch eine gute Gesprächsgrundlage für Kind und Eltern. Heute stellen wir das Buch „Vom Mädchen zur Frau vor“ von Nicole Schäufler, eine Art märchenhaftes „Aufklärungs-Bilderbuch“, vor. Als Expertin habe ich mir die fast 10jährige Emma dazu geholt, sie ist die Schulfreundin meines Sohnes, eine eifrige Leseratte und dadurch natürlich am besten geeignet, solch ein Buch zu rezensieren. Ich habe der kleinen Buchkritikerin ein paar Fragen gestellt.

 

pubertät buch 1

Emma, Du hast ja schon andere Aufklärungsbücher gelesen, was ist bei diesem Buch anders?

Das ist halt so märchenhaft. Wenn man als Kind noch nicht weiß, worum es geht, ist es nicht so sinnvoll zu lesen.

Hat Dir gefallen, wie das Buch aufgemacht ist, die Bilder zum Beispiel?

Die Bilder finde ich sehr hübsch und auch die sanften Farbtöne gefallen mir, die Gestaltung ist insgesamt sehr schön. Halb Bilderbuch, halb Sachbuch, das hat mir gefallen.

In diesem Buch werden ja die einzelnen Körperteile mit einem Symbol beschrieben. Also zum Beispiel „Maiglöckchen“ für Hormone. Fandest Du das gut?

Naja, man muss sich auskennen, damit man das Symbol versteht. Für Kinder, die schon etwas wissen, dann ist es gut. Aber ich habe mich schon gefragt: „Wo ist jetzt das entscheidende Wort geblieben?“

Hast Du verstanden, wie die Periode in dem Buch erklärt wird?

Ja schon, aber weil ich vorher schon ein anderes Aufklärungsbuch gelesen habe und wir das auch in der dritten Klasse durchgenommen haben. Meine Mama hat mir das ja auch erklärt.

Welches Gefühl hattest Du nach dem Lesen des Buches? Macht das Buch Mut? Freust Du Dich auf die Pubertät?

Das hat mir gut gefallen, weil ich vorher unsicher war. Schön war, dass es hier so positiv beschrieben wird. Ich würde das Buch auch anderen Mädchen empfehlen.

Collage Buchseiten

Bücher zum Thema Pubertät und Aufklärung: Fazit

Für mich als Mutter einer fünfjährigen Tochter ist das Thema Aufklärungsbuch auch spannend, obwohl das Thema Pubertät noch nicht direkt ansteht. Natürlich will aber auch schon Constanze wissen, was Pubertät ist und warum Erwachsene an manchen Stellen Haare haben und Kinder nicht…. 

Mir persönlich hat das Buch „Vom Mädchen zur Frau“ gut gefallen. Es ist sehr schön aufgemacht und zauberhaft illustriert. Nach meiner Ansicht kann man aber die „Dinge“, also Schamhaare, Hormone, Scheide, Penis etc., schon auch beim Namen nennen. Mir persönlich waren diese poetischen Umschreibungen bzw. Verniedlichungen etwas zu viel.

Emma empfiehlt übrigens noch ein anderes Aufklärungsbuch zur Pubertät:

Wer mag es selbst lesen? Unter allen Kommentatoren verlose ich das Buch „Vom Mädchen zur Frau“ einmal!

 

Das könnte auch interessant sein…

7 Kommentare

  • Reply A. 13. Mai 2016 at 7:12 am

    Ich finde, das Buch sieht sehr hübsch aus. Ich würde es sehr gerne gewinnen und mir, natürlich gemeinsam mit meiner Tochter, genauer ansehen.
    Liebe Grüße
    A.

  • Reply Simone 13. Mai 2016 at 9:11 am

    Ich mache gerne mit

  • Reply Steffi Rogg 13. Mai 2016 at 7:54 pm

    Ich würde es gerne lesen. Ich hatte als Kind auch verschiedene Aufklärungsbücher und mich interessiert die Herangehensweise in diesem sehr, weil das bei uns auch noch ansteht…

  • Reply xxx 14. Mai 2016 at 1:46 pm

    Das würde mich auch interessieren, ich habe auch eine Tochter!

  • Reply maike 17. Mai 2016 at 9:21 am

    Meine Tochter wird nun 8 und ich denke das mal da irgendwann bald mal anfangen sollte.

  • Reply Alexandra Gö 17. Mai 2016 at 11:16 am

    Das Buch würde ich gerne gewinnen, für die Tochter meiner besten Freundin die bald Geburtstag hat .

  • Reply Kerstin 17. Mai 2016 at 12:11 pm

    Hallo 🙂
    Meine little Ne wird im Sommer 5 Jahre und auch ich habe noch etwas Zeit, um mit ihr gemeinsam ein Aufklärungsbuch zu lesen. Ich wollte dir einfach mal für den Beitrag danken. Ich habe mir bisher noch nicht viele Gedanken zu diesem Thema gemacht, weil das noch so weit weg scheint….aber meist geht es ja doch schneller als gedacht 😉
    Ich werde mich nunmal ein bischen mit dem Thema vertraut machen, ich wüsste auf Anhieb gar nicht, wie ich das alles meinen Kindern erklären solle 😉

    LG <3

  • Kommentieren