DIY für Dummies

Adventskranz selber machen: Einfach, schnell, schön!

28. November 2017
adventskranz selber machen

Einen Adventskranz selber machen ist gar nicht so schwer und es macht so großen Spaß! Auch für Bastel-Honks, sowie ich eine bin, ist das folgende Adventskranz DIY super geeignet. Ältere Kinder können helfen und beim Basteln mit den duftenden Tannenzweigen kommt so richtig Adventsstimmung auf!

Adventskranz selber machen: Einfach schön!

Vorfreude ist die schönste Freude und so fiebern große wie kleine Familienmitglieder in kommenden vier Wochen dem heiligen Abend entgegen. Nebst Weihnachtsbaum, Kalender und Nikolausstiefel, gehört ein stimmungsvoller Adventskranz zu dieser Jahreszeit.

Jeden der kommenden vier Sonntage wird eine weitere Kerze angezündet, bis es endlich so weit ist. Dass das Adventskranzbinden und anschließende Dekorieren weniger aufwändig ist, als man meint, beweist unser DIY…

Adventskranz DIY: Welche Tannensorten eignen sich am besten?

Zunächst gilt es, alle benötigten Arbeitsgeräte und Utensilien zu besorgen und griffbereit zu legen. Dabei ist es dienlich, eine große Arbeitsfläche mit Zeitungspapier auszulegen, da das verwendete Grün, wenn auch noch frisch, beim Basteln schon nadelt.

Man benötigt einen Strohrohling als Basis, Basteldraht (idealer Weise in grün), eine kleine Gartenschere und diverse Grünzweige. Wer den Luxus eines Gartens hat, kann i.d.R. hier fündig werden ohne Geld auszugeben.

Ansonsten gibt’s an jeder Ecke derzeit Rohling aus Stroh und Adventsgrün ab ein paar Euro das Bund zu kaufen: Tanne (Nordmann nadelt am wenigsten), Buchsbaum, Wachholder und Thuja eignen sich wunderbar, ebenfalls Hagebutten oder verblühte Rosenzweige (bei denen die Dornen entfernt werden sollten, insbesondere in Familien mit Kleinkindern).

adventskranz selber machen

Adventskranz selber machen: Die „Zutaten“

Strohrohling als Basis
Basteldraht (grün)
Gartenschere, ggf. kleine Zange
Grünzweige (Tanne, Buchsbaum, Wachholder, Thuja, Hagebutte, verblühte Rosenzweige)
Weihnachtsdekoration in Lieblingsfarben
Farbiges Dekoband
4 Kerzen/ Stumpenkerzen
Kerzenhalter/ Kerzenstecker

Das Binden – so geht’s!

Das Grün wird zunächst in kleine Stücke geschnitten, am Rohling wird der Basteldraht fixiert. Beginne nach und nach einzelne, schöne Stücke (Tannen)grün abwechselnd an das Stroh zu legen und mit Draht zu fixieren.

Drehe den Rohling und wechsle die unterschiedlichen Grünarten rundum ab, dabei ergibt sich eine hübsche Mischung. An der Unterseite, die auf dem Tisch aufliegt, darf Stroh sichtbar sein, Innen und Außen sollte hingegen das Grün so dicht liegen, dass nichts vom Stroh durchschimmert.

adventskranz selber machen

Sollten doch kahle Stellen durchschimmern, können diese mit einzelnen Zweigen ausgebessert werden, die mit u-förmige Klemmnadeln fixiert werden. Wird der Draht engmaschig um den Rohling gedreht, entsteht ein fixierter, abgerundeter Kranz. Wird der Basteldraht mit größeren Abständen wickelt, stehen hier und da Zweigspitzen ab, was optisch aufgelockerter wirkt.

DIY Adventskranz: Die Deko

Bei der Dekoration muss nicht weit gesucht werden, alles, was für den Weihnachtsbaum im Keller schlummert, kann ebenso den Adventskranz verschönern. Ob dabei mit klassischen Weihnachtsfarben wie in unserem Beispiel weiß und rot gearbeitet wird, oder es eher lila, golden oder modern marmoriertes grau wird, bleibt dabei dem persönlichen Geschmack überlassen. Einzig die Farbwahl der Kerzen sollte mit dem Schmuck harmonieren.

adventskranz selber machen

Für Stumpenkerzen gibt es Unterlegstecker, die im Strohrohling befestigt werden. Wer eine Heißklebepistole daheim hat, kann weihnachtliche Dekorationen wie Kugeln, Pilze, Äpfel, Figuren, Kunstschnee oder Strohfiguen an das Grün kleben, ansonsten darf nochmals der Basteldraht herhalten.

Insgesamt gilt „weniger ist mehr“, denn das hübsch gebundene Grün darf nicht zu überladen wirken. Finden wir jedenfalls! Was jedoch auf keinen Fall fehlen sollte, ist ein schönes Dekoband, was spiralförmig um den Adventskranz gebunden wird.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Binden und Basteln! Wenn Euch der Beitrag gefallen hat, teilt ihn gerne und pinnt dieses Foto auf Pinterest:

Das könnte auch interessant sein…

Keine Kommentare

Kommentieren