Familiengeschichten

Kinder abholen: Eine unmögliche Aufgabe!

12. Oktober 2017
Kinder abholen

Kinder abholen, warum soll das so schwer sein? Abholen von Schule und Kindergarten geht ja so gar noch. Aber wehe die Kleinen haben eine Verabredung und man erscheint zur abgemachten Zeit an der Tür des Freundes. Oder man selbst ist Gastgeber des „playdates“ und das Gastkind soll abgeholt werden. Drama, Heulen und Zähneknirschen! Und die unausweichliche Frage: Warum kommst Du IMMER so früh, Mama?

Als ich anfing, andere Kinder zum Spielen zu uns einzuladen, war ich zunächst total geschmeichelt. Lina, Paula und Emilia wollten eigentlich nie nach Hause gehen, wenn ihre Mütter vor unserer Haustüre standen. Vor zehn Minuten hiess es noch: „Uns ist so langweilig!“ Aber nun klammerte sich Lina mit aller Kraft an unser Treppengeländer, während ihre Mutter versuchte, ihren zweiten Schuh zu finden und ihr gleichzeitig die Jacke anzuziehen.

Kinder abholen: Komm noch mal in einer halben Stunde!

„Ich will nicht gehen, NEIN, NEIN, AUA, AUA.“ Gastkinder werden beim Abholen immer sehr gerne über-dramatisch. Es war ja auch so nett „Emily Erdbeer“ schauen zu dürfen und dabei saure Schnüre zu essen (was man zu Hause nicht darf).

Das muss wohl an meinen Gastgeberinnen-Qualitäten liegen, dachte ich mir. (Emily Erdbeer, saure Schnüre). Und natürlich an meinen entzückenden eigenen Kindern, die einfach so gute Freunde sind, dass man sich nicht von ihnen trennen will. Oder an unserem schönen Treppengeländer, das man nicht wieder loslassen will. Lina ist vielleicht einfach ein Interior-Fan?

Je älter die Kinder werden, umso langwieriger wird auch das Abhol-Procedere. Einen zappelnden Dreijährigen kann man sich noch schnappen und ohne Schuhe in den Autositz verfrachten, bei einem sechsjährigen Kind wird das schon schwieriger. Mittlerweile spielen wir Nachlaufen im Haus mit den Kindern und müssen sie unter Betten oder in Dachkammern suchen. Da kann schon mal eine gute halbe Stunde vergehen und danach hat man auch das Fitnessprogramm für den Tag absolviert.

Ich finde das bei mir zu Hause auch eher amüsant als nervig. Meistens kenne ich ja die Mütter gut und mag sie auch. Da hilft eigentlich nur eins: Akzeptieren, dass man die nächsten 15 Minuten die Treppe hoch ruft: „Ich zähle bis drei und dann…“

„Ich zähle bis drei“

Und was passiert eigentlich dann nach drei?! Eine „Abhol-Mutter“ gestand mir kürzlich, dass bei ihr das Zählen immer prima funktioniert. Es muss auch eigentlich nichts nach drei passieren, das Kind käme dann einfach. Klappt bei mir leider gar nicht so.

Als ich Constanze kürzlich von ihrer Freundin abholen wollte, wollte wir irgendwann fast die Polizei rufen. Nachdem wir die ganze Wohnung abgesucht hatten, fanden wir irgendwann zwei Haarschöpfe, die aus unseren Wäschekörben hervorlugten. Nebst sauren Schnüren.

kinder abholen

Mama spielt auch gerade so schön

Die Mutter von Constanzes Freudnin Sarah macht es einfach so, dass der „Abhol-Mama“ bereits gekühlter Prosecco serviert wird, sobald sie im Flur steht. Eigentlich eine gute Idee, so merkt man gar nicht, dass die Kinder sich nun im Nachbarhaus verstecken oder einen kleinen Spaziergang unternommen haben und genervt ist man auch nicht mehr, sondern findet alles irgendwann nur noch seeehr lustig.

Bei Sarahs Mama ist es dann immer so gemütlich, dass ich eigentlich auch nicht wieder nach Hause will, zum Abendessen-Haarewaschen-Ich-will-aber-noch-nicht-ins-Bett-Programm. Menno, ich will auch noch spielen aka Prosecco trinken.

Spätestens wenn dann irgendwann ihr Mann nach Hause kommt und „Du kannst morgen gerne wiederkommen und außerdem seht Ihr zwei Euch doch wieder beim Kinder-Ballett“ zu mir sagt, sammele auch ich dann meine Tochter ein und fahre heim.

Wollen Eure Kinder auch nie abgeholt werden? Habt Ihr einen tollen Trick, wie es klappen kann?

Merken

Merken

Merken

Das könnte auch interessant sein…

3 Kommentare

  • Reply M 12. Oktober 2017 at 9:11 am

    Oh ja. Das kenne ich zu gut. Da wird einem nach 3-4 Stunden beim Freund mitgeteilt, dass man noch gar keine Zeit hat, „richtig“ zu spielen. Die Prosecco-Variante gefaellt mir sehr gut…. 🙂

  • Reply Dizi oyuncuları 12. Oktober 2017 at 7:32 pm

    Sehr schöner Artikel. Danke.

  • Reply LittleBigHeart 16. Oktober 2017 at 3:06 pm

    So ein schöner Beitrag! Würden uns freuen wenn du auch mal bei uns vorbeischaust 🙂

    Alles liebe,
    LittleBigHeart

  • Kommentieren