Frau Mutters Tipps Reisen mit Kindern

Mallorca mit Kindern: Familienurlaub weit ab vom Ballermann

24. Juni 2014

Mallorca mit Kindern1 frau mutter blog

Wir fahren in knapp einem Monat nach Mallorca. Zum ersten Mal und auch mit unseren Kindern. Ich arbeite gerade viele Reiseführer durch und dachte mir, dass ich diese Infos gleich mit Euch teilen kann. Es gibt ja bestimmt noch ein paar mehr Mallorca-Reisende unter Euch in den Sommerferien. Wie immer freue ich mich auch über Eure Kommentare und gerne auch Tipps. Wir fahren in den Nordosten in die Nähe von Artà, also sind die folgenden Tipps auf diese Region fokussiert. Und dann habe ich noch ein tolles Comedy-Schmankerl für alle Mallorca-Fans….

Mallorca ist nicht nur „Ballermann“ und Party, auf der sonnigen Baleareninsel fühlen sich auch Familien wohl, die einen gemütlichen Strandurlaub verbringen oder gemeinsame Ausflüge unternehmen möchten. Mallorca mit Kindern ist eine gute Idee. Erfreulich für urlaubsreife Eltern und Kinder ist dabei, dass die Baleareninsel nur etwa zwei Flugstunden von Deutschland entfernt liegt, dort gute hygienische Bedingungen herrschen und die Spanier in der Regel äußerst kinderfreundlich sind.

Familientaugliche Hotels sowie schöne Apartments finden sich zwar überall auf Mallorca, doch die beste Kombination aus schönen Stränden und attraktiven Ausflugszielen bietet der Nordosten, finde ich. Wer gerne in einem etwas größeren Ferienort Quartier bezieht, für den könnte eine Unterkunft in Port d’Alcudia das Richtige sein. Ruhiger präsentiert sich dagegen Can Picafort: Hier dominieren nicht nur Bettenburgen die „Skyline“, sondern eher kleinere Hotels, wodurch sich der Küstenort, welcher zu den ältesten Touristenzentren Mallorca zählt, auch sein ursprüngliches Flair erhalten konnte. Etwas lebhafter geht es wiederum in Cala Millor zu. Zwar keine Party-Hochburg, kann der Ferienort doch mit vielen Unterhaltungsangeboten und vor allem mit einem sechs Kilometer langen, flach abfallenden Sandstrand aufwarten.

Mallorca mit Kindern 2 frau mutter blog

Selbst wenn der Strand Eures Urlaubsortes noch so schön ist – an ein paar Tagen solltet Ihr Euch einen Mietwagen gönnen und auf Entdeckungstour gehen! Auch mit den Kindern im Schlepptau spricht nichts gegen einen gemütlichen Stadtbummel,im Hochsommer vielleicht besser erst am späten Nachmittag.

Wir werden unser Quartier bei Artá haben und das Städtchen scheint auch sehenswert: Ein Spaziergang durch die sympathische Fußgängerzone oder die Festungsanlage der Stadt erkunden, steht auf unserem Programm. In Manacor, welches für seine schmucken Patrizierhäuser, Wehrtürme und Windmühlen bekannt ist, fühlen sich besonders kleine „Prinzessinnen“ wohl: Schließlich werden hier die berühmten Majorica-Perlen hergestellt und erfreulicherweise auch verkauft – das perfekte Souvenir für Mütter und Töchter.

Sollte sich die ganze Familie nach einer Pause von der sommerlichen Hitze sehnen, seid Ihr in Port Cristo richtig. Der Ort an der Ostküste Mallorcas wartet nicht nur mit einer ausnehmend schönen Altstadt sowie einem schicken Yachthafen auf, einige Kilometer außerhalb laden zudem die „Drachenhöhlen“ zu einer Besichtigung ein. Bei einer Führung durch das 1.700 Meter lange Tropfsteinhöhlensystem erwartet Euch unter anderem eine unterirdische Bootsfahrt. Für einen gelungenen Abschluss dieses Tagesausflugs sorgt ein Abstecher in die nahe gelegene Cala Sa Nau, eine kleine, windgeschützte Bucht.

An einem nicht zu heißen Tag lohnt ein Ausflug in den Naturpark S’Albufera. Bei dem 1.700 Hektar großen Feuchtbiotop an der Bucht von Alcudia handelt es sich um eine ehemalige Lagune, in der 200 Vogelarten, Fische und Schildkröten zu Hause sind. Vier Rundwege führen zu mehreren Beobachtungshütten. Diese erreicht Ihr am bequemsten mit Fahrrädern, welche Ihr Euch beim Besucherzentrum ausleihen könnt.

Mallorca mit Kindern 3 frau mutter blog

Und wenn Ihr bei Euren Kids so richtig Punkte sammeln möchtet, dann verbringt Ihr einen Tag in einem der Wasserparks, zum Beispiel der „Hidropark“, einem Wasser-Freizeitpark nahe Port d’Alcudia.

Ich freue mich bei allen Sehenswürdigkeiten aber besonders auf die Strände. Und auf „Höhlen bauen“ mit Treibholz….

mallorca mit kindern frau mutter blog

Und jetzt noch ein Schmankerl für alle Mallorca-Fans, die gerne lachen. Dies ist ein ultra lustiger Radio-Sketch meines Schwagers Matthias, der beim Bayerischen Rundfunk arbeitet und dort im Radio Quatsch macht. Thema ist „Kultur für den Ballermann“, er agiert als spanischer Kulturbeauftragter, der manchmal nach Reich-Ranicki klingt. Viel Spass!!!

Fotos: Dorothee Kammel

Das könnte auch interessant sein…

11 Kommentare

  • Reply Paula "Mami COOL" 24. Juni 2014 at 8:46 am

    Mallorca ist wunderschön!
    Du hast dir auf der Insel ja schon die tollsten Reiseziele ausgesucht.
    Was eure Familie eventuell noch interessieren könnte:
    Castell Capdepera (Burg)
    Coves d´Artà (Tropfsteinhöhle)
    Cala S´Amarador (Bucht mit Sandstrand)
    LG Paula

  • Reply Miriam 24. Juni 2014 at 10:36 am

    Mallorca ist super schoen, auch wenn es im Sommer richtig, richtig heiss werden kann. Das sollte man unbedingt bedenken. Ich kann einen Mietwagen nur sehr empfehlen, da es sonst nicht so einfach ist auf der Insel umher zu kommen, und die Distanzen auf jeden Fall kurz sind.

    Der Schlangenpass ist auch super. Die ganz sportlichen machen das auch gerne mit dem Fahrrad.

    Und natuerlich die Maerkte, wo es super leckeres Obst gibt.

  • Reply Perlenmama 24. Juni 2014 at 2:16 pm

    Ich kann das nur unterschreiben. Ich war in meiner Kindheit jedes Jahr auf Mallorca und wir hatten immer einen ganz tollen Urlaub (Alcudia), ganz ohne Ballermann und Remmidemmi. Es ist so eine vielseitige und aufregende und SCHÖNE Insel, das wird vor lauter Schlager und billig-party voll unterschätzt!

  • Reply Frau Mutter 24. Juni 2014 at 4:15 pm

    Ach, danke für die tollen Tipps. Ich glaube zwei Wochen reichen nicht…..

  • Reply Patrick 25. Juni 2014 at 8:04 am

    Die Insel bietet ein breites Spektrum an Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten.
    Mein Tipp: Finca und Auto mieten, die lokalen Märkte besuchen um einzukaufen, mehere Strände entdecken.

  • Reply Danielle 25. Juni 2014 at 1:34 pm

    Ich liebe Mallorca!

    Ich kann Dir das Gut Els Calderes ans Herz legen – das fanden wir so traumhaft schön, ein ganz besonderes Stück Erde.

    In der Nähe von Arta ist Sineu – da gibt es einen riesigen Wochenmarkt, auch sehr sehenswert.

    Ganz schrecklich ist der Safari-Park – ich habe selten etwas traurigeres gesehen.

    Viele Grüße
    Danielle

  • Reply Matthias Post 29. Juni 2014 at 2:17 am

    Wir fahren auch immer mit den Kindern nach Mallorca und neben der Kultur und Landschaft gibt es auch noch andere Vorteile. Auf Mallorca gibt es eine deutsche Infrastruktur (Ärzte, Krankenhäuser, Apotheken usw.), die gleichen Hygiene Standards. Was auch alles sehr wichtig ist, ich habe bekannte die waren mit den Kleinen in der Türkei. Folgen: Durchfall, Arzt konnte kein Deutsch (was für mich kein Problem war, aber für meinen Sohn). Das alles ist mir noch nicht auf Malle passiert.
    Wir fahren immer in den Iberostar Club Cala Barca der liegt in der Nähe von der Cala Mondrago (hammer Naturschutzgebiet).

  • Reply romana 5. Juli 2014 at 8:33 pm

    Das kann ich aus meiner Kindheit auch nur bestätigen.
    Eine wunderbare Insel, man möchte gar nicht mehr weg.
    Nun fliege ich auch das erste Mal seit 10 Jahren wieder mit meiner Tochter für 2 Wochen nach Can Picafort.
    Ich freue mich riesig endlich wieder da zu sein, habe mir aber zu viele negative Infos aus dem net durchgelesen, das mich die ganze Sache mit den Sandmücken etc… etwas verunsichert.
    War denn schon wer von euch in diesem Jahr dort und kann eventuell etwas dazu sagen?

    Bin leider eine überängstliche Mama und würde es sehr nett finden wenn jemand mir die fest gelesenen Infos ausm Net wieder nehmen oder eigene Erfahrung geben könnte.

    Lieben Gruß

  • Reply Anna 29. September 2014 at 2:06 pm

    Mallorca ist wirklich toll und bietet total viel für Kinder. Wir haben letztes Mal viele Wanderungen (bis zu 4 Stunden!) mit unseren beiden Töchtern (4 Monate + 4 Jahre) gemacht, die kleine im Ergocarrier hat die ganze Zeit geschlafen und die Große die ganze Zeit erzählt und entdeckt.
    Ansonsten gibt es viele Gärten (Raixa, Alfabia…) und Tierparks und das tolle Palma Aquarium!

    LG
    Anna

  • Reply Marina 26. Juli 2016 at 8:56 am

    Mallorca hat in der Tat weit mehr zu bieten als Party. Ich finde, die Insel hat einen Ruf, der ihr nicht gerecht wird. Sie ist so vielseitig – touristisch an den Hotspots, aber sehr ursprünglich im Inland. Sehr offene und freundliche Mallorquiner in den entlegenen Ortschaften. Dafür viele deutschsprachige Ärzte, was ich sehr beruhigend finde, wenn man mit kleinen Kindern im Urlaub ist. Und vom Wasser aus erlebt man die Insel nochmal aus einer ganz anderen Perspektive.
    LG von Immobilien Mallorca

  • Reply Mamamulle 4. Oktober 2016 at 8:37 pm

    Wir waren jetzt auch mit den Kindern auf Mallorca und es war so so so schön. =)

    LG vom Mamamulle-Blog =)

  • Kommentieren