Familiengeschichten

Chaos unterm Weihnachtsbaum: Merry Xmas!

16. Dezember 2016

Nun rücken die Weihnachtsfeiertage immer näher. Natürlich wünsche wir uns alle harmonische und ruhige Tage zwischen Gänsebraten, Tannenbaum und „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Ist aber nicht immer so. Das Familienchaos schlägt auch manchmal ab dem 24. Dezember zu. Kolumnistin Sandra schreibt heute darüber. Viel Spaß!

Das Weihnachtschaos ist perfekt, wenn….

  • Sich Deine Tochter beim Schnitzen Deines Geschenks am Heiligen Morgen den Finger bis zum Knochen aufschneidet, was einen 3-stündigen Aufenthalt in der Notaufnahme des hiesigen Krankenhauses nach sich zieht
  • Währenddessen die Weihnachtsgans im Ofen verbrennt und die Schwiegermutter das mit einem „Ist ja wieder typisch für Dich“ quittiert
  • Du in der Kirche sitzt und dich freust, dass sie so leer ist, um dann zu erfahren, dass der Familiengottesdienst schon längst vorbei ist
  • Du aus der Kirche kommst und der in der Zwischenzeit umgefallene Baum mit zersplitterten Glaskugeln und verschüttetem Gießwasser auf dem Wohnzimmerteppich liegt
  • Die Magen-Darm-Grippe Deiner Kinder ausgerechnet beim weihnachtlichen Festmahl beginnt
  • Du feststellen musst, dass der Fotoapparat, den Deine Schwiegereltern Deiner Tochter schenken sollten, in Wahrheit ein Gameboy ist, den du ihnen ausdrücklich verboten hattest
  • Der Säugling einfach nicht schlafen will und Du der ausgehungerten, übellaunigen Meute die Vorsuppe erst um 22 Uhr servieren kannst
  • Dein Mann den Pullover, den du ihm schenkst, nicht mal über den Kopf ziehen kann, weil er zu klein ist.

 

via GIPHY

Weihnachten ist perfekt, wenn…

  • Die Kinder an Heilig Morgen als Überraschung den Frühstückstisch decken
  • Deine Mutter als Köchin einspringt, die Gans vorm Verbrennungstod rettet und Du Dich mit verarzteter Tochter nur noch an den gemachten Tisch setzen brauchst
  • Dein Mann so umsichtig war, den wackeligen Christbaum mit einem Band zu fixieren und er die ganze Weihnachtszeit steht wie eine Eins
  • Dein Mann dir die heiß ersehnte, völlig überteuerte, aber schöööne Winterjacke schon zum Nikolausi schenkt, damit Du bis Weihnachten nicht frieren musst
  • Sich die gesamte Familie an Weihnachten bester Gesundheit erfreut
  • Deine Schwiegermutter das wohlschmeckende Essen lobt
  • Das Fest nichts weiter beinhaltet, als die strahlenden Augen deiner Kinder bei der Bescherung, gemütliches Miteinander mit leckerem Essen und dem dankbaren Bewusstsein, dass es doch trotz allem nichts Schöneres gibt, als ein Weihnachtsfest im Kreis der Familie.

In diesem Sinne –  Fröhliche Weihnachten!

 

Sandra S Kolumne Foto

 

Sandra S., 40, lebt mit Mann und Töchtern in Kiel. Sie dreht “ehe-technisch” bereits die zweite Runde, wirkt oft bei Poetryslams mit und schreibt außerdem Kurzgeschichten. Wenn sie nicht gerade textet, das Meer oder ihre Familie genießt, singt sie mit Leidenschaft und Inbrunst. Bei Frau Mutter ist sie die Expertin für die Liebe oder was das ist, “wenn Mama und Papa sich ganz doll lieb haben.”

Das könnte auch interessant sein…

Keine Kommentare

Kommentieren